19. Spieltag
20.12.2015 13:30
Beendet
Freiburg
SC Freiburg
3:0
TSV 1860 München
1860
2:0
  • Maximilian Philipp
    Philipp
    34.
    Rechtsschuss
  • Jonas Föhrenbach
    Föhrenbach
    44.
    Linksschuss
  • Vincenzo Grifo
    Grifo
    65.
    Rechtsschuss
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Zuschauer
24.000
Schiedsrichter
Tobias Stieler

Liveticker

90
15:24
Fazit:
Überpünktlich pfeift Schiedsrichter Stieler die Partie ab! Der SC Freiburg setzt sich letztlich verdient mit 3:0 gegen 1860 München durch. Nach einer starken Defensivleistung der Sechziger in den ersten 30 Minuten gingen die Freiburger etwas überraschend durch Philipp in Führung. Die Löwen wirkten durch den unerwarteten Rückstand verunsichert und kassierten kurz vor dem Pausenpfiff den zweiten Gegentreffer. In der zweiten Hälfte waren die Gäste absolut chancenlos, ließen die Bissigkeit in den Zweikämpfen aus dem ersten Durchgang vermissen und mussten in der 65. Minute durch Grifo das dritte und damit spielentscheidende Gegentor hinnehmen. Auch in der Folgezeit wirkten die Münchner in der Offensive absolut hilflos und sind wohl "froh", dass sie mit einem 3:0 davongekommen sind. Der Sportclub überwintert also auf dem zweiten Tabellenplatz, während die Luft für 1860 im Tabellenkeller langsam dünner wird. Wir wünschen frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
90
15:17
Spielende
89
15:16
Einwechslung bei SC Freiburg: Caleb Stanko
89
15:16
Auswechslung bei SC Freiburg: Karim Guédé
89
15:16
Auch Guédé spaziert unter großem Jubel von den Rängen vom Feld. Der Stürmer wird durch Caleb Stanko ersetzt.
87
15:15
Und dann haben die Freiburger nochmal die Möglichkeit, auf 4:0 zu erhöhen! Philipp steckt durch auf den aufgerückten Abrashi. Der Sechser des Sportclubs taucht frei vor Eicher auf, aber befördert das Leder um ein ordentliches Stück über die Latte. Für die Tore sind bei den Hausherren nunmal andere Leute zuständig, aber das macht heute sowieso keinen Unterschied mehr.
86
15:14
Einwechslung bei SC Freiburg: Vegar Hedenstad
86
15:14
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
86
15:13
Der Torschütze zum 3:0 verlässt unter schallendem Applaus den Rasen und räumt das Feld für Vegar Hedenstad. Trainer Christian Streich honoriert die Leistung des Italieners mit einer freundschaftlichen Umarmung.
83
15:09
Gelbe Karte für Stephan Hain (TSV 1860 München)
Hain feiert seinen Einstand mit einer Gelben Karte. Er ringt Philipp im Mittelfeld zu Boden und holt sich vom Schiedsrichter die berechtigte Verwarnung ab.
83
15:09
Benno Möhlmann zieht seine letzte Option von der Bank und bringt Hain für den heute glücklosen Liendl.
82
15:08
Einwechslung bei TSV 1860 München: Stephan Hain
82
15:08
Auswechslung bei TSV 1860 München: Michael Liendl
80
15:07
Gut zehn Minuten sind noch zu gehen. Die Hausherren spielen die Uhr gekonnt runter und haben ihrerseits natürlich keine Hektik. Die Sechziger wirken völlig hilflos und sind wohl froh, wenn das Gastspiel im Breisgau vorbei ist.
78
15:04
Für Lacazette ist die Partie gelaufen. Der Franzose wird von Neudecker ersetzt.
77
15:03
Einwechslung bei TSV 1860 München: Richard Neudecker
77
15:03
Auswechslung bei TSV 1860 München: Romuald Lacazette
76
15:02
Jetzt vielleicht mal: Claasen chippt die Kugel in den Lauf von Liendl, aber da ist wieder mal ein Freiburger Bein dazwischen.
