9. Spieltag
30.09.2015 19:00
Beendet
Flensburg-H
SG Flensburg-Handewitt
34:19
TVB 1898 Stuttgart
TVB Stuttgart
15:11

Liveticker

50
21:50
Nun hütet Mattias Andersson wieder den Kasten des amtierenden Pokalsiegers.
60
20:29
Fazit:
Die SG Flensburg-Handewitt nimmt den TVB 1898 Stuttgart mit 34:19 auseinander und setzt ein Ausrufezeichen. Im ersten Durchgang hat die Leistung der Heimmannschaft stark geschwankt, weshalb der Favorit zur Pause "nur" mit vier Treffern geführt hat. Nach Wiederanpfiff haben die Mannen von Ljubomir Vranjes den letztlich überforderten Gegner nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen. Während die SG 19 Buden in Halbzeit zwei geworfen hat, haben die Gäste magere acht Treffer verzeichnet. Dass dies gegen eine Top-Mannschaft viel zu wenig ist, liegt auf der Hand. Flensburg ist jetzt Vierter, Stuttgart bleibt mit zwei Pünktchen Vorletzter.
60
20:28
Spielende
60
20:28
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 34:19 durch Petar Đorđić
Auch in den letzten Atemzügen der Partie lassen die Flensburger nicht locker. Sie wollen es dem TBV zeigen.
59
20:28
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 33:19 durch Johan Jakobsson
58
20:28
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 32:19 durch Djibril M'Bengue
58
20:26
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 32:18 durch Kentin Mahé
Jetzt haben die Gastgeber ihre Trefferquote auf 76,2 Prozent hochgeschraubt. Die der Gäste liegt bei mageren 42,9 Prozent.
57
20:25
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 31:18 durch Lasse Svan Hansen
56
20:25
Der TVB 1898 Stuttgart wird richtig abgeschlachtet und geht vollkommen unter. Immerhin mit wehenden Fahnen, denn hängen lassen sich die Underdogs nicht. Sie spielen weiter nach ihren Möglichkeiten.
56
20:24
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 30:18 durch Michael Schweikardt
Sein verwandelter Strafwurf verschönert das Ergebnis ein wenig, mehr aber auch nicht.
55
20:24
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 30:17 durch Henrik Toft Hansen
54
20:21
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 29:17 durch Lasse Svan Hansen
53
20:21
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 28:17 durch Kentin Mahé
53
20:21
2 Minuten für Dominik Weiß (TVB 1898 Stuttgart)
53
20:19
Gegen Ende geht die Truppe von Thomas König in der Fremde noch ganz schön unter. Allerdings muss man als Aufsteiger auch nicht in Flensburg punkten. Da ist die Niederlage beim TBV Lemgo schon ärgerlicher und vermeidbarer gewesen.
52
20:18
Team-Timeout (TVB 1898 Stuttgart)
52
20:18
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 27:17 durch Hampus Wanne
51
20:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 26:17 durch Johan Jakobsson
50
20:17
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 25:17 durch Lasse Svan Hansen
50
20:16
Exakt zehn Minuten sind noch zu absolvieren. Längst ist der Kuchen in der Flens-Arena gegessen. Kurz nach dem Wiederanpfiff sind den Gästen die Kräfte ausgegangen. Mit ein paar schnellen Hütten hat die SG dem Gegner den Zahn gezogen und kann das Ergebnis kraftschonend über die Zeit schaukeln.
50
20:15
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 24:17 durch Rasmus Lauge Schmidt
50
20:15
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 23:17 durch Djibril M'Bengue
47
20:14
Gelbe Karte für (SG Flensburg-Handewitt)
45
20:13
Kurios: Vielleicht aufgrund des Spielstandes, hat Ljubomir Vranjes Torhüter Mattias Andersson rausgenommen und Außenspieler Anders Eggert in die Kiste gestellt. Andernfalls zöge die Heimmannschaft vielleicht allzu weit weg.
47
20:13
7-Meter verworfen von Kasper Kisum (TVB 1898 Stuttgart)
Tatsächlich wehrt Eggert den Siebenmeter von Kisum ab. Unfassbar!
46
20:12
Puh! Kentin Mahé knallt die Harzpille aus mehr als neun Metern an den Pfosten. Diesen Hammer hat niemand kommen sehen. Keeper Arnold hat ihn allenfalls gehört...
45
20:10
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 23:16 durch Hampus Wanne
45
20:09
7-Meter verworfen von Anders Eggert (SG Flensburg-Handewitt)
Damit lässt der dänische Starspieler bereits den zweiten Siebenmeter ungenutzt. Diesmal pariert Sebastian Arnold mit einer reflexartigen Reaktion und kratzt den Ball aus dem linken Eck.
