30. Spieltag
26.04.2015 17:30
Beendet
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
1:0
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
0:0
  • Max Kruse
    Kruse
    90.
    Linksschuss
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
52.147
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90
19:27
Fazit:
Borussia Mönchengladbach belohnt sich spät für einen offensiven Auftritt: Die Mannschaft von Lucien Favre schlägt den VfL Wolfsburg nach einem späten Treffer von Max Kruse mit 1:0 und erobert damit Platz drei zurück! Im zweiten Durchgang spielten nur noch die Fohlen, vergaben aber ihre guten Möglichkeiten. Die Wölfe investierten nichts mehr in das Angriffsspiel, wollten nur das Unentschieden über die Zeit retten. Diese Passivität wurde am Ende bestraft. Durch diesen Nichtsieg der Niedersachsen ist der FC Bayern München nicht mehr von der Spitzenreiterposition zu verdrängen und damit zum 25. Mal deutscher Meister. Bei vier Punkten Vorsprung bleibt Wolfsburg allerdings Favorit für den ersten Verfolgerrang. Mönchengladbach nutzt den Punktverlust von Leverkusen und hat im Kampf um den direkten CL-Rang wieder die Nase vorne. Einen schönen Sonntag noch!
90
19:19
Spielende
90
19:16
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Max Kruse
Sekunden vor der Nachspielzeit gelingt Kruse der mutmaßliche Siegtreffer! Traorés Flanke vom linken Flügel ist ziemlich lange in der Luft, kann aber trotzdem relativ unbedrängt von Johnson per Innenrist für Kruse abgelegt werden. Am linken Pfosten befördert der Ex-Freiburger die Kugel gefühlvoll in die lange rechte Ecke!
89
19:16
... Traorés scharfe Hereingabe kann kurz vor dem Fünfmeterraum von Knoche per Kopf aus der Gefahrenzone geklärt werden. Es wird nicht wirklich gefährlich für Diego Benaglio. Noch 90 Sekunden in der regulären Spielzeit!
88
19:15
Nach Foul von Träsch an Johnson bekommen die Hausherren einen Freistoß auf der halblinken Seite zugesprochen. Dieser eignet sich sowohl für eine Flanke als auch für einen direkten Versuch...
86
19:13
Die Heimfans geben noch einmal alles, um das Leder noch irgendwie in den Kasten von Benaglio zu schreien. Mit dem Punkt würde man zwar wieder mit Leverkusen gleichziehen, doch das Torverhältnis verhindert den Sprung auf Rang drei. In München freut man sich möglicherweise schon, denn das Unentschieden würde dem FC Bayern den 25. Meistertitel bringen.
84
19:11
Die Fohlen lassen in der Schlussphase das letzte Quäntchen Zielstrebigkeit vermissen. Es segeln zwar einige scharfe Flanke in den Sechzehner, doch Naldo und Knoche macht man in den Luftduellen nur wenig vor. So langsam wird es zeitlich eng, wenn man Leverkusen heute überholen will!
81
19:09
Schneller Flügelspieler ersetzt schnellen Flügelspieler: Lucien Favre nimmt seinen ersten Tausch in dieser Partie vor. Nach bisher sieben Rückrundentoren konnte Patrick Herrmann heute nicht netzen. Ibrahima Traoré soll es besser machen.
81
19:07
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ibrahima Traoré
81
19:07
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
79
19:06
Luiz Gustavo ist zunächst vom Feld gehaumpelt, kann nun aber glücklicherweise erst einmal weitermachen. Die Unterbrechung hat den Gästen Zeit gebracht, war aber definitiv nötig. Es bleiben zehn Minuten für Mönchengladbach, die Partie noch für sich zu entscheiden!
77
19:04
Gelbe Karte für Raffael (Bor. Mönchengladbach)
Da stockt allen Niedersachsen der Atem! Nach Raffaels Einsteigen gegen Landsmann Luiz Gustavo von hinten in die Beine bleibt dieser mit dem linken Bein im Rasen hängen. Hoffentlich hat er sich da keine schleimme Knieverletzung zugezogen!