76
15:02
Gelbe Karte für Vincenzo Grifo (SC Freiburg)
Grifo tritt Claasen auf der linken Seite um und trägt sich in die Sünderkartei ein. Für den Italiener ist es die vierte Gelbe Karte in der laufenden Spielzeit.
74
15:00
Irgendwie müssen die Gäste nun aus ihrer Lethargie aufwachen. Vielleicht mal ein Angriff oder ein Foulspiel. Irgendetwas, was die eigene Mannschaft aufrüttelt.
72
14:58
Dominik Stahl macht Platz für Marius Wolf. Der neue Mann hat nun die Aufgabe, für Impulse in der Offensive zu sorgen, aber das wird alles andere als einfach.
71
14:58
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marius Wolf
71
14:58
Auswechslung bei TSV 1860 München: Dominik Stahl
70
14:58
Sollten die Münchner heute verlieren, würden sie so langsam den Anschluss an das rettende Ufer verlieren. Die drei Punkte in Freiburg wären enorm wichtig gewesen, aber spätestens seit dem dritten Treffer dürfte sich das wohl erledigt haben.
67
14:54
Das dürfte es jetzt gewesen sein. Dass die Löwen einen Rückstand von drei Treffern beim spielerisch bärenstarken SC Freiburg aufholen, ist dann doch mehr als unwahrscheinlich. Derweil wirkt es eher so, als könnten die Hausherren den vierten Treffer nachlegen.
66
14:53
Gelbe Karte für Christopher Schindler (TSV 1860 München)
65
14:52
Tooor für SC Freiburg, 3:0 durch Vincenzo Grifo
Die Entscheidung im Schwarzwald-Stadion! Und was war das für ein herrlicher Treffer! Vom linken Strafraumeck wird der Ball in den Lauf von Grifo gespielt. Der Italiener macht ein paar Schritte zur Mitte und schlenzt die Kugel aus 25 Metern Torentfernung aufs rechte Eck. Vom Innenpfosten fliegt das Leder in die Maschen! Toller Treffer des Italieners!
62
14:50
Wunderschön spielen die Gastgeber auf den rechts lauernden Guédé. Der Stürmer sprintet in den Strafraum und will vom rechten Strafraumeck aufs Tor ziehen, aber wird im letzten Moment von Schindler abgefangen. Man merkt jedoch, dass die Breisgauer die Entscheidung suchen.
61
14:48
Die Sechziger schaffen es hin und wieder, den Hausherren den Ball abzuluchsen. Im Umschaltspiel fehlt dann aber einfach die Präzision, sodass die Angriffe der Elf von Benno Möhlmann meist im Sande verlaufen.
59
14:46
Und dann versuchen die Münchner, das Spiel auf den linken Flügel zu verlagern. Liendl war gestartet, aber der Pass auf den Mittelfeldmann wird von Günter abgefangen. Gut aufgepasst vom Freiburger.
57
14:44
Die Gastgeber sind natürlich in einer komfortablen Position. Sie führen im eigenen Stadion mit 2:0, können den Gegner in aller Ruhe spielen lassen und auf Kontergelegenheiten hoffen.
55
14:42
Nun langt Grifo in der Abwehr gegen Wittek hin. Die Gäste erhalten den Freistoß, den Adlung von links in die Mitte bringt, aber viel zu kurz ausführt und in die Beine eines Freiburgers spielt.
54
14:41
Und beim nächsten Eckstoß kommt Höhn auf Höhe des Elfmeterpunktes völlig frei zum Kopfball, aber der Innenverteidiger befördert das Leder direkt in die Arme von Eicher. Dennoch sind die Hausherren nach wie vor am Drücker.
53
14:40
Erneut gibt es Freistoß für die Freiburger von der linken Seite. Standardspezialist Grifo führt aus, aber findet keinen Abnehmer im Zentrum. Der anschließende Eckstoß bringt nichts ein.
52
14:38
Günter schickt Grifo auf der linken Seite. Der Flügelspieler geht auf Höhe der Eckfahne gegen drei Mann ins Dribbling und holt immerhin einen Einwurf heraus.
