18. Spieltag
31.01.2015 15:30
Beendet
Mainz 05
1. FSV Mainz 05
5:0
SC Paderborn 07
Paderborn
1:0
  • Yunus Mallı
    Mallı
    6.
    Linksschuss
  • Yunus Mallı
    Mallı
    46.
    Linksschuss
  • Pablo de Blasis
    de Blasis
    69.
    Rechtsschuss
  • Sami Allagui
    Allagui
    82.
    Kopfball
  • Johannes Geis
    Geis
    87.
    Elfmeter
Stadion
Opel Arena
Zuschauer
27.114
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
17:23
Fazit:
Mainz gelingt ein Kantersieg zum Rückrundenauftakt, wer hätte das gedacht? Im ersten Durchgang war die Partie noch recht ausgeglichen, dennoch führte Mainz bereits seit der Anfangsphase mit 1:0. Gleich nach Wiederbeginn legten die Rheinhessen nach und dominierten in den folgenden 45 Minuten das Spiel eindeutig. Paderborn war in der Offensive zu harmlos und kam selten mal zu Chancen, der FSV hingegen wirkte bei seinen Vorstößen stets brandgefährlich und überzeugte vor allem durch ein schnelles und sicheres Kombinationsspiel. So fielen das zweite und dritte Tor auch nach Kontern, während eine Freistoßflanke sowie ein Elfmeter das Ergebnis noch auf 5:0 hochschraubten. Der Mainzer Sieg ist absolut verdient, fällt aber vielleicht ein wenig zu hoch aus.
90
17:19
Spielende
88
17:17
Paderborn kommt auch noch zu einer Chance! Wemmer setzt sich rechts im Strafraum durch und zieht hart ab. Den abgefälschten Schuss kann Karius zur Ecke parieren, doch diese bleibt harmlos.
87
17:16
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 5:0 durch Johannes Geis
Geis tritt an und verwandelt sicher ins linke untere Eck!
86
17:15
Es gibt Elfmeter für Mainz! Hünemeier grätscht links im Sechzehner völlig unnötig und ungestüm von hinten in Allagui hinein, den Strafstoß muss man geben.
86
17:15
Der FSV kontert schon wieder! Allagui treibt das Leder halbrechts nach vorne und will eigentlich Bengtsson bedienen. Doch der Ball landet bei Soto, der zu überrascht ist und nicht zum Abschluss kommt.
84
17:14
Mainz dominiert seit Wiederanpfiff und wirkt gerade in der Schlussphase sehr souverän. Mit schnellen, kurzen Pässen arbeiten sich die 05er schnell vom eigenen Strafraum nach vorne, ohne den Ball zu verlieren.
82
17:10
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 4:0 durch Sami Allagui
Was für ein klasse Freistoß! Alle gehen davon aus, dass Geis die Kugel von links mit dem rechten Fuß zum Tor hin flanken wird, doch stattdessen ist es Bengtsson, der das Leder mit links hineinbringt. Die Hereingabe ist perfekt, Allagui muss in der Mitte nur noch die Birne hinhalten. Der Ball schlägt rechts unten ein.
80
17:09
Der vermutliche Spieler des Spiels wird ausgewechselt und darf sich seinen verdienten Applaus abholen. Auch Baumgartlinger geht vom Platz, es kommen Soto und Bungert hinein.
80
17:08
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Niko Bungert
80
17:08
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Yunus Malli
80
17:08
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Elkin Soto
80
17:08
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Julian Baumgartlinger
77
17:06
Paderborn muss es über Standards versuchen, aus dem Spiel heraus kommen die Ostwestfalen nicht durch. Doch bei einem Freistoß aus dem Halbfeld steht Bakalorz im Abseits.
74
17:02
Die Gäste schöpfen ihr Wechselkontingent aus, Meha ersetzt Stoppelkamp.
74
17:02
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Alban Meha
74
17:02
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Moritz Stoppelkamp
74
17:02
Kurios! Allagui verschafft sich mit einer Körpertäuschung Platz am linken Strafraumrand und flankt an den zweiten Pfosten. Von dort schießt Clemens den Ball allerdings parallel zur Torlinie und so kommt der Tunesier zum Schuss. Doch auch er trifft das Leder nicht richtig, die Kugel dreht sich rechts vom Kasten weg.
