7. Spieltag
15.10.2016 15:30
Beendet
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0:0
Hamburger SV
Hamburg
0:0
Stadion
Borussia-Park
Zuschauer
53.636
Schiedsrichter
Wolfgang Stark

Liveticker

90
17:28
Fazit:
Borussia Mönchengladbach und der Hamburger SV trennen sich mit einem 0:0-Unentschieden. Trotz eines frühen Platzverweises gegen Cléber und zwei Strafstößen kommt die Fohlenelf gegen das Schlusslicht der Bundesliga nicht über ein torloses Remis hinaus und verpasst damit den elften Heimsieg in Serie. Auch nach dem Seitenwechsel ging es fast nur in Richtung des Hamburger Kastens. Der HSV verteidigte aber auch in weiten Teilen der zweiten Halbzeit sehr ordentlich und ließ gegen ideenarme Fohlen erst in der Schlussphase Chancen zu. Mit Stindl scheiterte nach Hahn ein zweiter Borusse vom Elfmeterpunkt; der Kapitän jagte das Leder an den Querbalken. Hamburg ermauert sich den ersten Punkt unter Trainer Gisdol, ist nach dem Verlauf des Nachmittags hochzufrieden. Die Fohlenelf will am Mittwoch in Glasgow die ersten Punkte in der Königsklasse einfahren und reist am kommenden Wochenende zum FC Bayern. Hamburg misst sich am Freitag mit Eintracht Frankfurt. Einen schönen Abend noch!
90
17:24
Spielende
90
17:24
Der schwarz-weiß-grüne Wahnsinn! Elvedi taucht nach einer letzten Ecke von rechts vollkommen frei am langen Pfosten auf. Er trifft die Kugel nicht richtig und befördert sie aus vier Metern deutlich links Kasten vorbei. Das war's, Schiedsrichter Stark pfeift ab.
90
17:24
... die Hereingabe kann von den Gästen geklärt werden.
90
17:24
Traoré holt auf der rechten Außenbahn einen letzten Freistoß heraus...
90
17:22
Stindl schließt nach Kopfballvorarbeit von Vestergaard ab. Direkt in die Hände von Adler.
90
17:21
120 Sekunden noch. Es hilft nur noch hoch und weit bei der Borussia.
90
17:19
Die Nachspielzeit im Borussia-Park beträgt vier Minuten
90
17:19
Wendt trifft den Pfosten! Der Schwede packt vom linken Strafraumeck einen Volleyschuss mit dem linken Spann aus. Der prallt in der rechten Ecke frontal gegen die Torstange. Stindl setzt auch den Nachschuss aus fünf Metern daneben.
88
17:17
Spahić hat einen Krampf. Wechseln kann sein Coach Gisdol nicht mehr.
87
17:16
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jannik Vestergaard
87
17:15
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Fabian Johnson
86
17:15
Schubert zieht die letzten Optionen: Zunächst schickt er Dribbler Hofmann ins Rennen. Zudem macht sich Vestergaard bereit. Der lange Däne soll vorne den entscheidenden Stich mit dem Kopf setzen.
85
17:14
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
85
17:14
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Mahmoud Dahoud
84
17:14
Müller hat einen Ball ins Gesicht bekommen und bleibt am Boden liegen. Die Hausherren denken aber nicht daran, den Ball ins Aus zu spielen. Hahn kommt nach einer Ecke von rechts aus spitzem Winkel an den Ball, ballert aber deutlich am rechten Winkel vorbei.
81
17:10
Die Fohlenelf drängt jetzt mit aller Macht auf den Siegtreffer. Es gelingt immer noch nicht alles, doch das Zusammenspiel wird besser. Gelingt nach zwei verschossenen Elfmetern noch der späte Siegtreffer?
80
17:09
Einwechslung bei Hamburger SV: Gideon Jung
80
17:08
Auswechslung bei Hamburger SV: Aaron Hunt
77
17:06
Johnson scheitert an Adler! Nach kurzen Direktpässen vor der zentralen Sechzehnerkante kann der Amerikaner aus 15 Metern abziehen. Adler taucht in die rechte Ecke ab und pariert erneut. Der Gästekeeper ist auf dem Weg, Matchwinner zu werden.
75
17:05
Frischer Wind in der Offensive des HSV: Wood ersetzt Kostić. Für den Amerikaner wird es aber ebenfalls in erster Linie darauf ankommen, mit nach hinten zu arbeiten und das torlose Remis zu verteidigen.