49
14:37
Der zweite Durchgang beginnt mit viel Ballbesitz für die Breisgauer. Die Sechziger scheinen zunächst ihre defensive Taktik aus der ersten Hälfte fortzusetzen. Bleibt abzuwarten, wann die Löwen in den Angriff übergehen, denn sie müssen offensiv zulegen, wenn sie heute punkten wollen.
47
14:33
Gelbe Karte für Romuald Lacazette (TSV 1860 München)
Lacazette begeht ein taktisches Foul gegen Grifo und holt sich die zweite Gelbe Karte der Partie ab.
47
14:33
Weiter geht's im Schwarzwald-Stadion. Christian Streich hat in der Pause gewechselt und Günter für den Torschützen Föhrenbach gebracht, während Benno Möhlmann seiner Elf aus den ersten 45 Minuten vertraut.
46
14:32
Einwechslung bei SC Freiburg: Christian Günter
46
14:32
Auswechslung bei SC Freiburg: Jonas Föhrenbach
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:20
Halbzeitfazit:
In Freiburg führen die Gastgeber mit 2:0 zur Pause. Die Sechziger haben bis zur 34. Minute ein starkes Spiel gemacht und nahezu jeden Angriffsversuch der Breisgauer abfangen können. Die Löwen gingen sehr bissig in die Zweikämpfe und machten dem Sportclub das Leben schwer. In der 30. Minute hätten die Münchner ihrerseits sogar in Führung gehen können, als ein Schuss von Okotie am langen Pfosten vorbeistrich. In der 34. Minute erlaubten sich die Gäste jedoch einen folgereichen Ballverlust im Mittelfeld, wodurch die Hausherren nach einem feinen Spielzug durch Philipp etwas überraschend in Führung gehen konnten. In der Folgezeit wirkten die Sechziger verunsichert und kassierten kurz vor dem Pausenpfiff den zweiten Gegentreffer durch Föhrenbach. Für den SCF läuft also alles nach Plan, während sich Benno Möhlmann auf Seiten der Löwen in der Halbzeit etwas einfallen lassen muss.
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
44
14:14
Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Jonas Föhrenbach
Die Breisgauer erhöhen vor der Pause auf 2:0! Petersen wird in zentraler Postion angespielt, schlägt einen Haken und lässt aus 16 Metern einen Flachschuss ab, der an den rechten Pfosten klatscht. Der Ball springt von dort aus auf die linke Seite zu Föhrenbach, der mit Tempo herangesprintet kommt und aus halblinker Position keine Probleme hat, das Leder im leeren Tor unterzubringen.
42
14:12
Wittek gewinnt in der eigenen Hälfte den Zweikampf gegen Guédé und sprintet den linken Flügel entlang. 35 Meter vor dem Tor wird der Linksverteidiger jedoch mit unfairen Mitteln zu Fall gebracht und holt einen Freistoß heraus. Adlung chippt das Leder in die Gefahrenzone, wo sich Kagelmacher hochschraubt und mit seinem Kopfball den Querbalken um einen guten Meter verfehlt.
40
14:09
Grifo legt von der linken Seite ab für den aufgerückten Höfler, aber der Sechser des SCF kann die Kugel nicht kontrollieren und verliert das Leder an die Abwehr der Löwen.
39
14:08
Die Freiburger gehen ihrerseits nun verstärkt in die Offensive. Ob die Gastgeber vor der Pause noch einen Treffer nachlegen können?
37
14:07
Das ist natürlich bitter für die Münchner, die in ihrer stärksten Phase der Begegnung das 0:1 kassieren. Bis zum Gegentor hatten die Löwen den Sportclub wirklich gut im Griff.
34
14:04
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Maximilian Philipp
Aus heiterem Himmel gehen die Hausherren in Führung! Grifo marschiert nach einem Ballverlust der Gäste durchs Zentrum, hat dann das Auge für den auf der rechten Seite gestarteten Philipp. Der Flügelflitzer spielt den Ball perfekt in den Lauf seines Mitspielers, der frei vor Eicher auftaucht und dem Keeper mit seinem Rechtsschuss aus kurzer Distanz keine Chance lässt!
32
14:02
Die Löwen gehen nach wie vor sehr bissig in die Zweikämpfe und lassen den Sportclub nicht ins Kombinationsspiel kommen. Bislang beißen sich die Gastgeber an dieser Spielweise die Zähne aus.