76
19:03
Der beste Angriff der Fohlenelf! Zunächst zeigt Raffael ein feines Tänzchen gegen zwei Wolfsburger und legt dann über Herrmann auf die rechte Außenbahn zu Korb ab. Der Außenverteidiger flankt auf Kruse, der per Volleyabnahme abschließt. Zum rechten Pfosten fehlen Zentimeter; Benaglio wäre wohl zu spät gekommen!
75
19:02
Gelbe Karte für Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg)
Der brasilianische Internationale wird seinem Ruf als harter Hund gerecht, kassiert für eine regelwidrige Grätsche gegen Xhaka die elfte Gelbe Karte in dieser Spielzeit.
73
19:01
Kruses butterweiche Flanke von der linken Grundlinie auf den zweiten Pfosten kann von Rodríguez gerettet werden, bevor Herrmann den Schädel hinhält. Nach einem kurzen Fehlpassfestival erhöhen die Fohlen jetzt wieder den Druck. Der elfte Heimsieg der Borussia wäre alles andere als unverdient.
70
18:58
Die Gäste würden das Unentschieden sofort kaufen, tun nur das Nötigste in Sachen Offensive. Der ein oder andere Konter könnte sich aber noch ergeben, wenn die Fohlen weiterhin auf den Siegtreffer drängen. Wer hier das erste Tor schießt, dürfte die Partie gewinnen.
68
18:55
Perišić hat trotz Kopfverletzung lange durchgehalten, ohne sich nachhaltig für weitere Startelfeinsätze empfohlen zu haben. Jetzt geht der Kroate in den verdienten Feierabend und wird durch den defensiveren Guilavogui ersetzt.
68
18:54
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
68
18:54
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ivan Perišić
66
18:53
Wolfsburg steht nun etwas höher als in der ersten Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff. Nachdrücklich auf drei Punkte bewerben sich die Niedersachsen aber nicht. Mit einem Remis würde der Vorsprung auf Rang drei weiterhin sieben Zähler betragen.
64
18:51
Naldo will einen Freistoß von der halblinken Seite aus mittlerer Entfernung mit Urgewalt im Netz hinter Sommer unterbringen. Raffael rennt nach De Bruynes indirekter Ausführung schnell genug aus der Mauer und blockt den Versuch seines Landsmannes ab.
62
18:49
Abgesehen vom Abschluss des Dänen spielt sich das Geschehen in Durchgang zwei fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste ab. Kruse schießt aus gut 24 Metern mit dem linken Innenrist auf die flache rechte Torecke. Es fehlen Zentimeter zum rechten Pfosten!
59
18:46
Mal wieder was von Wolfsburg! Bendtner feuert aus 18 Metern und zentraler Position mit dem rechten Spann in Richtung Sommer. Brouwers wirft sich in den Versuch und fälscht zu einer Bogenlampe ab. Diese senkt sich auf dem Netz über Sommer. Die fällige Ecke bringt dem VfL keinen Ertrag.
58
18:45
Mithilfe zweier medizinischer Fachleute humpelt Timm Klose verletzt vom Rasen. Der Schweizer Innenverteidiger wird in der finalen halben Stunde durch Robin Knoche ersetzt, der noch vor wenigen Wochen die klare Stammkraft neben Naldo war.
58
18:45
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Robin Knoche
58
18:44
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Timm Klose
57
18:43
Der Führungstreffer der Gastgeber liegt nun deutlich in der Luft. So dominant wie jetzt waren sie auch in Durchgang eins nicht. Sie starten Angriff für Angriff und die Niedersachsen kommen nur noch selten über die Mittellinie. Wie lange geht das noch gut für die Wölfe?