74
17:02
Einwechslung bei Hamburger SV: Bobby Wood
74
17:02
Auswechslung bei Hamburger SV: Filip Kostić
73
17:02
Auf den Rängen macht sich schon ein Hauch Verzweiflung breit. Mönchengladbach trifft auch zum Start der Schlussphase im letzten Drittel die falschen Entscheidungen. Verpasst die Borussia ausgerechnet gegen den Tabellenletzten den elften Heimsieg in Serie?
71
17:00
Spahić verlängert eine Hereingabe von Traoré beinahe in den eigenen Kasten. Er schlägt über den Ball. Bei der folgenden Ecke kommen sowohl Christensen als auch Wendt zum Schuss, bleiben aber jeweils in der Hamburger Abwehr hängen.
69
16:57
Gelbe Karte für Filip Kostić (Hamburger SV)
Bevor es zu einem Luftduell kommt, schlägt Kostić Kramer mit dem rechten Ellenbogen auf die Brust. Eine unnötige Aktion des Ex-Stuttgarters, die zurecht mit Gelb bestraft wird.
67
16:56
Kurz vor dem zweiten Strafstoß hatte sich Mönchengladbach gerade gesteigert, doch die verpasste Möglichkeit hat deutliche negative Effekte auf die Moral der Fohlenelf. Hamburg wirkt momentan nicht besonders gefährdet.
64
16:53
Mit der Hereinnahme von Sakai für Lasogga werden die Norddeutschen deutlich defensiver. Sie kämpfen sich von Minute zu Minute in Richtung Unentschieden. Bei zwei verschossenen Elfmetern des Gegners ist der Spielstand mittlerweile sehr schmeichelhaft für die Gisdol-Truppe.
63
16:52
Einwechslung bei Hamburger SV: Gōtoku Sakai
63
16:52
Auswechslung bei Hamburger SV: Pierre-Michel Lasogga
61
16:49
Elfmeter verschossen von Lars Stindl, Bor. Mönchengladbach
Die Fohlenelf vergibt auch den zweiten Strafstoß! Diesmal verhindert nicht Adler, sondern der Querbalken den Einschlag im Netz. Stindl entscheidet sich für eine humorlose Ausführung mit dem rechten Spann, trifft aber die zentrale Latte.
59
16:48
Es gibt erneut Elfmeter für Mönchengladbach! Traoré soll von Douglas Santos zu Fall gebracht worden sein. Ob das ein elfmeterwürdiger Kontakt war, ist jedoch äußerst fragwürdig!
58
16:47
Die beste Kombination des Nachmittags! Stindl verlagert aus dem Zentrum wunderbar auf die rechte Strafraumseite. Traoré spielt direkt zurück zum Kapitän und der nimmt aus gut 13 Metern aber sofort ab. Er feuert mit dem rechten Innenrist direkt in die Hände von Adler.
57
16:46
Hamburg schafft nun öfter Entlastung als in der Viertelstunde nach dem Platzverweis. Wie die Gastgeber gelangen die Norddeutschen zwar kaum vor den gegnerischen Kasten, verschafft seinen Verteidigern aber hin und wieder etwas Zeit zum Verschnaufen.
54
16:43
Mit einer scharfen Hereingabe von der linken Außenbahn holt Douglas Santos einen Eckstoß heraus; Christensen rettet am ersten Pfosten zur Ecke. Hahn kann die Flanke von der linken Fahne mit dem Kopf entschärfen.
51
16:39
Der Schwerpunkt des Geschehens liegt weiterhin in der Hamburger Hälfte. Mönchengladbach gelingen nun mehr Pässe in die Tiefe, so dass die gegnerischen Innenverteidiger ins Laufen kommen. Es riecht nach ersten guten Abschlüssen nach dem vergebenen Strafstoß.
48
16:37
Gelbe Karte für Emir Spahić (Hamburger SV)
Spahić rennt Hahn im Rahmen eines Gladbacher Gegenstoßes in die Hacken, um eine gute Möglichkeit zu verhindern. Auch hier liegt der Unparteiische mit einer Verwarnung richtig.
47
16:36
Gelbe Karte für Christoph Kramer (Bor. Mönchengladbach)
Kramers gestrecktes Bein trifft zwar auch den Ball, aber eben auch die rechte Sohle von Lasogga. Insofern geht nicht nur der Pfiff von Referee Stark in Ordnung, sondern auch die Verwarnung gegen den Nationalspieler.