30
14:01
Dicke Gelegenheit für 1860! Bei einem langen Pass auf die rechte Angriffsseite gehen zwei Freiburger zum Ball und verlängern unfreiwillig in den Lauf von Okotie. Der Stürmer schlägt einen Haken, marschiert noch ein paar Meter ins Zentrum und knallt die Kugel aufs lange Eck, wo sein Versuch nur ganz knapp am rechten Pfosten vorbei zischt!
27
13:57
Gelbe Karte für Stefan Mugoša (TSV 1860 München)
Mugoša kommt auf dem rechten Flügel herangerauscht und grätscht Höhn um. Schiedsrichter Stieler zögert keine Sekunde und zeigt dem Münchner die Gelbe Karte. Klare Sache.
27
13:57
Christian Streich steht wie immer wild gestikulierend an der Seitenlinie, aber es wirkt nicht so, als hätte der Trainer Gefallen an der Darbietung seiner Truppe.
26
13:56
Ein Kopfball wird ins Zentrum auf Mugoša verlängert. Der Stürmer sprintet der Kugel hinterher, aber Höhn wirft sich in höchster Not dazwischen und klärt vor dem einschussbereiten Angreifer. Da hat nicht viel gefehlt.
24
13:54
Okotie springt Kempf bei einem Luftkampf in den Rücken. Wenn es um Kopfballduelle geht, hat es schon mehrere Zusammenstöße gegeben. Bislang zum Glück ohne größeren Schaden.
22
13:52
Aber die Gäste stehen in der Abwehr dicht gestaffelt und lassen nur sehr wenig zu. Das wird kein Selbstläufer für den SCF heute.
20
13:50
Das war eng! Philipp spielt Grifo auf der linken Seite mit einem kurzen Pass frei. Der Flügelflitzer zieht kurz zum Zentrum und schlenzt die Kugel aufs lange Eck. Eicher kann dem Leder nur hinterherschauen, aber zum Glück für die Sechziger streicht der Ball am Pfosten vorbei.
17
13:47
Philipp bleibt kurz auf dem Rasen liegen, nachdem ihn ein harter Pass von Liendl an einer sehr ungünstigen Stelle erwischt hatte. Der Freiburger steht mit schmerzverzerrtem Gesicht wieder auf und kann weitermachen.
15
13:45
Die Breisgauer wollen ihrer Rolle als Favorit gerecht werden und lassen den Ball gut laufen. Im Spiel nach vorne fehlt bislang allerdings noch die Präzision und damit die entscheidende Durchschlagskraft, da stehen die Gäste gut.
13
13:43
Lacazette lässt Philipp auflaufen. Der Unparteiische belässt es aber nochmal bei einer Ermahnung und spricht den Hausherren den Freistoß zu. Grifo bringt das Leder ins Zentrum, wo Höhn jedoch Eicher zu Boden bringt und das Stürmerfoul gegen sich gelten lassen muss.
11
13:41
Petersen lässt sich von keinem Münchner aufhalten, springt über die Grätschen der Verteidiger und zieht aus zentraler Position ab, aber sein Flachschuss trudelt am rechten Pfosten vorbei. Dennoch ein guter Beginn hier in Freiburg.
10
13:40
Das Spiel war kurz unterbrochen, da Okotie mit seinem Mitspieler Lacazette bei einem Kopfballduell zusammenrasselte. Nach kurzer Zeit berappelt sich der Stürmer allerdings wieder und die Begegnung läuft weiter.
8
13:38
Bislang stehen die Löwen aber gut geordnet in der Defensive und versuchen bei Ballverlust des Gegners, das Spiel nach vorne schnell zu machen. Diesmal ist es Mugoša, der mit seinem Distanzschuss aus knapp 30 Metern am langen Pfosten vorbei schießt.
5
13:35
Auf der Gegenseite wagen sich die Sechziger zum ersten Mal nach vorne. Lacazette schubst auf dem rechten Flügel Föhrenbach jedoch um. Schiedsrichter Stieler unterbindet den Angriff und entscheidet auf Stürmerfoul.