54
18:41
Lucien Favre scheint bei seiner Halbzeitansprache die richtigen Worte gefunden zu haben. Seine Fohlen geben nach dem Seitenwechsel klar den Takt und stellen die Wolfsburger Defensive vor Probleme. Gerade über die linke Außenbahn geht momentan sehr viel.
52
18:39
Wendt jagt das Leder über den rechten Winkel! Der Schwede bekommt die Kugel nach seinem Pass auf Johnson per US-amerikanischem Hackentrick zurück. Wenige Meter vor der linken Grundlinie zieht der Außenverteidiger direkt ab. Er hat etwas zu viel Rückenlage, so dass Benaglio nicht abheben muss.
50
18:37
Direktabnahme von Herrmann! Kruse flankt von halblinks auf den zweiten Pfosten, wo sich Rodríguez einen Stellungsfehler erlaubt. Per Dropkick schließt Herrmann aus leicht spitzem Winkel ab. Benaglio kann die Beine noch rechtzeitig zusammenbringen und pariert den Ball!
49
18:36
Das Heimteam kommt gut zurück in die Partie. Kramer wird auf der rechten Sechzehnerseite per Diagonalpass in Szene gesetzt. Dem Weltmeister fehlt dann die Orientierung und er verstolpert den Ball bevor er abschließen kann.
47
18:33
Gelbe Karte für Patrick Herrmann (Bor. Mönchengladbach)
Nachdem er sich das Leder per Grätsche gegen Arnold zunächst fair geholt hat, rutscht Herrmann Klose am gegnerischen Strafraum rücksichtslos in die Beine. Auch diese Verwarnung geht aufgrund der gefährdeten Gesundheit des Schweizers in Ordnung.
47
18:33
Hüben wie drüben haben die Trainer auf personelle Änderungen zum Restart verzichtet. Gerade in Sachen "Schnelle Außenbahnspieler" haben sowohl Favre als auch Hecking einige Alternativen in der Hinterhand. So könnten zum Beispiel noch Hahn und Schürrle eingewechselt werden.
46
18:32
Willkommen zurück im Mönchengladbacher Stadtbezirk West! Nach aktuellem Stand dürfte der FC Bayern München seine 25. Meisterschaft feiern. Die Wölfe wurden jedoch zum Kabinengang stärker und wollen diesen Aufwärtstrend nun natürlich bestätigen. Mönchengladbach konnte seine Chancen bisher nicht nutzen und braucht jetzt wieder neuen Schwung in der Offensive. Freuen wir uns auf einen interessanten zweiten Durchgang!
46
18:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:19
Halbzeitfazit:
Das Topspiel dieses Wochenendes kann die Erwartungen zeitweise erfüllen: Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg bieten in den ersten 45 Minuten ein überdurchschnittliches Match. Die Fohlen begannen stärker und investierten deutlich mehr als die Niedersachsen. Immer wieder wollte Mönchengladbach mit Steilpässen auf den Außenbahnen den Durchbruch erzwingen. Wolfsburg hingegen kam zunächst nur schleppend nach vorne, setzte auf präzise Seitenwechsel zur Raumöffnung. Erst im Laufe des ersten Durchgangs wurde das Hecking-Team aktiver und hatte längere Ballbesitzphasen. Zum Ende hin hätten die Wölfe beinahe die Führung erzwungen, als sie die Fohlenelf am Heimstrafraum einschnürten. So bleibt alles offen. Bis gleich!
45
18:16
Ende 1. Halbzeit
44
18:15
Schlimmer Aufbaufehler der Fohlen, die durch Xhaka schon an der Strafraumkante an De Bruyne hängen bleiben. Der Ex-Chelsea-Akteur verpasst die schnelle Vorlage in die Mitte auf Bendtner. Infolge des fälligen Eckballes ballert Rodríguez aus 18 Metern auf den rechten Winkel. Da fehlt nicht viel!