43
20:07
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 22:16 durch Kasper Kisum
41
20:06
Während die Spieler von Ljubomir Vranjes kräfteschonend, aber nun sehr effizient, ihre Kreise ziehen, lassen die Gegner ordentlich Körner auf der Platte. Deshalb könnte es gut sein, dass die Schwaben im weiteren Verlauf noch einbrechen werden.
41
20:05
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 22:15 durch Jim Gottfridsson
40
20:04
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 21:15 durch Tobias Schimmelbauer
40
20:04
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 21:14 durch Lasse Svan Hansen
39
20:04
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 20:14 durch Lars Friedrich
38
20:01
Team-Timeout (TVB 1898 Stuttgart)
38
20:01
Team-Timeout (SG Flensburg-Handewitt)
38
20:01
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 20:13 durch Henrik Toft Hansen
38
20:01
Mattias Andersson hält einen halbherzigen Wurf von Linksaußen Tobias Schimmelbauer.
37
20:00
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 19:13 durch Lasse Svan Hansen
37
20:00
Nach Wiederanpfiff präsentieren sich beide Mannschaften eher verhalten. Vorne werden einige Angriffe zu überhastet abgeschlossen. Ansonsten bleibt es dabei, das Flensburg jederzeit - so scheint es zumindest - zwei, drei Schippen draufpacken kann.
37
19:59
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 18:13 durch Rasmus Lauge Schmidt
34
19:58
Gelbe Karte für Johan Jakobsson (SG Flensburg-Handewitt)
35
19:57
7-Meter verworfen von Michael Spatz (TVB 1898 Stuttgart)
Mattias Andersson hält einen schwachen Strafwurf von Spatz und schraubt seine Quote damit hoch auf 40,9 Prozent gehaltener Bälle.
34
19:56
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 17:13 durch Rasmus Lauge Schmidt
34
19:55
"Wir möchten auf jeden Fall mit mehr Siegeswillen ins Spiel gehen als gegen die Rhein-Neckar Löwen", so TVB-Trainer Thomas König vor dem Spiel: "Wenn Flensburg einen schlechten Tag erwischt, kann für uns etwas drin sein."
34
19:55
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 16:13 durch Tobias Schimmelbauer
35
19:55
Gelbe Karte für Michael Schweikardt (TVB 1898 Stuttgart)
32
19:54
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 16:12 durch Jim Gottfridsson
31
19:52
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 15:12 durch Michael Schweikardt
31
19:50
Und damit rein in den zweiten Durchgang. Spielerisch, konditionell und vor allem individuell ist die SG ein paar Klassen besser als die Schwaben. Trotzdem sind die Aufsteiger zweitweise ziemlich erfolgreich gewesen. Zum einen liegt das an der mannschaftlichen Geschlossenheit und zum anderen an den Unkonzentriertheiten der Flensburger, die zu viel auf Sparflamme machen wollen.
31
19:50
Anpfiff 2. Halbzeit
30
19:38
Halbzeitfazit:
Die SG Flensburg-Handewitt führt nach einem mäßigen ersten Durchgang mit 15:11 gegen Aufsteiger TVB 1898 Stuttgart. Nach Startschwierigkeiten haben sich die Favoriten dann doch etwas absetzen können. Allerdings haben die Hausherren den zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Vorsprung nicht lange halten können und immer wieder Phasen mit haarsträubenden Fehlern eingebaut. Zwei Minuten vor der Pause sind die kämpferischen Gäste wieder bis auf zwei Treffer rangekommen, haben die Schlussphase jedoch verpennt.
30
19:37
Ende 1. Halbzeit
19
19:37
SG-Coach Ljubomir Vranjes ist von den Lesern des Fachmagazins "HANDBALL inside" zum Trainer der vergangenen Saison gewählt worden. Der 41-Jährige, der kürzlich seinen Vertrag beim DHB-Pokalsieger bis 2020 verlängerte, hat sich mit klarem Vorsprung durchgesetzt. Auf den weiteren Plätzen folgen Alfred Gislason, Coach des deutschen Rekordmeisters THW Kiel, sowie Bundestrainer Dagur Sigurdsson.
30
19:36
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 15:11 durch Jim Gottfridsson
18 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit sollte das wohl der Pausenendstand sein.
29
19:36
Gleich ist die erste Hälfte vorbei. Gelingt den Süddeutschen noch ein wenig Ergebniskosmetik oder ziehen die Nordlichter noch einmal an?
29
19:35
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 14:11 durch Johan Jakobsson
28
19:34
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 13:11 durch Michael Spatz