47
16:35
Patrick Herrmann ist in der Kabine geblieben. Ab sofort beackert Ibrahima Traoré den rechten Flügel. Hahns Wunde an der Oberlippe wurde in der Halbzeit genäht.
46
16:34
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff im Borussia-Park! In einem Heimspiel gegen das Schlusslicht muss eine ambitionierte Mannschaft wie Mönchengladbach drei Punkte holen. Bisher präsentiert sich der HSV aber nicht wie ein Tabellenletzter – zumindest in defensiver Hinsicht. Die Fohlenelf gibt zwar durchgehend den Takt vor, schafft es aber nur selten in Abschlusspositionen.
46
16:33
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ibrahima Traoré
46
16:33
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
Trotz Platzverweis und verschossenem Strafstoß ist der erste Durchgang zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV einer der unspektakulären Sorte. 0:0 steht es nach 45 Minuten in der Hennes-Weisweiler-Allee. Die Fohlenelf hatte zwar von Anfang an viel Ballbesitz, strahlte aber nur in den ersten Momenten Torgefahr aus. In Minute 25 bekam die Borussia dann einen Strafstoß zugesprochen; nach Fehlpass von Holtby hatte Cléber Stindl als letzter Mann zu Fall gebracht. Nach der Roten Karte gegen den Brasilianer scheiterte Hahn aus elf Metern an Adler. Trotz Überzahl fiel Mönchengladbach in der Folge wenig ein. Weitere Chancen konnten nicht herausgespielt werden. Bis gleich!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:16
Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Auch Stindl zeigt seinen Frust, rennt absichtlich in den Rücken von Spahić. Mit Pech hätte der Gladbacher Kapitän für diese Aktion auch die Rote Karte sehen können.
45
16:16
Die Nachspielzeit beträgt zwei Minuten.
44
16:16
Adler verliert die Nerven! Nach einem langen Anspiel auf Hahn geht die Fahne des Assistenten zurecht wegen einer Abseitsstellung nach oben. Adler springt mit dem Knie voran in Hahn hinein und trifft den Angreifer am Kiefer.
42
16:12
Vom Heimpublikum kommen erste Pfiffe, weil der Borussia so wenig einfällt. Die Nordkurve antwortet mit Anfeuerungsrufen, doch insgesamt ist die Stimmung ziemlich getrübt. Mönchengladbach enttäuscht bisher im Vorwärtsgang.
39
16:09
Gelbe Karte für Pierre-Michel Lasogga (Hamburger SV)
Lasogga hat im Duell mit Christensen den linken Ellenbogen ausgefahren, bearbeitet den Dänen im Gesicht. Schiedsrichter Stark hat's gesehen und bestraft dieses Fehlverhalten mit Gelb.
38
16:08
Die Partie plätschert in Richtung Halbzeitpause. Mönchengladbach gelingt es nicht, sich viele Abschlüsse herauszuarbeiten. Es ist derzeit ein kreativloses Anrennen; das torlose Remis ist zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient.
35
16:05
Auch mit nur neun Feldspielern präsentiert sich die Hamburger Defensive sehr aufmerksam und bietet in der Arbeit gegen den Ball nur wenige Lücken an. Entlastung gibt es für die Rothosen allerdings seit dem Platzverweis kaum noch.
32
16:02
In Unterzahl hat die Gisdol-Truppe nun natürlich eine echte Herkules-Aufgabe zu lösen. Einen einfachen Punktgewinn hätte der Tabellenletzte wohl schon vor dem Anpfiff unterschrieben, jetzt aber erst recht. Dahoud packt vom linken Strafraumeck einen Volleyschuss aus. Der landet im rechten Seitenaus.
29
15:59
Ekdal hat den in der Innenverteidigung freigewordenen Platz neben Spahić übernommen. Dadurch haben die Hausherren natürlich mehr Platz im Mittelfeld.
26
15:57
Elfmeter verschossen von André Hahn, Bor. Mönchengladbach
Hahn scheitert an Adler! In Abwesenheit des verletzten Raffael schnappt sich der ehemalige Augsburger das Spielgerät und visiert die flache linke Ecke an. Der nicht besonders platzierte Schuss wird von Adler pariert.
25
15:56
Rote Karte für Cléber (Hamburger SV)
Cléber hat eine klare Torchance vereitelt und wird mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen.