43
18:14
Nach De Bruynes Ecke von der rechten Fahne geraten die schwarz-weiß-grünen Verteidiger in Bedrängnis, können sich nicht befreien. Rodríguez probiert sich aus dem Hinterhalt und erzwingt den zweiten Eckstoß innerhalb kurzer Zeit. Auch dieser führt nicht zu einer echten Möglichkeit.
40
18:11
Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff ist das Match ziemlich ausgeglichen. Die Borussia lässt die Spielfreude vermissen, die zwischenzeitlich zu guten Abschlüssen führte. Wolfsburg nimmt aktiver am Geschehen teil, geht aber nicht mit aller Macht auf den Führungstreffer.
38
18:09
Fast der Geniestreich von De Bruyne! Nach Doppelpass mit Bendtner visiert der Belgiert aus 20 Metern mit der rechten Innenseite den rechten Winkel an. Der wuchtige Versuch rauscht nicht weit über die Querstange!
37
18:07
Raffael ist im offensiven Mittelfeld sehr präsent, verteilt die Bälle wunderbar und kann immer wieder Räume öffnen. Kruse hingegen hat bisher einen schweren Stand und kann nicht ansatzweise so glänzen wie sein brasilianischer Kollege.
34
18:05
Die beste Konterchance für den VfL! Brouwers rutscht im Mittelkreis nach einem langen Anspiel der Gäste aus, so dass De Bruyne und Bendtner nur noch zwei gegnerischen Verteidiger vor sich haben. Der Däne will von der rechten Strafraumseite querlegen, doch Domínguez bekommt noch einen Fuß dazwischen. Da war mehr drin!
33
18:04
Mönchengladbach hat aktuell nicht die Ballbesitzanteile der ersten 20 Minuten und wird in erster Linie durch schnelles Umschalten auffällig. Das gute Niveau vom Anfang kann zur Zeit nicht bestätigt werden. Die Mannschaften beharken sich meist im Mittelfeld.
31
18:01
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Arnold reißt Johnson nieder, um einen Gegenstoß der Fohlen an der Mittellinie zu stoppen. Zuvor hat Caligiuri den Ball an Xhaka verloren. Für dieses taktische Vergehen zückt Schiedsrichter Dankert die erste Gelbe Karte in einer fairen Partie.
29
18:00
Erstmals rollt die Kugel für einige Zeit durch die Reihen der Wölfe. Da die Hausherren die Räume sehr eng stellen, springt dabei bis auf wenig Raumgewinn kaum etwas heraus. Bendtner kommt nach einer Hereingabe von der rechten Außenbahn zu einem Drehschuss, der aus acht Metern klar über den Kasten von Sommer segelt.
27
17:58
Dass mit Stranzl und Jantschke die beiden wichtigsten Bestandteile der Gladbacher Viererkette nicht mit von der Partie sind, fällt in der ersten halben Stunde überhaupt nicht auf. Bis auf ein paar Kombinationsansätze in der Anfangsphase haben die Niedersachsen offensiv noch nichts gezeigt.
24
17:55
Wolfsburg fühlt sich in seiner passiven Rolle ganz wohl, bekommt aber zu selten temporeiche Gegenstöße auf den Rasen. Die Fohlen betreiben den deutlich höheren Aufwand. Dieser wurde jedoch noch nicht belohnt. Dennoch sind die Heimfans zufrieden und sorgen für eine gute Stimmung im Stadion.
21
17:53
Kuriose Szene! Nach Xhakas langem Ball auf die linke Abwehrseite rollt der Querpass von Kruse etwas zu nahe an den Wolfsburger Kasten. Benaglio macht deshalb Schritte nach vorne und ist auf dem besten Wege zur Vereitelung der Gelegenheit. Deshalb schaltet Herrmann schon ab. Der Schweizer Keeper rutscht plötzlich aus, doch Herrmann kann aufgrund des abgebremsten Laufes am zweiten Pfosten nicht mehr heran!
