31. Spieltag
21.04.2018 15:30
Beendet
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0:3
Hertha BSC
Hertha BSC
0:0
  • Davie Selke
    Selke
    57.
    Elfmeter
  • Mathew Leckie
    Leckie
    77.
    Rechtsschuss
  • Alexander Esswein
    Esswein
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Commerzbank-Arena
Zuschauer
51.000
Schiedsrichter
Sascha Stegemann

Liveticker

90
17:28
Fazit:
Hertha BSC gewinnt in Frankfurt mit 3:0 und feiert den fünften Auswärtssieg in dieser Saison und kann damit mehr Erfolge in der Fremde vorweisen als im eigenen Stadion. Nach einem schwachen ersten Durchgang, in dem die Hausherren schon hätten führen können, ging es mit einem 0:0 in den zweiten Abschnitt. Auch nach Wiederanpfiff machten es sich die beiden Teams im Mittelfeld gemütlich und hatten große Probleme, schöne und schnelle Pässe in die Spitze zu spielen. In der 55. Minute bekamen die Hauptstädter einen strittigen Strafstoß zugesprochen und gingen in der Folge auch in Front. Der eingewechselte Kalou sorgte dann für die Entscheidung, da der Ivorer mit zwei genialen Pässen zwei weitere Tore einleitete. Abgesehen vom Platzverweis (79.) war von der Eintracht nicht mehr viel zu sehen, sodass die Berliner schlussendlich verdient allerdings zu hoch gewinnen. Für die Gastgeber, die nur noch einen Drei-Punkte-Vorsprung auf Gladbach haben, war das ein herber Schlag im Kampf um die Europa-League-Plätze, während die Berliner trotz des Dreiers weiterhin auf Position neun liegen. Danke für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende noch!
90
17:22
Spielende
90
17:19
Tooor für Hertha BSC, 0:3 durch Alexander Esswein
Es kommt knüppeldick für die Hausherren! Eigentlich wird Marco Fabián auf der rechten Außenbahn gefoult, doch der Schiedsrichter lässt weiterlaufen und ermöglicht der Hertha die Chance zum Kontern. Salomon Kalou hetzt den linken Offensivkorridor entlang und lässt im Strafraum gleich zwei Eintracht-Akteure mit einigen Körpertäuschungen ins Leere laufen. Der Vorlagengeber passt die Pille zurück zu Esswein, der die Kirsche aus zehn Metern halblinker Position mit dem rechten Außenrist ins lange Eck befördert.
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88
17:16
Einwechslung bei Hertha BSC: Fabian Lustenberger
88
17:15
Auswechslung bei Hertha BSC: Karim Rekik
86
17:14
Einwechslung bei Hertha BSC: Alexander Esswein
86
17:13
Auswechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
84
17:13
Pech kommt auch noch hinzu! Marco Fabián lupft die Kugel über die Abwehr und findet Sébastien Haller, der beim ersten Mal am Ball vorbeitritt und beim zweiten Versuch mit dem Standbein wegrutscht.
81
17:11
Gelbe Karte für Davie Selke (Hertha BSC)
Nach einer längeren Behandlungspause kann Selke weitermachen, der für sein Halten nachträglich noch den Gelben Karton sieht.
79
17:06
Rote Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Absolut unnötig! Selke zerrt am Trikot von Hasebe rum und bekommt anschließend den Ellenbogen des Gefoulten ins Gesicht gerammt. Da dürfte Hasebe auch nochmal die strittige Elfmetersituation durch den Kopf gegangen sein.
77
17:06
Tooor für Hertha BSC, 0:2 durch Mathew Leckie
Die Entscheidung? Kalou spielt einen überragenden Pass genau durch die Schnittstelle und findet Leckie, der alleine auf Hrádecký zurennt. Aus etwa zwölf Metern halbrechter Position nagelt der Australier die Kirsche unhaltbar flach ins linke untere Ecke und dreht zum Jubeln ab. Stegemann lässt daraufhin überprüfen, ob der Torschütze im Abseits stand und gibt anschließend den Treffer.
75
17:03
Gelbe Karte für Mascarell (Eintracht Frankfurt)
Mascarell kommt im Mittelfeld gegen Mathew Leckie deutlich zu spät und kassiert folgerichtig die erste Gelbe Karte in dieser Begegnung.