73
17:02
Paderborn ist im zweiten Durchgang noch zu passiv, dementsprechend können die Hausherren das Spiel momentan gut kontrollieren. Mit der Führung im Rücken ist das aber natürlich auch einfacher.
72
17:01
Allagui will es sofort wissen! Eine Flanke von rechts landet beim Tunesier, der im Fallen aus ca. 14 Metern abzieht. Doch sein Schuss fliegt am kurzen Eck vorbei.
70
17:00
Hjulmand wechselt sofort und bringt mit Allagui eine Leihgabe von Hertha BSC Berlin für Okazaki hinein.
70
16:59
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Sami Allagui
70
16:59
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Shinji Okazaki
69
16:57
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 3:0 durch Pablo de Blasis
Der Argentinier macht sein erstes Bundesligator! Mainz kontert den Gegner eiskalt aus und rennt im Fünf-gegen-Fünf aufs gegnerische Tor zu. Die Rheinhessen haben viel zu viel Platz und so kann Malli De Blasis freispielen. Dessen Schlenzer aus ca. 18 Metern schlägt unhaltbar im rechten oberen Eck ein.
67
16:55
Da muss der Japaner direkt mitmachen! Malli und De Blasis spielen sich per Doppelpass über links nach vorne, anschließend will Letzterer das Ganze noch einmal mit Okazaki wiederholen. Doch der dreht sich herum und verliert das Leder.
64
16:52
Stoppelkamp versucht es über links und kann die Kugel sehr lange halten, bis Unterstütung nachkommt. Doch erneut fehlt dem SCP die Durchschlagskraft, der FSV kann immer wieder klären.
61
16:50
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Srđan Lakić
61
16:50
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Süleyman Koç
61
16:50
Plötzlich wird es gefährlich! Bell hebt das Leder zum eigenen Torwart und überspielt Karius damit. Doch Brosinski kann den Ball noch rechtzeitig klären.
60
16:49
Die Rheinhessen scheinen sich mehr und mehr aufs Kontern zu verlegen, Paderborn findet momentan aber nur mit langen Bällen nach vorne.
61
16:49
Lakićs versucht es also noch einmal mit Erstligafußball, bisher sieht seine Bilanz - abgesehen von der einen Saison mit Kaiserslautern, als Christian Tiffert ihm zahlreiche Tore vorlegte - alles andere als rosig aus. Die FCK-Vergangenheit nehmen die Mainzer Fans ihm wohl auch übel, es gibt einige Pfiffe bei der Einwechslung.
58
16:46
Immer wieder sorgt Malli für viel Tempo! Diesmal bricht er über rechts durch und holt im Fallen an der Grundlinie immerhin noch einen Eckball heraus. Doch dieser wird nicht gegeben, obwohl Rafa den Flankenversuch noch ganz leicht berührt.
57
16:45
Paderborn taucht im zweiten Abschnitt noch überhaupt nicht im Angriff auf, plötzlich herrscht hier aber Aufregung! Hünemeier fordert nach einer weiten Flanke in den Strafraum einen Elfmeter, fällt im Zweikampf mit Brosinski aber etwas zu leicht. Den muss man nicht geben.
55
16:42
Während zunehmend Schneeregen ins Stadion herabfällt, holen die Mainzer nach Einwurf immerhin einen Eckstoß von rechts heraus. Allzu gefährlich ist die darauf folgende Hereingabe jedoch nicht.
53
16:42
Vrancic, in der Hinrunde noch Stammspieler, wird für Strohdiek eingewechselt und gastiert bei seinem Ex-Verein.
53
16:41
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Mario Vrančić
53
16:41
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Christian Strohdiek
52
16:41
Bisher bestätigt sich der Eindruck aus dem ersten Durchgang: Mainz kombiniert genauer und schneller als der Gegner, das 2:0 ist ein Zeugnis dieser Leistung.
49
16:37
Malli wirkt nun erst recht motiviert! Der Zehner wirbelt auf der linken Seite und bringt das Leder flach hinein, doch kein Mitspieler kann davon profitieren.