19
17:51
Kruse gibt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch auf den Elfmeterpunkt. Wolfsburg kann nicht sofort klären, so dass Kramer von der rechten Grundlinie auf den zweiten Pfosten flankt. Dort retten die Niedersachsen zur Ecke, die den Fohlen nichts einbringt. Gladbach bestimmt das Geschehen!
17
17:48
Rodríguez bringt einen Freistoß aus großer Distanz scharf in die Mitte, doch Freund und Feind verpassen. Dabei prallt Domínguez mit Mitspieler Brouwers zusammen und braucht einen Moment, um die Schmerzen aus der rechten Hacke herauszulaufen. Die Partie stockt aktuell, ist von vielen Unterbrechungen gezeichnet.
15
17:47
Herrmann kommt nicht ganz heran! Aus dem Mittelkreis bedient Xhaka seinen flinken Kollegen mit einem langen Ball an die Sechzehnerkante. Benaglio hat den Braten gerochen und ist 15 Meter vor seinem Kasten zur Stelle. Derweil kehrt Perišić mit einem Kopfverband zurück auf den Rasen.
13
17:45
Perišić benötigt eine Behandlung außerhalb des Rasens. Der Kroate ist mit Xhaka zusammengestoßen und blutet stark am Kopf. Wolfsburg muss erst einmal in Unterzahl auskommen. Ob Perišić weitermachen kann, ist noch ungewiss.
12
17:43
Johnson ist Adressat einer Flanke von Korb, die er auf der linken Strafraumseite direkt abnimmt. Der US-amerikanische Nationalspieler produziert aus gut 13 Metern einen Aufsetzer, der den Boden etwas zu früh berührt und auf dem Netz über Benaglio landet.
11
17:43
Diesmal dringt Gladbachs Mann mit der Rückennummer 34 durch! Brouwers verhindert mit einem wichtigen Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte einen Konter der Niedersachsen. Er leitet schnell auf Xhaka weiter, der erneut zum Hammer aus der zweiten Reihe ausholt. Der Ball ist zu unplatziert und kann von Benaglio entschärft werden.
10
17:41
Xhaka sieht auf halblinks den Raum, um zu einem Fernschuss mit dem linken Spann auszuholen. Sein Landsmann Klose rückt noch rechtzeitig heraus und kann den Versuch abblocken. Mönchengladbach ist gerade etwas aktiver und erzeugt leichten Druck auf die gegnerische Defensive.
9
17:40
Die Anfangsphase im Duell der zwei EL-Teilnehmer kann sich sehen lassen. Mönchengladbach probiert es mit zahlreichen flachen Steilpässen auf die schnellen Außenbahnspieler und strahlt damit Gefahr aus. Wolfsburg überzeugt mit präzisen Seitenwechseln, die Raum schaffen. Die Mannschaft stehen nicht umsonst so weit oben!
7
17:38
De Bruyne lässt erstmals seine Klasse aufblitzen! Mit dem rechten Außenrist flankt der junge Belgier vom rechten Flügel an die Fünferkante, wo Bendtner um ein Haar aus bester Lage zum Kopfball kommt. So kann Sommer den Ball aufnehmen.
5
17:36
Herrmann setzt auf halbrechts zu einem seiner gefährlichen Tempodribblings an. Er schafft es tatsächlich bis zur Viererkette und will dann in die Mitte zum mitgelaufenen Kruse spielen. Dieses Vorhaben wird von Naldo vereitelt.
4
17:35
Auf der Gegenseite holt Domínguez infolge eines Raffael-Freistoßes von der halblinken Seite zum Seitfallzieher aus, da die Niedersachsen nicht sauber klären konnten. Der Spanier trifft die Kugel nicht richtig, so dass sie in den Händen von Benaglio landet.
3
17:34
Die erste Annäherung der Partie gehört dem Hecking-Team. Arnold öffnet das Spiel wunderbar mit einem Seitenwechsel auf die rechte Außenbahn. Von dort zieht Caligiuri nach innen und schließt aus 25 Metern ab. Sommer hat keine Probleme, nimmt das Leder in der linken Torecke sicher auf.
