34. Spieltag
03.01.2020 19:30
Beendet
Berlin
Eisbären Berlin
4:3
EHC Red Bull München
München
2:01:21:1
  • 1:0
    James Sheppard
    Sheppard
    5.
  • 2:0
    James Sheppard
    Sheppard
    7.
  • 4:3
    Leo Pföderl
    Pföderl
    20.
  • 2:1
    Jason Jaffray
    Jaffray
    21.
  • 3:1
    Pierre-Cédric Labrie
    Labrie
    34.
  • 3:2
    Patrick Hager
    Hager
    38.
  • 3:3
    Jason Jaffray
    Jaffray
    45.
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
14.200

Liveticker

60
21:47
Fazit:
Last-Minute-Sieg für die Eisbären Berlin! Die Hauptstädter fahren den Sieg im Spitzenspiel gegen München doch noch ein und feiern ein spätes Siegtor von Leo Pföderl. Die Eisbären legten schon im 1. Drittel stark los und konterten Tabellenführer München mit zwei Kontern und Treffern von James Sheppard zur 2:0-Pausenführung aus. In einem sehr engen und umkämpften zweiten Durchgang arbeitete sich München so langsam ins Spiel zurück und ging nach einem Shorthander von Patrick Hager nur noch mit eine 2:3-Rückstand ins letzte Drittel. Im finalen Durchgang belohnten sich die Red Bulls dann für ihre Leistungssteigerung und bewirkten in der 35. Minute erstmals den Ausgleich. In den Schlussminuten gab es auf beiden Seiten einige gute Angriffe, ehe Pföderl 30 Sekunden vor Schluss das goldene Tor gelang.
60
21:43
Spielende
60
21:43
Die Arena feiert die Eisbären und bejubelt bereits den Heimsieg! Don Jackson zieht direkt nach dem Gegentor die Auszeit und holt Kevin Reich gleichzeitig vom Eis.
60
21:40
Tor für Eisbären Berlin, 4:3 durch Leo Pföderl
Oh, der geht durch! Der Last-Minute-Kracher von Pföderl! 30 Sekunden vor Schluss! Der Nationalspieler holt auf dem linken Flügel aus und schweißt den Puck über die Schulter von Reich ins Tor. Unhaltbar!
59
21:39
Noch 90 Sekunden verbleiben in der regulären Spielzeit. Das Spiel geht flüssig von Coast to Coast, nur die Torschüsse fehlen.
58
21:38
Rekordmeister Berlin führt den Puck in der Schlussphase und ist auf der Suche nach dem finalen Pass in den Slot. Gibt es nochmal eine Großchance oder geht es gleich in die Overtime?
57
21:35
Die Eisbären überstehen auch dieses Powerplay! Ehliz macht es kurz vor Pogge nochmal spannend, löffelt den Puck aber lediglich gegen den Schoner. Gleich laufen die letzten drei Minuten, ein Sieger ist noch nicht in Sicht!
56
21:33
Abeltshauser an den Pfosten! Der Münchener holt nach einem Querpass nach rechts hoch auf und zimmert den Puck mittig gegen das rechte Alu. Das Gebälk ist heute definitiv ein Berliner!
55
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Florian Kettemer (Eisbären Berlin)
Jetzt könnte es eng werden für die Hauptstädter! Kettemer muss erneut auf die Strafbank, diesmal lautet der Call Beinstellen.
54
21:31
Rakete! Kai Wissmann fackelt am rechten Bullykreis nicht lang und schmettert den Puck mit einem harten Schlagschuss gewaltig auf die Kiste. Kevin Reich reagiert blendend und stemmt seine Ausrüstung gegen den Schuss.
53
21:30
Berlin wieder komplett! In letzten Sekunden in Überzahl werden die Münchener etwas zwingender, bleiben bei ihren Schüssen aber immer wieder an einem mutigen Block der Berliner hängen.
52
21:29
Die erste Minute ist vorüber und München ist wieder zu verspielt. Berlin hält das 3:3 auch zu viert!
