36. Spieltag
28.12.2017 19:30
Beendet
Augsburg
Augsburger Panther
2:4
Eisbären Berlin
Berlin
0:10:12:2
  • 0:1
    Sean Backman
    Backman
    8.
  • 0:2
    Sean Backman
    Backman
    40.
  • 1:2
    Scott Valentine
    Valentine
    45.
  • 1:3
    Jamie MacQueen
    MacQueen
    49.
  • 1:4
    Sean Backman
    Backman
    53.
  • 2:4
    Trevor Parkes
    Parkes
    56.
Spielort
Curt-Frenzel-Stadion
Zuschauer
6.139

Liveticker

60
21:55
Fazit:
Berlin beweist, dass es ein Spitzenteam ist und gewinnt auswärts souverän mit 4:2. Allerdings zeigte auch der AEV eine ordentliche Partie und muss sich außer der mangelnden Chancenverwertung wenig vorwerfen. Für die Eisbären geht es damit wieder auf Platz zwei in der Tabelle. Augsburg hingegen bleibt im Keller hängen. Kurz vor dem Jahreswechsel bekommen es die Hauptstädter dann noch mit den Düsseldorfern zu tuen. Für die Fuggestädter geht es im letzten Spiel des Jahres ins Pantherduell nach Ingolstadt.
60
21:52
Spielende
60
21:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sean Backman (Eisbären Berlin)
Hoher Stock
60
21:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Michael Davies (Augsburger Panther)
Ganz blödes Ding. Die Augsburger bekommen kurz vor Schluss eine Strafe, wegen zu vielen Spielern auf dem Eis.
59
21:46
Der AEV zieht den Torhüter.
56
21:42
Tor für Augsburger Panther, 2:4 durch Trevor Parkes
Trevor Parkes verwandelt den, selbst erarbeiteten Penalty. Vor dem Kasten schiebt der Augsburger Petri Vehanen den Puck durch die Hosenträger.
56
21:40
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für André Rankel (Eisbären Berlin)
Den Unparteiischen gefällt der Austausch von Nettigkeiten zwischen den beiden Raufbolden nicht. Beide gehen zum Abkühlen auf die Strafbank.
56
21:39
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Daniel Schmölz (Augsburger Panther)
Übertriebene Härte
56
21:39
Der Frust macht sich bemerkbar bei den Augsburgern. Wenn es schon mit den Toren nicht klappen will, wird hier wenigstens dem Gegner noch persönlich einer eingeschenkt. Zwischen Daniel Schmölz und André Rankel fliegen die Fäuste.
54
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Eisbären Berlin)
Übertriebene Härte
53
21:32
Tor für Eisbären Berlin, 1:4 durch Sean Backman
Backman macht den Hattrick! Nach einem Angriff des AEV, fahren die Eisbären den schnellen Konter. Im Slot bekommt Backman das Hartgummi, packt den nächsten, knallharten Abschluss aus und markiert seinen dritten Treffer.
50
21:29
David Stieler mit dem Lattenkracher! Nach einem starken Pass von Jaroslav Hafenrichter, packt der Augsburger den Hammer aus. Petri Vehanen ist geschlagen doch der Abschluss scheitert am Aluminium.
49
21:24
Tor für Eisbären Berlin, 1:3 durch Jamie MacQueen
Die Eisbären stellen den alten Abschnitt wieder her. Direkt nach dem Ablauf der Überzahl zieht Jens Baxmann von der Blauen Linie ab. Olivier Roy blockt den Schuss, doch von ihm fliegt der Puck zu Jamie MacQueen, der sich die Gelegenheit nicht entgehen lässt und und leere Netz trifft.
46
21:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Scott Valentine (Augsburger Panther)
Erst Tor, dann Strafe. Scott Valentine hebt den Stock zu hoch.
45
21:20
Tor für Augsburger Panther, 1:2 durch Scott Valentine
Der AEV kommt doch nochmal ran. Evan Trupp trägt die Scheibe in Richtung Tor, täuscht an hinter das Tor zu gehen, spielt dann aber doch quer. Auf der linken Seite kommt Scott Valentine angestürmt und netzt ins leere Tor.
44
21:18
Dicke Möglichkeit für Aleksander Polaczek, der den Puck, nach optimalem Pass von Jaroslav Hafenrichter, verpasst. Dabei wäre der Kasten leer gewesen.
42
21:13
In Überzahl, haben White und Parkes die Doppelchance. Doch zweimal mehr bleibt, der heute überragende, Petri Vehanen Sieger.
41
21:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sven Ziegler (Eisbären Berlin)
Hoher Stock
41
21:11
Beginn 3. Drittel
40
21:03
Drittelfazit:
Die Berliner lassen hier wenig anbrennen und führen nach 40 Minuten mit 2:0. Zwar hatten die Augsburger auch immer wieder mal gute Gelegenheiten, doch vor allem an Petri Vehanen, bissen sich die Fuggerstädter bisher die Zähne aus. Offensiv macht bislang Sean Backman den Unterschied. Kurz vor Schluss des zweiten Drittels, fiel dem Berliner der Puck, nach einem Abpraller vor die Kelle, was der Rechtsschütze für seinen zweiten Treffer nutzte.
40
20:55
Ende 2. Drittel
40
20:50
Tor für Eisbären Berlin, 0:2 durch Sean Backman
Sean Backman macht Treffer Nummer zwei. Nach einem satten Schuss von Micki DuPont, wird die Scheibe vor dem Tor abgefälscht, doch Olivier Roy kann den Schuss parieren. Von ihm prallt das Spielgerät direkt auf die Kelle von Backman der dann eiskalt verwandelt.
40
20:49