3
17:32
Dieter Hecking musste lange um wichtige Kräfte bangen, doch am Ende sind alle fit geworden. Kevin De Bruyne steht wieder in der Startelf, nachdem er in Neapel verletzt fehlte. Josuha Guilavogui muss weichen. Vieirinha und André Schürrle, die ebenfalls fraglich waren, stehen für Teilzeiteinsätze zur Verfügung.
2
17:31
Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zum torlosen Remis in der Bankenmetropole eine personelle Änderung. Lucien Favre muss kurzfristig auf Tony Jantschke verzichten, der wegen eines grippalen Infekts nicht zur Verfügung steht. Auf der Position der Rechtsverteidigers ist Julian Korb sein Ersatz. Das Eigengewächs kommt erstmals seit Anfang März wieder zum Einsatz.
1
17:30
Fohlen gegen Wölfe – der Bundesligazoo öffnet seine Pforten! Das Hinspiel in der Autostadt endete übrigens mit einem 1:0-Heimsieg der Ostniedersachsen. Schon der zwölften Minute nutzte Robin Knoche eine Fehler von Gladbachs Torhüter Yann Sommer zum Treffer des Tages aus.
1
17:30
Spielbeginn
17:27
Zur Vereinshymne des Heimvereins "Die Elf vom Niederrhein" betreten die Akteure vor fast ausverkauften Rängen das grüne Parkett. Die Hausherren haben ihre weißen Heimklotten angezogen; der Gast präsentiert sich in überwiegend blauer Kleidung.
17:18
Nutzen die Schwarz-Weiß-Grünen den Punktverlust von Leverkusen aus und schieben sich durch einen Heimsieg an der Werkself vorbei oder betoniert Wolfsburg Platz zwei und vertagt damit die Meisterfeier der Bayern? In wenigen Minuten startet das letzte Spiel der 30. Bundesligarunde!
17:15
Um die Regeldurchsetzung in der Hennes-Weisweiler-Allee kümmert sich Bastian Dankert. Der 34-jährige Sportwissenschaftlicher pfeift für den Brüsewitzer SV im Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern und leitete im September 2012 seine erste Partie in der Bundesliga. Während die Fohlen beide bisherigen von Dankert in dieser Spielzeit verantworteten Partien verlor, konnten die Wölfe zweimal unter Beteiligung des gebürtigen Schweriners gewinnen. Die Assistenten an den Seitenlinien heißen Markus Häcker und René Rohde. Vierter Offizieller ist Thorsten Schiffner.
17:10
Die englischen Wochen sind für Wolfsburg aber noch nicht zu Ende; schließlich steht am Mittwoch das Pokalhalbfinale bei Arminia Bielefeld an. Um sich die Chance auf einen Titelgewinn zu bewahren und Ende Mai in die Hauptstadt reisen zu dürfen, muss es der VfL besser machen als die Fohlen, die beim Drittligisten im Elfmeterschießen scheiterten. Mal schauen, ob die Mannen von Dieter Hecking heute ein paar Kräfte schonen, um unversehrt nach Ostwestfalen zu reisen.
17:05
Am Donnerstag vollzog sich für den VfL das, was sich schon im Hinspiel angekündigt hatte: Für die Wölfe war im Viertelfinale der Europa League Schluss. Nach dem 1:4 gegen die SSC Neapel verhinderte die Mannschaft von Dieter Hecking beim Wiedersehen zumindest eine Niederlage. Klose (71.) und Perišić (73.) sorgten mit einem Doppelschlag für das 2:2-Unentschieden im Stadio San Paolo. Man hat sich mit Anstand vom internationalen Geschäft verabschiedet.