51
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Florian Kettemer (Eisbären Berlin)
Überzahlspiel für die Gäste! Kettemer hakt zu energisch nach und wird daher zum Gast auf der Strafbank. Gibt es jetzt erstmals die Führung für den EHC?
49
21:25
Dieser Sheppard! Der Kanadier ist immer wieder zu sehen und setzt nun zum Bauerntrick samt Rückhandschuss an. EHC-Goalie Reich verfolgt den Berliner konzentriert mit den Augen und streckt dann die Stockhand aus.
48
21:24
Das momentane 3:3 entspricht der Leistung beider Mannschaften sehr gut. Die beiden Spitzenteams haben viele starke Momente und sorgen für einen wirklich sehr kurzweiligen Abend!
47
21:21
Wieder Sheppard! Der Kanadier setzt zu seinem dritten Treffer an und schafft es direkt vor dem Goalie freistehend an den Puck. Reich driftet einen Schritt nach rechts, macht sich groß und nutzt seinen Körper als Wand!
45
21:18
Tor für EHC Red Bull München, 3:3 durch Jason Jaffray
Jaffray fälscht perfekt ab: 3:3! Die Roten Bullen krönen die starken Sekunden mit einem Tor und schaffen in Berlin erstmals einen Ausgleich. Jaffray wartet am linken Alu auf den Schuss, umfasst seinen Schläger mit der zweiten Hand und fälscht das Hartgummi unhaltbar ins lange Eck ab!
45
21:17
Pogge pariert! Die Red Bulls bleiben nach einem Versuch von der Blauen am Drücker und schieben Berlin tief in die eigene Zone. Mauer nimmt einen wunderbaren Steilpass mit und knallt den Puck gegen den Schoner von Pogge!
44
21:16
Die Red Bulls erzeugen in der Eisbären-Zone kein Übergewicht und bleibt immer wieder an den seitlichen Banden hängen. Berlin kontrolliert die Partie!
43
21:14
Ortega verdeutlicht die Konter-Stärke der Eisbären und läuft ein Solo auf der rechten Außenbahn bis zum gegnerischen Slot aus. Dort macht Reich beim Querpass dann die Hand auf.
42
21:11
Unangenehm für den Goalie! Hager hämmert von der Blauen drauf und über die Hintertor-Bande springt der Puck zurück zum Tor. Pogge passt auf und wirft sich auf die Scheibe.
41
21:11
Auch im 3. Drittel ist ein schneller Treffer wieder gut möglich. Im ersten Durchgang teilte Berlin gleich doppelte aus, im 2. Drittel gelang München ein Blitzstart.
41
21:09
Hinein in den Schlussabschnitt! Bleiben die Punkte in der Hauptstadt oder dreht der Triple-Meister nochmal auf?
41
21:08
Beginn 3. Drittel
40
20:56
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull rückt beim Spitzenspiel der DEL näher an die Eisbären heran und liegt nach 40 Minuten nur noch mit 2:3 hinten. Nach der 2:0-Führung der Berliner im 1. Drittel erzielten die Red Bulls nach nur 35 Sekunden das 1:2 und lieferten sich danach mit Berlin ein enges Match auf Augenhöhe. Als München ein wenig mehr auf eigene Konter lauerte, erzielten die Eisbären auch noch ihren dritten Break-Treffer und erhöhten wieder auf 3:1. Kurz vor der Sirene überraschten die Münchener mit einem Shorthander und verkürzten während eines Eisbären-Powerplays zum 3:2-Pausenstand.
40
20:51
Ende 2. Drittel
40
20:51
München ist wieder komplett! Es laufen die letzten 50 Sekunden im zweiten Durchgang.
39
20:49
Mit dem Gegentor beginnt nun quasi erst das Überzahlspiel der Eisbären. Der EHC Red Bull steht im Viererblock sehr gut sortiert und lässt die Berliner nicht vor den eigenen Goalie.