46
16:35
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 2:0 durch Yunus Malli
Unfassbar, Malli schnürt einen Doppelpack! Mit diesem Blitztreffer überraschen die Mainzer den Gegner nach einem SCP-Angriff. Ein Pass von Wemmer wird nach vorne geklärt, am Mittelkreis legt Okazaki für De Blasis ab. Der Argentinier schlägt die Kugel schließlich hoch nach vorne und perfekt in den Lauf des U21-Nationalspielers. Dessen Finish mit links aus ca. 14 Metern halblinker Position landet flach im langen Eck.
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
Das war mit 7:8 Schüssen und 54:46% Ballbesitz bisher eine recht ausgeglichene Halbzeit! Mainz begann allerdings besser und konnte sich bereits in der sechsten Minute durch eine schnelle Kombination in Führung schießen. Anschließend ging es immer wieder hin und her, oft war aber für beide Seiten noch vor dem Sechzehner Schluss. Insgesamt wirkten die Offensivaktionen der Rheinhessen zielgerichteter und überlegter, völlig ungefährlich war der SCP aber auch nicht. Ein Lattenknaller von Rupp dokumentierte dies auch kurz vor der Halbzeit eindrucksvoll. Es bleibt spannend!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
43
16:15
Alter Schwede! Geis legt nach Ballgewinn auf die linke Seite rüber zu Bengtsson, der ein paar Meter geht und sehenswert abschließt! Sein Weitschuss aus halblinker Position geht aber knapp am kurzen Eck vorbei.
42
16:14
Das ist viel zu kompliziert! Clemens wird mit schnellem Kombinationsspiel rechts vorm Sechzehner angespielt und ist vollkommen frei. Statt den Ball einfach aus ca. elf Metern einzuschieben, entscheidet der Mittelfeldmann sich aber für einen Heber übers Tor.
39
16:10
Die Ecke sorgt für viel Betrieb im Mainzer Sechzehner, die Abwehr der Hausherren kann aber alle Schüsse abblocken und befreit sich am Ende.
38
16:09
Rupp scheitert an der Latte! Der Ex-Gladbacher schlenzt den Ball aus ca. 18 Metern an den Querbalken und der Abpraller wird sofort in den Strafraum zu Stoppelkamp gepasst. Doch dessen Schuss aus halbrechter Position wehrt Karius zur Ecke ab.
37
16:09
So langsam werden die Gastgeber dominanter. Nach einem Ballgewinn am gegnerischen Strafraum will Clemens das Spiel schnell machen, kann sich rechts aber nicht durchsetzen.
35
16:07
Karius packt sicher zu! Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld wird von Koç in den Sechzehner geschlagen, wo Hünemeier rechts am Fünfereck schießt. Doch der Mainzer Schlussmann ist zur Stelle.
32
16:03
Gelbe Karte für Rafa (SC Paderborn 07)
Rafa kommt zu spät in den Zweikampf mit Malli und grätscht den Torschützen von der Seite um. Das ist eine klare Gelbe Karte.
30
16:03
Da wird's endlich mal gefährlich! Stoppelkamp bringt die Kugel flach von links zu Rupp, der am linken Fünfereck nicht so richtig zum Schuss kommt. Das Leder landet aber genau vor den Füßen von Kutschke, doch auch der Schuss des Ex-Wolfsburgers wird aufgehalten.
31
16:03
Die Mainzer Aktionen wirken etwas zielgerichteter! Der Ball landet bei Malli an der Strafraumgrenze und der Youngster zieht sofort ab. Kruse kann das Leder aber aus dem linken Eck fischen.
28
16:00
Koc probiert es mit einer Flanke von der linken Seite, doch Bell ist zur Stelle und köpft das Leder postwendend heraus. Paderborn ist zwar bemüht, doch die Angriffe des SCP sind bisher zu harmlos.
26
15:59
Da fehlt nicht viel! Mainz greift mit viel Tempo an, vom Mittelkreis aus bedient Malli Clemens und die Schalker Leihgabe zündet den Turbo! Der Ex-Kölner dribbelt sich halbrechts zur Strafraumgrenze und zieht ab, doch sein Flachschuss geht ganz knapp am langen Pfosten vorbei.