25
15:55
Es gibt Strafstoß für Borussia Mönchengladbach! Nach Holtbys Fehlpass im Aufbau schickt Dahoud Stindl in die halblinke Gasse. Der Ex-Hannoveraner wird vom letzten Verteidiger Cléber zu Fall gebracht. Eine enge Entscheidung: Geschah das Foul wirklich im Sechzehner?
22
15:53
Die Norddeutschen enttäuschen bisher lediglich im Umschaltspiel. Durch ein paar Fehlpässe bieten die Hausherren durchaus Kontermöglichkeiten an, doch die lassen die Gäste allesamt liegen. Mit Bobby Wood sitzt ein guter Gegenstoßspieler auf der Bank.
19
15:50
Hamburg hat die Unsicherheiten der ersten Minuten abgelegt und arbeitet mit zwei Viererketten sehr konzentriert gegen den Ball. Spahić und Cléber sind in jüngster Zeit immer seltener unmittelbar gefordert; Holtby und Ekdal arbeiten in der Zentrale sehr effizient.
16
15:48
Mönchengladbach hat gut 70 % Ballbesitz, schafft es aber nur selten vor die letzte Hamburger Linie. Nach der Anfangsphase deutet viel darauf hin, dass heute eine ähnliche Geduldsprobe zu meistern ist wie im letzten Heimspiel gegen Ingolstadt.
13
15:44
... der Gefoulte führt den Freistoß selbst aus. Seine Flanke ist für den zweiten Pfosten bestimmt, landet aber in den Händen vom wachsamen Adler.
13
15:43
Spahić räumt Herrmann auf der linken Abwehrseite ab und verursacht dadurch einen Freistoß in bester Lage für eine hohe Hereingabe...
10
15:40
Die Fohlenelf weiß noch nicht, wie sie sich die beiden Abwehrketten der Nordddeutschen zurechtlegen soll. Sie probiert es mit vielen Seitenverlagerungen, doch die kommen noch nicht präzise an und sorgen deshalb noch nicht für Gefahr.
7
15:38
Der HSV hat in der Defensive einige Probleme, wenn die Hausherren die Mittellinie überquert haben. Im Aufbau stellen sich die Mannen von Markus Gisdol allerdings sehr ordentlich an und verzeichnen ein paar gute Vorstöße in Richtung Gladbacher Kasten.
4
15:35
Die erste brenzlige Szene! Nach einem langen Ball kommt Cléber an der rechten Strafraumkante zu spät gegen Hahn. Der bringt zwar noch einen Lupfer zustande, der jedoch weit am linken Pfosten vorbei fliegt. Wendt schnibbelt den fälligen Freistoß knapp am rechten Winkel vorbei.
3
15:33
Zwei Neue schickt Markus Gisdol ins Rennen. Dennis Diekmeier und Aaron Hunt bekommen den Vorzug vor Gōtoku Sakai und Bobby Wood. Kapitän Johan Djourou fehlt mit einem Muskelfaserriss.
2
15:32
André Schubert hat im Vergleich zur 0:4-Klatsche in Gelsenkirchen vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Tony Jantschke, Jannik Vestergaard, Ibrahima Traoré (alle auf der Bank) und Thorgan Hazard (Kniebeschwerden) beginnen Julian Korb, Oscar Wendt, Lars Stindl und Patrick Herrmann.
1
15:31
BMG gegen HSV – Durchgang eins läuft!
1
15:30
Spielbeginn
15:28
Die Mannschaften betreten den Rasen.
15:25
Antwortet Mönchengladbach auf einen schwachen Auswärtauftritt einmal mehr mit einem Heimsieg oder holt Hamburg unter Markus Gisdol die ersten Punkte? In wenigen Augenblicken rollt das Leder im Borussia-Park!
15:05
"Wir haben die Pause intensiv genutzt und konnten dabei keine Rücksicht auf die Länderspielfahrer nehmen, haben weiter so gearbeitet, als wären wir komplett. Viele Spieler konnten im Training ein gutes Zeugnis ablegen. Mir gefällt die Mentalität und die Bereitschaft innerhalb der Mannschaft. Jetzt müssen wir schauen, dass wir alles zusammenfügen", beschreibt Gisdol die Trainingsarbeit der letzten Tage. Mut dürften den Anhängern des HSV die Ergebnisse aus der letzten Saison machen: Die Rothosen gewann sowohl im Borussia-Park (3:0) als auch im Volksparkstadion (3:2).