Erneut holen die Außenseiter einen Strafwurf raus. Wieder bleibt Spatz eiskalt und verkürzt auf 11:13. Dieses Zwischenergebnis kann sich gegen ein internationales Handball-Schwergewicht wie Flensburg mehr als sehen lassen.
28
19:34
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 13:10 durch Dominik Weiß
27
19:33
Gelbe Karte für Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt)
27
19:33
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 13:9 durch Petar Đorđić
26
19:32
Ljubomir Vranjes zückt die Grüne Karte und mahnt seine Mannen kurz vor dem Pausentee zu mehr Konzentration. Vorne solle mehr gekreuzt und hinten früher attackiert werden.
26
19:32
Team-Timeout (SG Flensburg-Handewitt)
26
19:31
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 12:9 durch Kasper Kisum
Eieiei! Yunus Özmusul wehrt einen schwachen Wurf von Jim Gottfridsson ab und leitet sofort einen Tempogegenstoß ein. Der durchgestartete Kisum fängt die Kugel lässig mit einer Hand, macht noch drei Schritte Richtung Gehäuse und versenkt das Spielgerät in den Maschen. Besser geht es nicht.
24
19:30
Hochklassig ist das Match sicherlich nicht. Beide Vereine werfen aktuell so einige Fahrkarten und begehen zahlreiche technische Fehler. Außerdem könnte das Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff deutlich besser funktionieren - auf beiden Seiten. Flensburg verwaltet die Führung im Schongang, noch klappt das.
21
19:28
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 12:8 durch Michael Spatz
Per Siebenmeter verkürzt die Nummer 21 der Gäste auf vier Tore.
20
19:28
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 12:7 durch Johan Jakobsson
19
19:28
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 11:7 durch Lars Friedrich
19
19:28
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 11:6 durch Johan Jakobsson
17
19:28
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 10:6 durch Michael Spatz
17
19:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 10:5 durch Anders Eggert
17
19:27
Gelbe Karte für Djibril M'Bengue (TVB 1898 Stuttgart)
17
19:27
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 9:5 durch Tobias Schimmelbauer
17
19:27
Langsam aber sicher scheinen schon die Kräfte des Tabellenvorletzten nachzulassen. Häufiger kann Flensburg-handewitt nun über die erste und zweite Welle zu relativ leichten Hütten kommen, wohingegen Stuttgart recht viel für eigene Treffer ackern muss – eine ungünstige Kombination gegen ein solches Spitzenteam.
17
19:27
Team-Timeout (TVB 1898 Stuttgart)
16
19:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 9:4 durch Holger Glandorf
Damit ist der 4:0-Lauf der Hausherren perfekt.
14
19:27
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 8:4 durch Lasse Svan Hansen
13
19:26
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 7:4 durch Anders Eggert
13
19:26
Irgendwie schaffen es die Hausherren trotz Überzahl nicht, dem Gegner richtig davonzuziehen. Mit mannschaftlicher Geschlossenheit und purer Leidenschaft kompensiert der TVB 1898 Stuttgart etwaige spielerische Defizite. Flensburg wirkt noch zu behäbig und lässt in einigen Aktionen den letzten Tick Präzision vermissen. Doch es bleibt abzuwarten wie lange die Schwaben das durchaus hohe Tempo mitgehen können.
13
19:26
2 Minuten für Tobias Schimmelbauer (TVB 1898 Stuttgart)
13
19:25
Gelbe Karte für Teo Čorić (TVB 1898 Stuttgart)
10
19:25
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 6:4 durch Anders Eggert
Der Däne Anders Eggert wartet nach einem feinen Zuspiel von Mogensen nicht lange und setzt die harzige Pille wuchtig ins lange Ecke. Da ist für Torwart Sebastian Arnold nichts zu machen.
10
19:25
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 5:4 durch Kasper Kisum
Auch der Underdog nutzt zwei Patzer des Favoriten und kommt wieder ran.
9
19:24
Gelbe Karte für Lasse Svan Hansen (SG Flensburg-Handewitt)
9
19:24
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 5:3 durch Lars Friedrich
9
19:24
Die SG zieht das Tempo nun merklich an und bestraft jeden noch so kleinen Fehler der Gäste. Offenbar will der Pokalsieger dem Aufsteiger sofort den offensiven Zahn ziehen. Dabei sind die TBV-Akteure durchaus mutig in den ersten Minuten rangegangen. Die sollten sie weiterhin versuchen, sonst wird es düster. Angriff ist auch hier die beste Verteidigung.