24
15:56
Wemmer will halbrechts zu Koç durchstecken, doch der Deutsch-Türke steht ganz knapp mit einem Fuß im Abseits. Der Pfiff ist also korrekt.
22
15:55
Geis führt die nächste Ecke von links ebenfalls kurz aus, beziehungsweise das Leder wird weit zurück gespielt. Anschließend folgt eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Bell im Kopfballduell unterlegen ist. Merkwürdigerweise gibt es jedoch keinen Eckstoß.
21
15:52
Bislang lässt sich feststellen, dass sich viel im Mittelfeld abspielt, vor allem aber Paderborn auch immer wieder Zug zum Tor entwickelt. Immer wieder können die Gäste dazwischenspritzen und wichtige Bälle abfangen, sind im Abschluss aber noch zu harmlos.
19
15:51
Paderborn ist aufmerksam! Ein Aufbaupass von Bengtsson wird durch Bakalorz abgefangen, über Kutschke kommt das Leder schließlich zu Stoppelkamp. Doch dessen Heber auf den rechten Flügel ist zu steil für Rupp.
18
15:49
Stoppelkamp versucht es aus ca. 22 Metern Entfernung, doch sein Weitschuss geht deutlich am rechten Eck vorbei.
17
15:48
Das hätte gefährlich werden können! Ein langer Ball auf die linke Seite landet bei Koç, weil Brosinski sich falsch postiert und das Zuspiel unterschätzt. Doch Bell ist zur Stelle und klärt ins Seitenaus.
14
15:46
Da spielen sie zu umständlich! Mainz kontert über links, Okazaki schickt Malli über links auf die Reise. Die anschließenden Zuspiele sind jedoch zu ungenau und so kann Paderborn sich wieder sortieren und am Ende klären.
12
15:44
Clemens holt auf der linken Seite einen Eckstoß heraus, das ist natürlich eine Sache für Geis. Doch der Ex-Fürther kann keine Gefahr erzeugen mit seiner kurzen Ausführung.
11
15:42
Es fällt früh auf, dass beide Teams aggressiv auf den Ballführenden gehen und ihre Angriffe möglichst schnell nach vorne spielen. So kennt man es auch noch aus der Hinrunde.
9
15:40
Die Ostwestfalen suchen weiterhin den Weg und lassen sich vom Rückstand offenbar nicht beirren. Dabei geht es bisher ausschließlich über die rechte Seite nach vorne.
6
15:38
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Yunus Malli
Die Gastgeber schlagen früh zu! Brosinski spielt auf dem rechten Flügel nach vorne zu De Blasis, der am Strafraumrand aus der Drehung zu Malli passt. Der U21-Nationalspieler fackelt nicht lange, sondern zieht im Fallen aus ca. 13 Metern mit links ab. Die Kugel senkt sich schließlich aufs untere lange Eck.
5
15:37
Paderborn greift an! Bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit tauchen die Gäste am rechten Strafraumeck auf, kommen aber nicht zum Abschluss.
3
15:36
Die Gastgeber übernehmen erst einmal den Ballbesitz und können sich ein wenig Sicherheit erspielen. Ein Geis-Freistoß aus vielversprechender Position bringt jedoch nichts ein.
1
15:32
Es geht los, der Ball rollt!
1
15:32
Spielbeginn
15:25
Die beiden Klubs trennten sich am ersten Spieltag mit 2:2, zuvor begegnete man sich 2007/2008 in der zweiten Liga. Während es damals auch in Ostwestfalen nur zu einem Remis reichte (1:1), konnten die 05er das Rückspiel mit 6:1 für sich entscheiden.
15:13
Während Lakić nur auf der Bank sitzt, stehen bei den Mainzern gleich zwei Neuzugänge in der Startelf: Außenverteidiger Pierre Bengtsson kam ablösefrei vom FC Kopenhagen, während der Ex-Kölner Christian Clemens von Schalke 04 ausgeliehen wurde. Mit Nicolás Castillo sitzt zudem ein weiterer Neuling (Leihgabe vom FC Brügge) auf der Bank.