74
17:03
Auch die Fans kommen gut 15 Minuten vor dem Ende nochmal. Wenigstens ein Punkte wäre im Kampf um die Europa-League-Plätze wichtig, da die Gladbacher gestern ihr Heimspiel gegen Wolfsburg mit 3:0 gewinnen konnten und nur noch drei Zähler hinter der Eintracht liegen.
71
16:59
Wieder Fabián. Diesmal probiert sich der Mexikaner aus 25 Metern zentraler Position, doch die Kirsche rauscht etwa einen Meter über den Querbalken. Trotz der beiden vergebenen Chancen ist deutlich mehr Zug in der Begegnung.
69
16:58
Chance zum Ausgleich! Danny da Costa dringt seitlich rechts in den Sechzehner ein und hat unter Bedrängnis das Auge für Marco Fabián. Aus 20 Metern halbrechter Position donnert der Mexikaner die Pille auf den Kasten, allerdings auch genau auf Rune Jarstein, der das Geschoss nach vorne prallen lässt. Anschließend können die Hausherren klären.
66
16:54
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jetro Willems
66
16:53
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Marco Russ
63
16:50
Von dem etwas überraschenden Rückstand müssen sich die Hausherren erstmal erholen. Wirklich verdient ist der Treffer auch nicht, da die Hauptstädter bislang extrem wenig in dieses Duell investiert haben. Bleib abzuwarten, ob die Kraft bei der Eintracht ausreicht, um nochmal zurückzukommen.
60
16:49
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Marco Fabián
60
16:49
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
59
16:48
Einwechslung bei Hertha BSC: Salomon Kalou
59
16:48
Auswechslung bei Hertha BSC: Ondrej Duda
57
16:45
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Davie Selke
Selke schnappt sich das Runde, nimmt ein paar Schritte Anlauf und zimmert das Leder abgeklärt mittig in den Kasten. Hrádecký war in linke Ecke gesprungen und kam auch mit den Füßen nicht mehr an die Kugel.
57
16:45
Videobeweis! Der Unparteiische schaut sich die Sache an der Seitenlinie nochmal und gibt trotz Überprüfung den Elfmeter. Für einen Strafstoß reicht der minimale Kontakt einfach nicht aus. Die Diskussionen werden weitergehen.
55
16:43
Elfmeter für Berlin! Selke kommt auf der linken Seite im Zweikampf mit Hasebe zu Fall. Der Frankfurter hatte den deutschen Angreifer nur minimal am Fuß berührt. Des Weitern sank Selke in dieser Situation extrem theatralisch zu Boden.
52
16:40
Im Mittelfeld staubt es zwischendurch immer mal wieder in den Zweikämpfen, doch die Partie kommt bislang mit wenig Fouls und ohne Gelbe Karten aus.
49
16:37
Ähnlich wie in Durchgang eins lassen es die beiden Kontrahenten vorerst ruhig angehen. Der Ball kommt zwar immer wieder ins letzte Drittel, doch die zwei Offensivreihen können mit dem Spielgerät aktuell wenig anfangen.
46
16:34
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang. Beide Übungsleiter verzichten zu Beginn des zweiten Durchgangs auf weitere Veränderungen.
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:18
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht es aus Berliner Sicht etwas glücklich 0:0 zwischen der Hertha und der Eintracht. In der Anfangsphase übernahmen die Hausherren das Kommando und ließen Ball und Gegner laufen. Allerdings waren es die Hauptstädter, die Chancen der Hessen einleiteten. Zweimal tauchte die Kovač-Mannschaft frei vor dem Kasten der Berliner auf, scheiterten jedoch zweimal am Pech und der eigenen Chancenverwertung (9. und 19.). Anschließend tat sich jedoch nicht mehr viel auf dem Rasen, sodass die Eintracht nach dem harten Mittwoch etwas Kräfte für den zweiten Abschnitt schonen kann. Kurze Pause und bis gleich!
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
16:13
Auch Selke hängt noch vollkommen in der Lust. Der deutsche Angreifer ist die Anspielstation nach einer Flanke und entledigt sich kurz mal auf rustikale Weise seines Gegenspielers. Dafür wird Selke folgerichtig zurückgepfiffen.
40
16:10
So ist es auch! Bei de Guzmán geht es nicht mehr weiter. Niko Kovač bringt dafür positionsgetreu Mascarell.
