Alle Einträge
Highlights
Tore
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
23:01
In der Bundesliga geht es für den WAC am Sonntag weiter. Da wartet das Heimspiel gegen Red Bull Salzburg.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
23:00
Rechnerisch ist hier auf jeden Fall noch alles drinnen für die Wolfsberger. Allerdings warten mit Gladbach und der Roma noch die beiden Top-Favoriten in den beiden abschließenden Spielen.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
23:00
Im Parallelspiel konnte sich Gladbach mit 2:1 gegen AS Roma durchsetzen. Somit führt Basaksehir nun die Gruppe mit 7 Zählern an. AS Roma und Gladbach halten nun bei 5 Punkten und der WAC steht am Tabellenende mit 4 Zählern.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
23:00
Fazit:
Wieder einmal Marcus Thuram, wieder einmal die Nachspielzeit! Borussia Mönchengladbach feiert dank eines späten Lucky Punch den ersten Sieg in der Europa League und bezwingt die AS Rom mit 2:1! Zunächst hatte Fazio sein Eigentor aus dem ersten Durchgang mit dem Ausgleich für die Roma vergessen gemacht und sein Team für eine deutliche Leistungssteigerung belohnt. Anschließend waren die Gäste sogar der Führung nah, doch Yann Sommer ließ nichts weiter passieren. Zum Ende hin sah es dann schon so aus, als hätten die Teams sich auf ein Remis geeinigt, da schlugen die Fohlen nochmal zu. Der eingewechselte Pléa bereitete mustergültig vor, Thuram war einmal mehr der Torschütze. Damit landet die Elf vom Niederrhein einen immens wichtigen Sieg und klettert dank des nun gewonnen Vergleichs vorbei an der Roma auf Rang zwei hinter Istanbul Başakşehir FK. Weiter geht es für beide Teams am Sonntag in der heimischen Liga. Die Borussia empfängt um 13:30 Uhr Werder Bremen, die Roma muss um 18 Uhr bei Parma Calcio ran. Tschüss aus Gladbach und noch einen schönen Abend!
VfL Wolfsburg KAA Gent
90
22:59
Fazit
Der VfL Wolfsburg muss einen schweren Rückschlag im Kampf ums Weiterkommen in der Europa League einstecken und verliert daheim gegen KAA Gent mit 1:3. Die Wölfe begannen sehr gut, spielten die Belgier an die Wand und schienen klar auf Kurs. Nach einer halben Stunde schalteten sie einige Gänge zurück, vergaßen es aber völlig, in der zweiten Halbzeit wieder hochzuschalten. Anders die Buffalos: Sie drehten in der zweiten Halbzeit erst richtig auf und erzielten nach und nach drei Tore in der Volkswagen Arena - das war nach ihrem katastrophalen ersten Durchgang überhaupt nicht zu erwarten gewesen. Somit muss sich Wolfsburg an die eigene Nase fassen, so ein Spiel darfst du niemals in der Art aus der Hand geben. Punktemäßig bleibt noch alles drin für den VfL, aber Wolfsburg muss in den verbleibenden beiden Spielen gegen St Etienne und Oleksandriya liefern.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:59
Fazit: Der WAC muss sich gegen Basaksehir mit 0:3 geschlagen geben. Über lange Zeit war es eine großteils offene und ausgeglichene Partie, in der beide Teams Schwierigkeiten hatten spielerische Highlights zu setzen. Aufseiten des WAC hatte in Durchgang eins Ritzmaier die beste Chance, doch er scheiterte dabei an der Latte. Nach dem Seitenwechsel fand zunächst Basaksehirs Gulbrandsen die beste Möglichkeit vor, doch Kofler konnte retten. Die spielentscheidende Szene folgte dann aber schließlich in der 73. Minute. Nach einem Foul von Rnic im Strafraum gegen Skrtel entschied der Referee auf Elfmeter und zeigte dem Defensivmann zudem seine zweite gelbe Karte. Den fälligen Strafstoß konnte Visca verwerten. In Folge versuchte der WAC trotz Unterzahl noch einmal ins Spiel zu finden, doch mit dem 2:0 in der 84. Minute war die Sache dann erledigt. Drei Minuten darauf sollte den Gästen sogar noch der dritte Treffer gelingen. Dementsprechend steht am Ende eine 0:3-Niederlage zu Buche, die zwar in Ordnung geht, aber doch etwas zu hoch ausgefallen ist.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:58
