Gruppe A
10.05.2015 16:15
Beendet
Deutschland
Deutschland
2:4
Tschechien
Tschechien
1:11:20:1
  • 1:0
    Daniel Pietta
    Pietta
    8.
  • 1:1
    Michal Vondrka
    Vondrka
    14.
  • 2:1
    Michael Wolf
    Wolf
    24.
  • 2:2
    Petr Koukal
    Koukal
    27.
  • 2:3
    Jakub Voráček
    Voráček
    28.
  • 2:4
    Jaromír Jágr
    Jágr
    56.

Liveticker

60
18:29
Fazit
Deutschland kann mit gehobenem Haupt das Eis verlassen. Sie liefern den Tschechen über 60 Minuten einen großen Kampf. Im Endeffekt ist aber die Qualität der tschechischen Superstars um Jágr und Voráček entscheidend. Die WM-Gastgeber feiern einen wichtigen Sieg in Richtung Viertelfinale. Für Deutschland geht es im letzten Spiel gegen Österreich noch einmal darum einen guten Abschluss der WM hinzubekommen und in Bezug auf die nächsten Großevents Scores zu sammeln.
60
18:26
Spielende
59
18:24
90 Sekunden sind noch zu spielen. Die Überzahl konnte nicht erfolgreich gestaltet werden obwohl zusätzlich Pielmeier vom Eis ist. Reicht es noch zum Anschluss?
57
18:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Petr Koukal (Tschechien)
Haken
57
18:19
Noch eine Randnotiz zu Jaromír Jágr. Er war heute beim Warm-up genau 38 Sekunden auf dem Eis. Sagen wir mal so: Wer es sich erlauben kann...Jágr kann es sicher!
56
18:17
Tooor für Tschechien, 2:4 durch Jaromír Jágr
Vom Bully weg bekommt Jágr den Puck und befördert die Scheibe durch die Schoner von Pielmeier ins Tor. Damit dürfte der Deckel auf der Partie sein.
56
18:16
Doppelpfosten für Tschechien. Das hätte die Vorentscheidung sein können. Innerhalb von einer Sekunde war Pielmeier schon zwei Mal geschlagen und nur der Pfosten konnte die Deutschen vor der dann wohl sicheren Niederlage retten.
56
18:15
Ein großes Problem für das deutsche Team ist, dass Tschechien einfach keinerlei Fehler macht und äußerst Konzentriert das Ding runterspielt.
54
18:12
Bei den Tschechen ist absolut Jágr herauszuheben. Er ist die überragende Figur auf dem Eis und bringt vorne eine einmalige Qualität ist Spiel, die heute bei zwei Treffern aufgeblitzt ist.
52
18:10
Langsam wird es ein Spiel gegen die Uhr. Wie kann es Deutschland schaffen mehr Druck auszuüben? Das ist im Moment die Frage der Fragen. Eine Lösung wird schwer zu finden sein gegen ein Weltklasse-Team wie Tschechien.
50
18:07
Keinen Zentimeter Freiraum wird Deutschland in der Zone der Tschechen gelassen. Das deutsche Team versucht weiterhin den Weg nach vorne zu suchen aber dann muss auch mal ein qualitativer Abschluss bei rauskommen in der nächsten Zeit.
48
18:03
Das sieht garnicht so schlecht aus. Die Tschechen passen in der Defensive zwar sehr gut auf aber die deutschen Jungs haben heute schon zwei Mal bewiesen, wie das Torschießen klappen kann.
46
18:02
Gerade in Breaks sind die Deutschen gefährlich. Plachta sticht im Moment aus der allgemein guten Truppe der Deutschen heraus. Er nimmt sich immer häufiger ein Herz und versucht sich nach vorne zu arbeiten.
44
17:59
Auch wenn Tschechien nicht die Dominanz ausstrahlt, die sie gewohnt sind, ist es doch so, dass man dem deutschen Team ein großes Lob aussprechen muss. Sie fordern die Gastgeber bis ins Abschlussdrittel hinein und noch ist das Duell nicht entschieden.
42
17:55
Das deutsche Team weiß, dass heute ein Sieg her muss, wenn man noch eine rechnerische Chance auf das Viertelfinale haben will. Im Moment deutet aber vieles daraufhin, dass es nicht ganz reicht zum Einzug in die Runde der besten acht Mannschaften der Welt.
41
17:53
Der Puck fällt und das Spiel läuft wieder! Jetzt heißt es Konzentration und Vollgas.
41
17:52
Anpfiff 3. Drittel
40
17:39
Drittelfazit