15:09
Die Gäste konnten kurz vor Ende des Transferfenster noch einen alten Bekannten verpflichten, dies ist bereits Srđan Lakićs fünfte Station im Oberhaus. Nach dem Aufstieg mit dem FCK und einer erfolgreichen Saison 2010/2011 mit Kaiserslautern wechselte der Kroate nach Wolfsburg, wo er jedoch - inklusive einer Leihe in Hoffenheim - nur selten zum Zug kam. Die letzten beiden Jahre stand der 31-Jährige bei Eintracht Frankfurt sowie noch einmal in der Pfalz unter Vertrag.
15:05
Sein Gegenüber Breitenreiter hingegen thematisierte noch einmal die Außenseiterstellung seines Teams: "Dass der SC Paderborn als der heisseste Abstiegskandidat gilt, ist eine realistische Einschätzung. Wir wollen dem widersprechen! Und damit am besten schon am Samstag gegen Mainz beginnen."
15:04
FSV-Coach Kasper Hjulmand präsentierte sich im Vorfeld recht siegessicher und verspürte "ein gutes Gefühl und eine gute Stimmung in der Mannschaft". Der Däne stellte klar: "Für uns geht es nur um einen Sieg zu Hause. Wir werden alles dafür tun, dass das am Samstag gelingt. [...] Wir sind bereit zu kämpfen, sind bereit für ein gutes Spiel.“
15:00
Paderborn galt noch mehr als die 05er als sicherer Absteiger, konnte die Skeptiker aber eines Besseren belehren. Die Ostwestfalen holten zwar nur vier Siege, holten aber zusammen mit Leverkusen die drittmeisten Unentschieden (sieben), während Mainz in dieser Statistik zusammen mit Freiburg (neun Remis) an der Spitze steht.
14:58
Sowohl der FSV als auch der SCP konnten in der Hinrunde den einen oder anderen Fan und Beobachter überraschen, schließlich wurde beiden Mannschaften vor der Saison ein ganz schwerer Kampf gegen den Abstieg vorhergesagt. Doch Mainz blieb nach dem Ausscheiden aus allen anderen Wettbewerben acht BL-Partien lang ungeschlagen, nur um anschließend neun Spiele lang auf einen Sieg zu warten.
14:55
Bei den Ostwestfalen sieht es etwas besser aus, Paderborns Trainer André Breitenreiter muss nur auf Thomas Bertels (Ferse), Marvin Ducksch (Mittelfußbruch) und Daniel Lück (Achillessehnenbeschwerden) verzichten. Elias Kachunga konnte Mitte Januar aufgrund von Knieproblemen knapp eine Woche lang nicht am Training teilnehmen, ist mittlerweile aber wieder fit. Dennoch fehlt der deutsche U21-Nationalspieler heute im Kader.
14:50
Die Pause war lang und bot nicht nur viel Zeit zum Einstudieren von Spielinhalten, sondern auch zur Regeneration und Genesung. Dennoch fehlen auf beiden Seiten einige Akteure. Die Rheinhessen müssen heute ohne BVB-Leihgabe Jonas Hofmann (Reizung im Außenband), Ja-Cheol Koo (Ellenbogenverletzung), Christoph Moritz (Rückenprobleme) und Todor Nedelev (Mittelfußbruch) auskommen. Zudem fehlt Joo-Ho Park aufgrund seiner Teilnahme am Finale des Asien Cups, den Australien heute Vormittag gewinnen konnte.
14:45
Endlich geht es wieder los, die Winterpause ist vorbei! Nachdem gestern Abend die Rückrunde an der Tabellenspitze eingeläutet wurde, treffen heute der Zwölfte und Zehnte der Liga aufeinander. Dabei liegt zwischen den beiden Teams nur ein Punkt. Mainz könnte den Kontrahenten also im Falle eines Heimsieges überholen, der SCP hingegen hat vier Zähler Rückstand auf Platz Neun.
14:34
Herzlich willkommen zur Rückrunde und dem heutigen Bundesligaspiel zwischen dem 1. FSV Mainz 05 und dem SC Paderborn 07!

1. FSV Mainz 05

1. FSV Mainz 05 Herren
vollst. Name
1. Fußball- und Sportverein Mainz 05
Stadt
Mainz
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
16.03.1905
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Opel Arena
Kapazität
34.000

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler Arena
Kapazität
15.000