38
20:47
Tor für EHC Red Bull München, 3:2 durch Patrick Hager
Wow: Shorthander vom Tabellenführer! Ehliz bringt den Puck in der Neutralen nach vorne und Hager marschiert los. Der Münchener tankt sich durch die Eisbären-Defensive und verwandelt dann gegen Pogge mit der Rückhand!
38
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaffray (EHC Red Bull München)
Unterzahl für München! Jaffray wirft sich vor Kettemer und zieht den Berliner mit einem Beinstellen zu Boden. Erstes Powerplay für die Gastgeber!
37
20:46
Mit dem 3:1 auf der Habenseite erinnern die Eisbären jetzt wieder sehr an die Schlussphase des 1. Drittels, als München der Verwaltung von Berlin nichts entgegenzusetzen hatte.
35
20:44
Wieder ein Doppelschlag? Die Eisbären wollen auch noch das 4:1 auf dem Videowürfel und fahren über Noebels ein 2-auf-1. Berlins bester Torjäger probiert es allein und bleibt mittig im Slot am Gegner hängen.
34
20:42
Tor für Eisbären Berlin, 3:1 durch Pierre-Cédric Labrie
Aber die Konter bleiben die Spezialität der Eisbären! 3:1! Berlin schnappt sich die Scheibe im eigenen Bereich und schickt Labrie ins 1-auf-0. Der Kanadier guckt sich Reich aus und schiebt dem EHC-Goalie den Puck durch die Hosenträger!
34
20:42
Die Hausherren sind in dieser Phase etwas aktiver und können eine weiter Druckphase der Gäste mit einer aggressiven Offensive verhindern. Red Bull München schielt auf die tödliche Waffe der Berliner aus dem 1. Drittel: Konter.
33
20:40
Wieder Pfosten! Nach zwei Alu-Küssen von München trifft nun auch Berlin das Gebälk; Pföderl verarbeitet den Puck nach dem Bully sehr schnell und knallt das Hartgummi im kurzen Eck gegen das Alu.
32
20:38
Die Red Bulls erhalten nun häufiger Breaks und schalten dann mit ihrer flinken Spielern schnell um. Daryl Boyle probiert bei einem solchen Vorstoß von hinten links und pfeffert seinen Distanzschuss über die Latte hinweg.
31
20:37
Gefährliche Kombination! Sanguinetti und Voakes nehmen die rechte Abwehrseite der Eisbären Maß und tänzeln sich mit schnellen, genauen Pässen bis zu Pogge durch. Erst auf den allerletzten Metern wird es etwas zu eng und Berlin kann klären.
30
20:35
Nun präsentieren sich die Eisbären wieder etwas aktiver und suchen etwas den Weg in die Offensive. Ein Fernschuss von Kettemer hat ordentlich Tempo drauf und knall rechts hinter der Kiste in die Bande.
28
20:32
Aulie ans Gebälk! Der Münchener verschafft sich auf dem linken Flügel Platz und hievt die Scheibe dann mit einem Schlenzer ans rechte Alu. Die Gäste arbeiten mehr und mehr am Ausgleich!
26
20:29
Gute Vorarbeit von Pföderl! Der Nationalspieler löffelt die Scheibe von linken Flügel diagonal vor die Kiste und zwingt Reich zu einem Schritt nach vorn. McKiernan haut sofort drauf und scheitert am EHC-Goalie!
25
20:28
Das 4-gegen-4 bietet beiden Teams mehr Platz, liefert uns aber keine neuen Erkenntnisse. Das Duell verläuft während der Strafzeiten eher im neutralen Bereich.
23
20:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Müller (Eisbären Berlin)
Kleine Ringeinlage zwischen Müller und Ehliz! Beide behaken sich abseits der Scheibe und werden nach einem kurzen Tête-à-Tête zum Abkühlen auf die Bank geschickt.
23
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC Red Bull München)
23
20:24
Berlin schafft es in der 23. Minute erstmals nachhaltig in die EHC-Defensive und ist um mehr Spielkontrolle bemüht.