Auch nach zwei Dritteln kann man von einer ausgesprochen guten Leistung des deutschen Team sprechen. Sie liegen mittlerweile zwar mit 3:2 zurück aber sind noch im Rennen um wichtige Punkte. Tschechien hat im zweiten Durchgang deutlich an Tempo aufgenommen und kann Team Deutschland teilweise großem Druck aussetzen.
40
17:37
Ende 2. Drittel
38
17:35
Der Druck der Gastgeber nimmt zu. Sowohl die Fans als auch die Spieler schalten einen weiteren Gang hoch. Nun muss Deutschland schauen, dass sie unbeschadet in die Drittelpause kommen.
36
17:31
Team Deutschland steht in der Unterzahl sehr passiv. Das scheint ihnen die beste Taktik gegen diese spielstarken Tschechen.
35
17:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Hospelt (Deutschland)
Beinstellen
34
17:27
Der Ausgleich gelingt nicht aber weiterhin versuchen die Deutschen mutig nach vorne zu spielen. Das kann sich gegen routinierte Tschechen sicher rächen aber wer nichts wagt, der nichts gewinnt heißt es ja so schön.
32
17:25
Überzahl für das deutsche Team. Schnell finden sie in die Powerplay-Formation. Jetzt heißt es ausgleichen.
31
17:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Krüger (Deutschland)
Übertriebene Härte
31
17:22
Kleine Strafe (2+2 Minuten) für Jaromír Jágr (Tschechien)
Übertriebene Härte
30
17:21
Nach der Hälfte der Partie liegt das gastgebende Team mit einem Treffer vorne. Deutschland wehrt sich nach leibeskräften aber die spielstärke der Tschechen ist schon enorm.
29
17:17
Jetzt ist Feuer in der Partie. Deutschland gerät immer mehr unter Druck und man merkt deutlich, welche Qualität die Gastgeber in ihrem Team haben.
28
17:15
Tooor für Tschechien, 2:3 durch Jakub Voráček
Voráček kommt mit viel Tempo aus der Neutralen Zone, die Deutschen gucken nur hinterher und der tschechische Kabitän tunnelt Pielmeier eiskalt.
27
17:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Hospelt (Deutschland)
Beinstellen
27
17:12
Tooor für Tschechien, 2:2 durch Petr Koukal
Kaukal zieht von außen mit viel Tempo und Willen Richtung Tor und schlenzt die Hartgummi-Scheibe exakt in den Torwinkel. Diese Einzelleistung war enorm stark gemacht.
27
17:11
Eins klappt heute ausgesprochen gut und das sind die Puckgewinne in der neutralen Zone.
25
17:10
Der gute Eindruck erhärtet sich. Deutschland ist absolut auf der Höhe und ein würdiger Gegner für Tschechien.
24
17:08
Tooor für Deutschland, 2:1 durch Michael Wolf
Deutschland führt wieder. Rieder nimmt auf der Außenbahn Tempo auf, zieht an Freund und Feind vorbei, legt quer auf Wolf und der schießt hoch ins Netz ein.
23
17:05
Im Turnierverlauf haben die Tschechen oftmals erst nach rund 30 Minuten im Spiel an Fahrt aufgenommen. Team Deutschland hat dies ähnlich gemacht, wenn man an das Spiel gegen Frankreich und Lettland zurückdenkt.
21
17:03
Kann das deutsche Team die Einstellung und Leidenschaft auch im zweiten Abschnitt halten? Der erste Wechsel verspricht schon einmal einiges.
21
17:02
Anpfiff 2. Drittel
20
16:51
Drittelfazit
Team Deutschland macht ein ausgezeichntes Spiel und kann die favorisierten Tschechen spielerisch unter Kontrolle halten. Nach der verdienten 1:0 Führung reagieren die Gastgeber aber schnell und bemühen sich etwas mehr mit Offensivaktionen für Entlastung so sorgen. Gerade Jágr hat immer wieder den Puck an seiner Kelle. Mit dem Ausgleich ist Team Tschechien vorerst zufrieden und wird nun in der Kabine neue Instruktionen erhalten.
20
16:47
Ende 1. Drittel
19
16:46
Teilweise gelingt es Deutschland sogar, das tschechische Team in der eigenn Zone zu binden. So gefällt das Coach Pat Cortina ganz sicher.
17
16:45
Pielmeier ist nun unter Beschuss. Wenn Tschechien nach vorne kommt, sind sie direkt brandgefährlich.
15
16:45
Bis zum Ausgleich der Tschechen hat hier nur ein Team gespielt und das hatte die deutschen Trikots an. Sehr forsch und ohne Angst spielt Team Deutschland wirklich ein klasse Match.
14
16:41
Tooor für Tschechien, 1:1 durch Michal Vondrka