17:00
Dies dürfte jedoch nicht leicht werden, hat der Gast aus Ostniedersachsen mit 63 Treffern doch nach den Bayern die gefährlichste Angriffsabteilung der deutschen Eliteklasse. Bei 15 Punkten Rückstand und einem deutlich schlechteren Torverhältnis gegenüber dem FCB ist die zweite Meisterschaft nach 2009 zwar noch rechnerisch möglich, realistisch betrachtet aber unerreichbar. Für Wolfsburg geht es in der Endphase darum, den ersten Verfolgerrang zu sichern und sich als Zweiter die höchsten Fernsehgelder hinter den Bayern zu sichern.
16:55
"Es ist ganz egal, wo wir am Ende landen, es ist jetzt schon eine sehr gute Saison von uns. Es sind noch 15 Punkte zu vergeben und noch ist alles möglich, doch wir denken weiter nur von Spiel zu Spiel", zieht der Gladbacher Trainer jetzt schon ein positives Saisonfazit. Vor neun Tagen im Freitagabendmatch in Frankfurt holte die Borussia ausnahmsweise nur ein Unentschieden und hätte sich nach guten Chancen für das Heimteam auch über eine Niederlage nicht beklagen können. Vor heimischer Kulisse will die zweitbeste Defensive der Bundesliga natürlich gerne wieder zu Null spielen.
16:50
Man muss schon weit in die Vergangenheit blicken, um einen dritten Tabellenplatz der Elf vom Niederrhein nach 34 Spieltagen zu erblicken. Letztmals gelang dies in der Spielzeit 1986/1987, als sich Uwe Rahn, Uli Borowka und Co. mit zehn Siegen in den letzten zehn Begegnungen einen wahren Endspurt hinlegten und um acht Ränge aufrückten. 28 Jahre und zwei Abstiege später spielt Mönchengladbach unter Lucien Favre deutlich konstanter, hat sich in den letzten Jahren stetig verbessert. Startet man nach dem Playoff-Aus gegen Kiew vor drei Jahren im Spätsommer direkt in der Gruppenphase der Königsklasse?
16:45
Acht Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage: Das Jahr 2015 läuft für die schwarz-weiß-grüne Borussia nach Maß. Abgesehen vom Ausscheiden in Europa League und DFB-Pokal könnte die Situation bei den Fohlen momentan nicht viel besser sein. Natürlich profitiert das Favre-Team auch vom Vakuum, dass Dortmund und Schalke in dieser Saison haben entstehen lassen. Wer jedoch gegen den designierten Meister und CL-Halbfinalisten aus München vier Punkte holt und kein Gegentor kassiert, hat sich die vielleicht beste Platzierung in der Endabrechnung seit langer Zeit durchaus verdient.
16:40
Die Autostädter sind bei sieben Zählern Vorsprung fast sicher direkt für die Gruppenphase der Königsklasse qualifiziert; dahinter streiten sich die Werkself und die Fohlenelf um die Vermeidung der Playoffs im Sommer. Nach Leverkusens Unentschieden im Rheinderby beim 1. FC Köln kann Mönchengladbach heute mit dem elften Heimsieg der Spielzeit den dritten Platz zurückerobern. Wolfsburg würde den Vizeposten mit einem Auswärtsdreier festigen und die Meisterfeier der Bayern um eine Woche verschieben.
16:35
Während sich fast die halbe Liga um wahrscheinlich drei Plätze in der Europa League streitet, läuft die Bundesligasaison für den VfL Wolfsburg, Bayer 04 Leverkusen und Borussia Mönchengladbach relativ entspannt aus. Nach den Niederlagen vom FC Schalke 04 und vom FC Augsburg können nun auch die Mannschaften von Roger Schmidt und Lucien Favre im schlimmsten Falle auf Platz vier abrutschen.
16:30
Ein herzliches Willkommen zur zweiten Bundesligapartie an diesem Sonntag! Zum Abschluss des Wochenendes kommt es zum Topspiel dieses Wochenendes: Borussia Mönchengladbach empfängt den VfL Wolfsburg.

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.022

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000