21
20:22
Tor für EHC Red Bull München, 2:1 durch Jason Jaffray
München ist im Spiel! Die Roten Bullen erzielen den Anschlusstreffer bereits nach 35 Sekunden und sind nun auf der Anzeigetafel. Jaffray wuchtet den Puck am rechten Alu zunächst gegen den Pfosten, macht den Nachschuss kurz darauf aber rein.
21
20:21
In der Hauptstadt laufen nun die Minuten 20 bis 40. Bleiben die Berliner weiter auf Heimsieg-Kurs oder schlagen die Roten Bullen zurück?
21
20:20
Beginn 2. Drittel
20
20:05
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin führen im Spitzenspiel der DEL dank eines Traumstarts mit 2:0 und dürfen gegen Tabellenführer München auf einen Heimsieg hoffen. Die Red Bulls von Don Jackson starteten zunächst gut und übernahmen in der Mercedes-Benz-Arena in den Anfangsminuten schnell die Spielkontrolle. Berlin verhinderte jedoch den frühen Rückstand und schnappte sich dann mit zwei eiskalt verwandelten Breaks das frühe 2:0. Der EHC Red Bull versuchte sich daraufhin am Anschlusstreffer, blieb in zwei aufeinanderfolgenden Powerplays aber ohne Torerfolg.
20
20:02
Ende 1. Drittel
19
20:01
Die Eisbären verwalten das 2:0. Der Hauptstadt-Klub kann eine weitere Drangphase der Münchener erstmal verhindern und führt die Scheibe sicher durch die eigenen Reihen. In 60 Sekunden geht es in die Kabine.
17
19:58
Sheppard als Abwehrchef! Der Mann des Drittels ist Berlins letzte Hoffnung in einem 1-auf-1 und checkt Mauer gerade noch rechtzeitig von der Scheibe weg. Ganz starke Aktion vom Eisbären-Crack!
16
19:57
Etwas zu verspielt! Das Team von Don Jackson such Pass, um Pass, um Pass und verpasst dann einfach den nötigen Torschuss. Berlin hält das 2:0 und ist wieder vollzählig.
15
19:57
Diesmal sieht das Powerplay der Gäste besser aus, die Red Bulls sind sofort in der Formation. Bourque, Jaffray und Abeltshauser suchen nach einer Lücke für den Abschluss.
14
19:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Müller (Eisbären Berlin)
Direkt das nächste Powerplay für Red Bull München! Jonaes Müller erwischt Maximilian Kastner mit einem Crosscheck und muss ebenfalls runter.
13
19:53
Kein gutes Powerplay der Roten Bullen! Der Tabellenführer fängt sich mit dem Break fast das 0:3 und bleibt danach trotz Überzahl recht harmlos. Erst kurz vor Ablauf der Strafe löffelt Bourque nochmal vom linken Alu aufs Tor, bringt den Puck aus kurzer Entfernung aber nicht an Pogge vorbei.
12
19:52
Sheppard fast mit dem Hattrick! Der auffällige Berliner ist Ausgangspunkt eines 2-auf-1-Konters und pfeffert die Scheibe vom linken Slot-Rand am langen Eck vorbei.
11
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabian Dietz (Eisbären Berlin)
Die Chance für die Münchener? Fabian Dietz haut Trevor Parkes mit der Kelle auf die Hände und muss auf die Strafbank. Das erste Powerplay des Abends!
11
19:50
Hager mit ganz viel Wucht! Ehliz macht zunächst den Slot frei und gewährt seinem Mitspieler damit Platz vor der Kiste. Hager nimmt sich den Onetimer und wird von einem Abwehrspieler im letzten Moment geblockt.
10
19:47
Pogge legt den Handschuh drauf! Die Red Bulls bleiben nach einem Puckverlust am Drücker und bedienen am rechten Alu dann Parkes. Münchens Flügelspieler spitzelt das Hartgummi Richtung Slot und Pogge kassiert den Puck aufmerksam ein.