9
19:24
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 5:2 durch Lasse Svan Hansen
8
19:23
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 4:2 durch Jim Gottfridsson
8
19:23
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 3:2 durch Teo Čorić
Schöner Treffer von Čorić. Am Kreis dreht er sich um die eigene Achse und lässt Keeper Mattias Anderson nicht den Hauch einer Chance. Wenn die Gäste schnell und konsequent auf die Nahtstellen stoßen und ihre freien Mitspieler in Szene setzen, muss sich auch der große Favorit ganz schön anstrengen.
7
19:23
7-Meter verworfen von Anders Eggert (SG Flensburg-Handewitt)
4
19:23
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 3:1 durch Lasse Svan Hansen
3
19:22
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 2:1 durch Holger Glandorf
1
19:22
Und damit rein in die erste Hälfte. Geleitet wird die abendliche Partie vom Schiedsrichtergespann Nils Blümel und Jörg Loppaschewski.
3
19:22
Munterer Auftakt in Flensburg. Beide Teams gehen von Beginn an mit hohem Tempo zu Werke und fackeln im Angriff nicht lange. Allerdings wirken die Hausherren fokussierter und haben zudem die Möglichkeit, mit Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen.
2
19:22
Tor für TVB 1898 Stuttgart, 1:1 durch Michael Schweikardt
1
19:21
Tor für SG Flensburg-Handewitt, 1:0 durch Thomas Mogensen
18:55
In wenigen Minuten geht es auf der Platte zur Sache. Freuen wir uns auf eine hoffentlich faire und spannende Begegnung mit schönen Buden. Viel Spaß!
18:51
Erwartungsgemäß gestaltet sich die Tabellensituation bei den Gästen aus Schwaben wesentlich angespannter. Bislang hat die Mannschaft um Trainer Thomas König gerade einmal zwei Pünktchen auf dem Konto. Damit belegen die "Wild Boys" aktuell den vorletzten Platz der Tabelle vor dem noch punktlosen TuS N-Lübbecke. "Das Programm ist natürlich nicht ohne", sagte TVB-Coach König: "Aber darum sind wir in der 1. Liga." Für die Stuttgarter ist es heute das vierte Auswärtsspiel in Serie. Zudem nagt die 26:29-Niederlage in Lemgo noch am Aufsteiger, der sich mehr ausgerechnet hatte.
18:48
Seit drei Bundesligaspielen haben die Mannen aus Schleswig Holstein nicht mehr gewonnen. Einer bitteren 23:33-Pleite zu Hause gegen die MT Melsungen folgte eine 21:24-Pleite bei der HSG Wetzlar. Vergangenen Spieltag kamen Glandorf und Co. nicht über ein 30:30 gegen Klub-Weltmeister Füchse Berlin hinaus. Schon jetzt beträgt der Rückstand zur Spitze fünf Zähler.
18:45
Richtig rund läuft es bei den heutigen Gastgebern seit einiger Zeit nicht mehr – weder national noch international. Das Team von Trainer Ljubomir Vranjes, Königsklassen-Sieger von 2014, kassierte beim ungarischen Meister MKB Veszprem eine 24:28 (14:15)-Niederlage und verlor in der Champions-League-Gruppe A somit die Tabellenführung. Zum Auftakt hatten die Flensburger noch überraschend klar gegen Paris gewonnen. In der stärksten Liga der Welt sind die Nordlichter mit "nur" neun Punkten nach sieben Spielen Sechster.
18:40
Guten Abend und herzlich willkommen zum Duell am neunten Spieltag der DKB Handball-Bundesliga. SG Flensburg-Handewitt empfängt Aufsteiger TVB 1898 Stuttgart. Anwurf ist um 19 Uhr in der Flens-Arena.

Aktuelle Spiele

10.10.2015 19:00
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
TuS N-Lübbecke
Lübbecke
TNL
TuS N-Lübbecke
MT Melsungen
MTM
Melsungen
MT Melsungen
Bergischer HC
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
HBW Balingen
BAL
Balingen
HBW Balingen
TBV Lemgo
Lemgo
TBV
TBV Lemgo Lippe
VfL Gummersbach
GUM
Gummersbach
VfL Gummersbach
10.10.2015 20:15
ThSV Eisenach
Eisenach
EIS
ThSV Eisenach
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar

SG Flensburg-Handewitt

SG Flensburg-Handewitt Herren
vollst. Name
Spielgemeinschaft Flensburg-Handewitt
Stadt
Flensburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß, Rot
Gegründet
1990
Sportarten
Handball
Spielort
Flens-Arena
Kapazität
6.300

TVB 1898 Stuttgart

TVB 1898 Stuttgart Herren
vollst. Name
TVB 1898 Handball GmbH & Co. KG
Spitzname
Wild Boys
Stadt
Stuttgart
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1898
Sportarten
Handball
Spielort
Porsche-Arena
Kapazität
7.500