15:00
Im Olympiastadion deutete sich schon an, mit welchen Mitteln der gebürtige Geislinger die Rothosen aus dem Tabellenkeller führen möchte. Er bot mit Pierre-Michel Lasogga und Bobby Wood zwei Stürmer auf. Mit 16 Torschüssen führte dies gleich im ersten Anlauf zum besten Saisonwert; drei echte Chancen zeigen aber, dass der HSV im Abschluss noch viel Luft nach oben hat. Hamburg spielt meist ganz ordentlich mit, doch im letzten Felddrittel präsentiert man sich bisher nicht erstligareif.
14:55
Für den Hamburger SV kam die zweite Länderspielpause der Saison gelegen. Am freien Wochenende konnte Markus Gisdol – vor Spieltag sechs verpflichtet – erstmals richtig mit seinem neuen Team trainieren und ihm seine Vorstellungen näherbringen. Unter dem ehemaligen Hoffenheimer Übungsleiter verlor Hamburg vor 14 Tagen mit 0:2 beim Tabellenzweiten Hertha BSC und ist deshalb als Schlusslicht mit nur einem Zähler auf der Habenseite an den Niederrhein gereist. Für neue Trainer gibt es zweifellos einfachere Auftaktprogramme!
14:50
"Wir sind deshalb so heimstark, weil wir die Spiele im Borussia-Park dominant gestalten, viel Ballbesitz haben, das Spiel kontrollieren, ein gutes Gegenpressing spielen und vorne mit sehr viel Entschlossenheit und Konsequenz den Abschluss suchen", beschreibt André Schubert die Vorteile, die seine Akteure vor heimischem Publikum auf den Rasen bringen. Saisonübergreifend hat Borussia die letzten zehn Heimpartien gewonnen; elf Siege in Serie konnten zuletzt 1987 eingefahren werden.
14:45
Bei S04 hätte es dem Team von André Schubert eigentlich in die Karten spielen müssen, dass den bis dato punktlosen Königsblauen in der ersten Halbzeit wenig einfiel und dass es vollkommen verdient mit einem torlosen Remis in die Kabinen ging. Mit vielversprechenden ersten Aktionen auf den Rasen zurückgekehrt, leistete sich BMG infolge des von Traoré verursachten und durch Choupo-Moting verwandelten Strafstoßtores brasilianische Momente und kassierte innerhalb von sechs Minuten zwei weitere Gegentreffer. Damit war die Entscheidung gefallen.
14:41
Das schwarz-weiß-grüne Bild wird allerdings von einigen schwachen Auswärtsauftritten getrübt. Konnte das chancenlose 0:4 bei Manchester City zum Auftakt der Königsklasse noch der zeitweise überragenden Leistung der Guardiola-Truppe zugeschrieben werden, enttäuschte die Fohlenelf bei ihren Gastspielen in Freiburg (1:3) und Gelsenkirchen (0:4) auf ganzer Linie. Die Tendenz aus der vergangenen Rückrunde setzt sich bisher fort: Daheim präsentiert sich Mönchengladbach meisterhaft; in der Fremde verhält man sich wie ein Kellerkind.
14:36
In der Gesamtschau können die ersten elf Partien von Borussia Mönchengladbach als zufriedenstellend betrachtet werden. Mit dem souveränen Einzug in die Gruppenphase der Champions League und dem knappen Weiterkommen im DFB-Pokal bei einem Viertligisten konnten die ersten Schlüsselspiele des Jahres erfolgreich gestaltet werden. Mit zehn Punkten aus sechs Ligamatches befindet man sich zudem im Alltagsgeschäft in Schlagdistanz zum oberen Tabellendrittel.
14:30
Ein herzliches Willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Eine von fünf Partien des 7. Spieltags, die um 15:30 Uhr angepfiffen werden, ist das Aufeinandertreffen zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV. Es ist das Duell des Neunten gegen den Tabellenletzten.

Bor. Mönchengladbach

Bor. Mönchengladbach Herren
vollst. Name
Borussia Verein für Leibesübungen 1900 Mönchengladbach
Spitzname
Die Fohlen
Stadt
Mönchengladbach
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß-schwarz
Gegründet
01.08.1900
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis
Stadion
Borussia-Park
Kapazität
54.022

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000