40
16:09
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Mascarell
40
16:09
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jonathan de Guzmán
39
16:08
Jonathan de Guzmán sitzt derweil auf dem Rasen und muss am linken hinteren Oberschenkel behandelt werden. Aktuell sieht es nicht so aus, als könnte der Eintracht-Spieler weitermachen.
37
16:07
Den Frankfurtern kommt das nicht unbedingt hohe Tempo nach dem kräftezehrenden Mittwoch natürlich entgegen. Eigentlich müsst die Alte Dame hier mal den Ball etwas in den eigenen Reihen halten, um die Gegner länger laufen zu lassen.
34
16:04
Barkok dringt seitlich links in den Sechzehner ein und legt die Pille wunderbar für den heranrauschenden Chandler auf. Der Außenverteidiger donnert das Runde aus 20 Metern halblinker Position auf die kurze Ecke und scheitert am aufmerksam agierenden Jarstein.
31
16:02
Die anfängliche Lethargie der Berliner ist eventuell auch mit der aktuellen Tabellensituation zu erklären. Weder nach oben noch nach unten ist für die Hauptstädter etwas möglich, während die Eintracht noch um die Europa-League-Plätze kämpft.
28
15:59
So langsam kämpfen sich die Hauptstädter auch mal in die Partie und können sich über einen längeren Zeitraum in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Nach einigen Flanken werden die Gäste allerdings wieder zurückgedrängt und müssen die Pille im eigenen Abschnitt querschieben.
25
15:57
Kuddelmuddel im Frankfurt-Strafraum! Nach einem Schuss von Duda rauschen Hasebe sowie Chandler ineinander und das Leder springt genau vor die Füße von Leckie, der in den Fünfer eindringt und mit seinem Schuss gleich zweimal an Hrádecký hängen bleibt.
24
15:54
Danny da Costa hält gegen Vladimír Darida im Mittelfeld deutlich den Schlappen drauf und hat Glück, dass er dafür nicht die erste Gelbe Karte der Partie sieht.
22
15:52
Die Alte Dame sollte hier schleunigst aus ihrem Tiefschlaf erwachen. Die sonst so bissige Truppe ist in den Zweikämpfen noch überhaupt nicht präsent und hat auch in der Abwehr immer wieder mit sich selbst zu kämpfen.
19
15:49
Unterkante der Latte! Wieder haben die Berliner Geschenke dabei, da Rekik einen miserablen Rückpass zu seinem Keeper produziert. Jović schnappt sich kurz hinter der rechten Fünferkante das Leder und legt die Kirsche perfekt für Gaćinović auf. Aus etwa zehn Metern zentraler Position nagelt der Eintracht-Akteur das Runde an die Unterkante der Latte. Zum Missfallen der heimischen Anhänger springt die Pille vor die Linie und die Gäste können klären.
16
15:46
Mijat Gaćinović sprintet zentral auf das Gehäuse der Berliner zu und will Sébastien Haller in den Strafraum schicken. Im letzten Moment ist ein Bein dazwischen, das den Pass unterbinden kann.
15
15:45
Die Taktik der Gäste wird hier schnell deutlich. Bei Ballgewinn schalten die Hauptstädter blitzschnell um und rennen mit mehreren Kickern auf das Frankfurter Tor zu. Bislang konnte die Eintracht solche schnelle Gegenstöße durch schnelles Verschieben rechtzeitig klären.
12
15:42
So ein Geschenk kann Pál Dárdai überhaupt nicht schmecken. Beide Mannschaften fokussieren sich in ihrem Spiel erstmal auf die Defensive, sodass es unfassbar schwer werden würde, wenn man hier in Rückstand geraten sollte.
9
15:40
Das muss das 1:0 sein! de Guzmán spielt einen schwachen langen Ball genau in die Füße von Leckie, der den Ball allerdings aus unbestimmten Gründen Richtung eigenen Sechzehner passt. Jović bedankt sich ganz herzlich, schnappt sich das Leder und donnert die Kirsche aus etwa zwölf Metern zentraler Position nur wenige Zentimeter über den Querbalken.
7
15:38
Hasebe sowie Abraham rudern hilflos mit den Armen, da sich die beiden über einen längeren Zeitraum die Kugel hin und her schieben müssen. Da sich die Kollegen in der Offensive zu wenig bewegen, bekommen die Frankfurter die Pille nicht aus der eigenen Hälfte.