Was für ein unglückliches Tor. Nach einem Schuss von Tschechien, bekommt Vondrka den Puck an den Schlittschuh. Von dort geht die Scheibe an den Schlittschuh von Köppchen und rein ins Tor.
10
16:29
Deutschland bleibt vorne dran. Sie sind vor dem Tor bisher deutlich aktiver und gefährlicher als die Gastgeber. Gerade hatte Oppenheimer die Chance, den zweiten Treffer nachzulegen.
8
16:26
Tooor für Deutschland, 1:0 durch Daniel Pietta
Tolles Tor von Pietta. Er bekommt die Scheibe an der Mittellinie und setzt sich sensationell gegen zwei Abwehrspieler durch und schiebt den Puck unter den Schoner von Pavelec ins Tor.
8
16:25
Das heimische Team kommt noch nicht zu ihren gefährlichen Offensiv-Spiel. Das können die Deutschen wirklich sehr gut unterbinden.
6
16:23
Die Deutschen stellen sich keineswegs hinten rein. Sie sind aufmerksam und erspielen sich zwei gefährliche Konter-Möglichkeiten. Rieder scheitert am starken Pavelec.
4
16:21
Noch gab es keinen gefährlichen Torschuss. Es ist mehr ein Abtasten mit einer ordentlichen Einstellung zum Köperkontakt.
3
16:19
Tschechien versuchen sich durch harte Arbeit an der Bande schnell Respekt zu erarbeiten. Ihre Hits kann man bis unters Hallendach deutlich hören.
2
16:18
Auf Seiten des deutschen Teams wird heute viel auf Goalie Timo Pielmeier zukommen. Er muss als sicherer Rückhalt bestimmt einiges entschärfen. Auf Seiten der Tschechen steht der NHL-erfahrene Ondřej Pavelec im Tor.
1
16:16
Spielbeginn
12
16:15
Jaromír Jágr versucht das Spiel nun etwas an sich zu reißen. Alle Aktionen gehen über ihn und so geht es jetzt auch langsam man in Richtung Pielmeier.
16:14
Für Tschechien geht es in den abschließenden beiden Spielen darum, sich einen möglichst gute Ausgangsposition für das Viertelfinale zu erobern. Dort spielt der Gruppenerste der Gruppe A gegen den Gruppenvierten der Gruppe B und so weiter. Da ist Platz eins oder zwei in der Hauptrunde schon ein größerer Vorteil.
16:02
Die Stimmung in der 02-World wird grandios sein. Die Fans strömen in die Halle und feiern schon jetzt ihr Team. Beide Mannschaften haben gerade ihr Aufwärmprogramm beendet und werden in der Kabine mit den letzten Instruktionen versorgt.
15:59
Auch wenn heute die Tschechen der klare Favorit sind, ist Deutschland nicht chancenlos. Mit einem Tag Pause und dem Wissen, dass man auch gegen die starken Schweden mithalten konnte, wird das ein Kräftemessen, auf das sich die Deutschen schon lange freuen.
15:56
Die letzten beiden Partie konnte Gastgeber Tschechien überaus souverän gewinnen und nach den Niederlagen gegen Kanada und Schweden zu Beginn des Turnier, sind die Jungs um Superstar Jaromír Jágr heiß auf das Viertelfinale.
15:54
Am Freitag gab es für die Deutschen einiges zu feiern. In einer umkäpften Partie konnte Deutschland knapp mit 2:1 gewinnen. Der Abstieg sollte kein Thema mehr sein und mit einem Sieg heute könnte Deutschland noch einmal am Tor zum Viertelfinale anklopfen.
15:51
Herzlich Willkommen zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2015! Gastgeber Tschechien trifft in der Gruppe A auf das Team Deutschland. Das erste Bully wird um 16.15 Uhr gespielt.

Aktuelle Spiele

14.05.2015 20:15
Finnland
Finnland
FIN
Finnland
Tschechien
CZE
Tschechien
Tschechien
16.05.2015 15:15
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
Tschechien
CZE
Tschechien
Tschechien
16.05.2015 19:15
USA
USA
USA
USA
Russland
RUS
Russland
Russland
17.05.2015 16:15
Tschechien
Tschechien
CZE
Tschechien
USA
USA
USA
USA
17.05.2015 20:45
Kanada
Kanada
CAN
Kanada
Russland
RUS
Russland
Russland

Deutschland

Deutschland Herren
vollst. Name
Deutscher Eishockey Bund

Tschechien

Tschechien Herren
vollst. Name
Český svaz ledního hokeje
Spitzname
Český hokej
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
19.11.1908
Sportarten
Eishockey