4
13:33
Es gibt Freistoß für die Hausherren, nachdem Guédé von Wittek umgecheckt wurde. Gut 25 Meter Torentfernung. Grifo führt aus und schlenzt das Leder nur knapp am rechten Giebel vorbei. Die erste gute Gelegenheit in der Partie!
3
13:32
Der Sportclub nimmt in den ersten Minuten der Partie das Zepter in die Hand und versucht durch Ballbesitz an Sicherheit zu gewinnen. Die Gäste warten erst einmal ab.
1
13:30
Der Ball in Freiburg rollt. Los geht's!
1
13:30
Spielbeginn
13:27
Die Mannschaften betreten bei frühlingshaften Temperaturen unter der Führung vom Schiedsrichtergespann den Rasen des Schwarzwald-Stadions. Gleich geht's los!
13:19
Schließlich beträgt der Abstand zum rettenden Ufer inzwischen ganze fünf Zähler. Die Fortuna aus Düsseldorf belegt derzeit mit 19 Punkten den rettenden 15. Rang, bestreitet aber am Montag gegen den SC Paderborn ein weiteres Kellerduell und hat somit die Möglichkeit, den Abstand zur Abstiegszone wieder etwas auszubauen. Umso wichtiger ist der Dreier für 1860 München heute!
13:11
Nachdem die Gäste in der zweiten Runde des DFB-Pokals überraschend den FSV Mainz 05 aus dem Wettbewerb gekegelt hatten, verloren die Löwen unter der Woche gegen den Ligakonkurrenten aus Bochum mit 0:2 und sind damit aus dem Pokal ausgeschieden. Nun gilt der Fokus natürlich umso mehr dem Ligabetrieb und der Mission Klassenerhalt. In dieser Hinsicht müssen die Sechziger dringend Boden auf den rettenden Platz 15 gutmachen.
13:03
Ganz anders stellt sich die Situation bei den Gegnern aus Bayern dar. Seit Saisonbeginn rangieren die Löwen meist auf dem vorletzten Rang und müssen teils Woche für Woche bittere Niederlagen hinnehmen. Nach einem fulminanten 4:4 gegen den SC Paderborn am 16. Spieltag unterlagen die Sechziger an den vergangenen Wochenenden gegen den FSV Frankfurt und den 1. FC Heidenheim mit 0:1 beziehungsweise 1:3. Nun erwartet die Münchener mit dem SC Freiburg ein weiterer harter Brocken.
12:56
Trainer Christian Streich hofft natürlich, dass sich seine Elf mit einem Dreier in die Rückrunde verabschieden kann. „Ich hoffe, dass wir ein stabiles und gutes Heimspiel machen können.“, äußerte sich der Coach im Vorfeld der Begegnung. Hierbei kann Streich unter anderem wieder auf Mittelfeldspieler Amir Abrashi bauen, der nach seiner Gelbsperre wieder zur Verfügung steht.
12:49
Gegenüber Tabellenführer RB Leipzig ist man nun bereits sechs Punkte ins Hintertreffen geraten. Um den Abstand zu den Sachsen wieder zu verkürzen und sich von den Verfolgern aus Franken etwas abzusetzen, muss heute natürlich ein Sieg her. Kommt da der kriselnde TSV 1860 München gerade zur rechten Zeit?
12:41
Die Hausherren aus dem Breisgau werden in dieser Spielzeit den in sie gesteckten Erwartungen größtenteils gerecht. Mit 35 Punkten steht der SC auf dem zweiten Rang in der Tabelle und konnte sich inzwischen ein kleines Polster auf den viertplatzen FC St. Pauli verschaffen. Zuletzt unterlag das Team von Christian Streich jedoch mit 2:1 beim 1. FC Nürnberg und muss aufpassen, dass der „Club“, der seinerseits am gestrigen Samstag die Heidenheimer besiegte, ihnen nicht zu sehr auf die Pelle rückt.
12:30
Hallo und ein herzliches Willkommen zum Sonntagnachmittag in der 2. Liga! Der aufstiegsambitionierte SC Freiburg empfängt die abstiegsbedrohten Löwen von 1860 München. Welches der beiden Teams zum Jahresabschluss nochmal drei Punkte einsackt, erfahren wir um 13:30!

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000