Erneut gibt es Aufruhr bei den Anhängern des Heimteams. Vor dem Kasten versucht sich Trevor Parkes durchzusetzen, wird jedoch zu Fall gebracht. Wieder bleibt die Strafe aus.
38
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Arvīds Reķis (Augsburger Panther)
Beinstellen
33
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Scott Valentine (Augsburger Panther)
Es werden Nettigkeiten ausgetauscht auf dem Eis. Zum abkühlen geht es auf die Strafbänke.
33
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Petersen (Eisbären Berlin)
Übertriebene Härte
30
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jens Baxmann (Eisbären Berlin)
Der Berliner stoppt den Konter der Panther mit einem gekonnten Schwung in die Beine des Gegenspielers.
27
20:31
Aufregung im Curt-Frenzel-Stadion. Thomas Holzmann arbeitet sich durch die Defensivreihe der Berliner und kommt vor dem Tor zu Fall. Die Pfeife des Unparteiischen bleibt jedoch stumm. Das sehen, vor allem die Fans des AEV, zurecht anders.
26
20:29
Der erste Torschuss der Gastgeber im zweiten Abschnitt kommt von Aleksander Polaczek, der sich durchsankt und im Slot den Schuss abgibt. Die Scheibe kommt hoch auf das Tor der Berliner, wo Vehanen den Versuch mit der Maske abwehrt.
22
20:24
Riesenmöglichkeit für Sean Backman hier den zweiten Treffer zu machen. Der Berliner steht, vergessen von den Augsburgern, an der blauen Linie bereit. Hier wird der Rechtsaussen bedient und geht allein auf den Kasten von Roy zu. Doch der Goalie der Gastgeber lässt sich nicht beirren und bleibt der Sieger im Eins-gegen-Eins.
21
20:19
Beginn 2. Drittel
20
20:09
Drittelfazit:
Nach einem guten ersten Abschnitt, von beiden Teams, führen stark aufspielende Berliner mit 1:0. Dabei haben sich auch die Augsburger einige gute Chancen herausgespielt. Doch immer wieder war der finnische Tonwart der Gäste zur Stelle. Auf der anderen Seite war es Sean Backman, der den Rekordmeister in der achten Minute in Führung brachte.
20
20:02
Ende 1. Drittel
19
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Micki DuPont (Eisbären Berlin)
Beinstellen
18
19:58
Die Fuggerstädter probieren weiter ihr Glück. Zunächst scheitert Thomas Holzmann jedoch bei dem Versuch Petri Vehanen auszuspielen. Kurz darauf hat Mark Cundari die Möglichkeit zum Abschluss, doch sein Hammer wird vor dem Kasten geblockt.
10
19:49
Nächste gute Gelegenheit für Trevor Parkes, der die Scheibe direkt vor dem Tor abfälscht. Doch Petri Vehanen bekommt rechtzeitig den Schoner runter und blockt den Puck ab.
8
19:44
Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Sean Backman
Der Favorit geht in Führung. Im zwei-auf-eins, bahnen sich Sheppard und Backman einen Weg in die gegnerische Zone. Vor dem Tor kommt der Querpass, den Sean Backman direkt abnimmt, Roy überrascht und die Berliner in Führung bringt.
4
19:39
Die erste richtig guten Szenen gehören den Gastgebern. Den Anfang machte Trevor Parkes, der nach einem Alleingang nur den Pfosten traf. Kurz darauf gab es eine Doppelchance für Parkes und LeBlanc, doch keiner trifft das Spielgerät richtig.
1
19:31
Spielbeginn
19:03
Um das bloße Erreichen der Endrunde müssen sich die Eisbären weniger sorgen, denn den Rekordmeister trennt nur ein magerer Punkt vom Tabellenführer aus München. Dennoch will Trainer Uwe Krupp, das heutige Gastspiel beim Drittletzten nicht auf die leichte Schulter nehmen: "Wir müssen diszipliniert spielen und von der Strafbank wegbleiben", erklärte der Coach der Hauptstädter vor der Partie.
19:03
Eine Solche ist im engen Rennen um die begehrten Plätze nicht weit entfernt. Nur vier Zähler trennen die Fuggerstädter von Platz zehn. Mit einem Sieg gegen den Rekordmeister, könnten die Panther schon am heutigen Abend am ERC Ingolstadt vorbeiziehen, bevor es am Samstag, in der letzten Partie des Jahres 2017, zum direkten Aufeinandertreffen mit dem Tabellennachbarn kommt.
19:02
Es ist ein Duell der Marke "oben gegen unten", denn während die Berliner weiterhin Teil des, sich absetzenden, Führungstrios sind, hofft der AEV noch auf eine Playoff-Platzierung.
19:02
Hallo und herzlich willkommen zum 36. Spieltag der DEL. Am heutigen Donnerstagabend empfangen die Augsburger Panther die Eisbären aus der Landeshauptstadt. Der erste Puck, im Curt-Frenzel-Stadion, fällt um 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

07.01.2018 16:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
07.01.2018 19:00
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
n.V.
10.01.2018 19:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
n.V.

Augsburger Panther

Augsburger Panther Herren
vollst. Name
Augsburger Panther Eishockey GmbH
Spitzname
Die Panther
Stadt
Augsburg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Grün, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Curt-Frenzel-Stadion
Kapazität
6.218

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500