4
15:34
Frankfurt nimm sofort das Heft des Handelns in die Hand und zeigt, dass die Brust nach dem Einzug ins Finale nochmal breiter geworden ist. Die Hertha schaut sich die Ballzirkulationen der Eintracht zu Beginn aus einer kompakten Defensive an.
1
15:31
Los geht's in der Commerzbank-Arena! Frankfurt eröffnet die Partie im weiß-schwarzen Dress und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts, während die Hauptstädter in roten Trikots gastieren.
1
15:30
Spielbeginn
15:22
Die 22 Protagonisten stehen im Tunnel bereit und werden in wenigen Augenblicken den Rasen in Frankfurt betreten. Leiter der Partie ist Sascha Stegemann, der in den kommenden 90 Minuten von Christian Fischer und Mike Pickel unterstützt werden wird.
15:20
Die Leistungen der Berliner in den letzten Wochen waren konstant inkonstant. Aus den letzten fünf Ligaduellen konnte die Hertha zwei Dreier gegen Hamburg sowie Köln ergaunern, verlor die Partie in Mönchengladbach mit 2:1 und trennte sich von Freiburg und Wolfsburg jeweils mit 0:0. Des Weiteren stellt die Hertha mit 35 Gegentreffern nach 30 absolvierten Kräftemessen nach Bayern und Schalke die drittbeste Abwehr der Liga.
15:10
Für die Hertha wird es in dieser Saison in der Tabelle nicht mehr weit nach oben gehen. Mit 39 Zählern liegen die Dárdai-Männer auf dem neunten Rang und haben mit neun Punkten einen ausreichenden Vorsprung auf die gefährliche Zone. Durch einen Sieg in der Fremde könnten die Hauptstädter den Verbleib in der Liga auch rechnerisch dingfest machen.
15:00
Ein Weiterkommen im nationalen Pokal war nach den letzten Wochen nicht unbedingt zu erwarten. In Bremen verlor die Kovač-Mannschaft mit 2:1, erkämpfte sich zu hause gegen Hoffenheim ein 1:1 und kassierte vier Tage vor dem Halbfinale eine scheppernde 4:1-Niederlage in Leverkusen. Während Frankfurt im Finale steht, strich Bayer im Halbfinale gegen starke Bayern die Segel.
14:50
Allerdings ist die Liga für die Frankfurter in dieser Saison nicht der einzige Weg, um sich einen Platz in der Europa League zu sichern. Am vergangenen Mittwoch setzte sich die Eintracht im DFB-Pokal-Halbfinale, in dem kein Team den Schönheitspreis gewinnen konnte, auf Schalke mit 1:0 durch und durfte den zweiten Finaleinzug in Folge feiern. Endspielteilnahmen gehören nicht unbedingt zur Routine eines Frankfurt-Fans, sodass die Freude trotz des Kovač-Wechsels bei den Anhängern überwiegt.
14:40
Schon im ersten Duell in dieser Saison lieferten sich die beiden Mannschaften einen hitzigen Schlagabtausch in der Hauptstadt. Lange Zeit stand es 1:1 zwischen Berlin sowie Frankfurt, doch Boateng stellte durch seinen Treffer kurz vor dem Ende die Weichen auf Sieg, sodass die Hessen alle drei Punkte entführen konnten. Im Kampf um die Europa-League-Plätze wären auch heute drei Zähler extrem wichtig.
14:32
Hallo und herzlich willkommen zur höchsten deutschen Spielklasse am Samstagnachmittag! Am Main stehen sich heute Frankfurt und Berlin gegenüber. Der Unparteiische wird die Partie um 15:30 Uhr eröffnen.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt Herren
vollst. Name
Sportgemeinde Eintracht Frankfurt
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz-weiß
Gegründet
08.03.1899
Sportarten
Basketball, Boxen, Eishockey, Eissport, Fußball, Handball, Hockey, Leichtahtletik, Rugby, Tennis, Tischtennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Commerzbank-Arena
Kapazität
51.500

Hertha BSC

Hertha BSC Herren
vollst. Name
Hertha Berliner Sport-Club
Spitzname
Die alte Dame
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
25.07.1892
Sportarten
Fußball, Boxen, Kegeln, Tischtennis
Stadion
Olympiastadion
Kapazität
74.400