8
19:43
Tabellenführer Red Bull München bekommt in der Hauptstadt also eine ganz schöne Aufgabe. Die Roten Bullen schnuppern in der Anfangsphase mehrfach am erste Tor und kassieren dann zwei perfekt ausgespielte Konter der Eisbären.
7
19:40
Tor für Eisbären Berlin, 2:0 durch James Sheppard
Sheppard mit dem Doppelpack, Traumstart für die Gastgeber! Der Kanadier profitiert von einem Puck-Verlust von Parlett und ist danach wieder nicht zu halten. Kurz vor der Kiste macht Sheppard noch zwei Körpertäuschungen, dann ertönt die Tormusik!
6
19:40
Die Eisbären wollen nachlegen! Der Hauptstadt-Klub bleibt aggressiv und wirft den nächsten Schuss über Ortega Richtung Reich. Zentimeter fehlen zum 2:0!
5
19:37
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch James Sheppard
Der erste Eisbären-Schuss ist sofort drin! Sheppard schockt die Münchener und vollendet ein sehenswertes Solo eiskalt im kurzen Eck. Der Kanadier rennt bereits in der eigenen Zone los, hält den Puck und schiebt ihn dann Reich über die Schulter.
4
19:36
So langsam übernimmt der Triple-Meister die Kontrolle und spielt sich vor Neu-Goalie Pogge fest. Auffällig: Der Kanadier ist ein mitspielender Schlussmann und klärt viele Scheiben aktiv mit der Kelle.
2
19:34
Die ersten Sekunden sind direkt mal umkämpft und schenken uns schon früh die ersten, härteren Checks. Berlin will früh attackieren, kassiert dann aber erstmal ein Break; Seidenberg holt an der Blauen aus und schießt rechts vorbei.
1
19:30
Und bitte! Das Spitzenspiel der beiden DEL-Schwergewichte läuft. Die Eisbären sind heute in blauen Trikots auf dem Eis, Red Bull erstrahlt ganz in Weiß.
1
19:30
Spielbeginn
19:27
Besonders die Goalies stehe heute bei beiden Teams im Fokus: Die Eisbären Berlin vertrauen heute erstmals auf Justin Pogge, der erst vor wenigen Tagen zu den Hauptstädtern verpflichtet wurde und für einen Zweikampf mit Sebastian Dahm sorgen soll. Bei den Red Bulls freut man indes über die Rückkehr von Nummer zwei Kevin Reich.
19:24
Erfolgreich sind in dieser Saison beide Trainer. Tabellenführer München siegte zuletzt sechsmal nacheinander und ist nach ein paar Wochen voller Verletzungssorgen – unter anderem beide Stamm-Goalies Aus den Birken und Reich – wieder in Form. Die Eisbären rangieren momentan auf einem guten 4. Platz und verloren zuletzt ebenfalls nur eine von fünf Partien.
19:17
Ein weiterer Unterschied existiert auch in der Philosophie der Trainer. Während die Münchener unter Don Jackson stets in vier Reihen vielen Spielern Eiszeit geben, setzt Eisbären-Coach Serge Aubin hingegen auch mal gern nur auf drei Reihen. Das Motto des Berliners: Weniger Reihen, dafür keine großen Qualitätsunterschiede.
19:08
Immer wenn es in der DEL zum Duell zwischen den Eisbären und Red Bulls kommt, ist das Match gleichzeitig der Vergleich zwischen alter und neuer Schule. Auf der einen Seite das Gründungsmitglied und der Rekordmeister, auf der anderen Seite der neue Emporkömmling aus München.
18:52
Hallo und guten Abend liebe Eishockey-Freunde! Am ersten DEL-Spieltag im neuen Jahr kommt es direkt zu einem Spitzenspiel: Rekordmeister Eisbären Berlin empfängt Triple-Champion Red Bull München! Wer startet mit einem Sieg ins neue Spieljahr?

Aktuelle Spiele

12.01.2020 16:30
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
n.P.
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
12.01.2020 17:00
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
12.01.2020 19:00
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
16.01.2020 19:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500

EHC Red Bull München

EHC Red Bull München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136