Fazit:
Zwischen Feyenoord und YB bleibt es beim 1:1, das dem Schweizer Meister wohl deutlich mehr weiterhilft. Unter dem Strich geht die Punkteteilung in Ordnung. Die Niederländer waren im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und gingen nach knapp 20 Minuten durch ein Penaltytor von Steven Berghuis in Führung, doch YB drehte nach dem Seitenwechsel auf und kam in der 71. Minute durch den kurz zuvor eingewechselten Marvin Spielmann zum Ausgleich. In der Schlussviertelstunde warfen die Hausherren noch einmal alles nach vorne, doch auch die Berner kamen per Konter noch zu klaren Gelegenheiten. Spielmann verpasste zweimal knapp seinen zweiten Treffer. Am nächsten Europa League-Spieltag empfangen die Young Boys Porto, während Feyenoord die Rangers zu Gast hat.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:55
Michael Liendl (Spieler WAC): "Wir haben kein gutes Spiel gemacht. Man hat gesehen, dass das eine Mannschaft mit Klasse ist. Ich denke, es war eine verdiente Niederlage."
VfL Wolfsburg KAA Gent
90
22:54
Spielende
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:53
Spielende
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:53
Alexander Kofler (Tormann WAC): "Erste Halbzeit haben wir den letzten Punch ein bisschen vermissen lassen."
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:52
Gelbe Karte für Florian Neuhaus (Bor. Mönchengladbach)
Gleiches gilt für Neuhaus, der damit aber zumindest keine Sperre erwirkt.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:52
Gelbe Karte für Christoph Kramer (Bor. Mönchengladbach)
Auch Ersatzspieler Kramer holt sich beim Torjubel noch eine gelbe Karte ab und ist damit im nächsten Spiel gesperrt.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:52
Spielende
VfL Wolfsburg KAA Gent
90
22:52
Wolfsburg beißt sich in der Vorwärtsbewegung die Zähne aus und glaubt nun selbst nicht mehr an sich. Die Partie fädelt aus, Gent nimmt heute Abend drei Punkte mit aus der Autostadt.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:52
Marvin Spielmann lässt erneut den zweiten Treffer liegen! Cédric Zesiger kommt am zweiten Pfosten zum Kopfball, Kenneth Vermeer kann das Leder nur nach vorne ablenken. Marvin Spielmann kommt aus wenigen Metern zum Abschluss, setzt die Kugel aber über den Kasten!
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:52
Gelbe Karte für Marcus Thuram (Bor. Mönchengladbach)
Thuram zieht sich beim Jubeln noch schnell das Trikot aus.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:51
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:1 durch Marcus Thuram
Wahnsinn! In der letzten der fünf angezeigten Minuten Nachspielzeit trifft die Borussia zum 2:1! Die Fohlen setzen sich nochmal vorne fest und Zakaria flankt von links auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Pléa in der Luft durch und legt ab für Thuram, der ebenfalls den Kopf nimmt und aus acht Metern unten links einnetzt. Die Stimmung kocht über im Borussia-Park!
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:51
Und jetzt ist es aus! Der Referee beendet die Partie.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:50
YB kontert erneut. Der eingewechselte Felix Mambimbi holt am Ende eine Ecke heraus.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:50
Spielende
VfL Wolfsburg KAA Gent
90
22:50
Einwechslung bei KAA Gent: Giorgi Kvilitaia
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:50
Gelbe Karte für Amadou Diawara (AS Roma)
Der eingewechselte Diawara sackt noch schnell eine Verwarnung ein.
VfL Wolfsburg KAA Gent
90
22:50
Auswechslung bei KAA Gent: Laurent Depoitre
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:50
Nach einer Bénes-Ecke geht es im Roma-Strafraum kurzzeitig hoch her, doch es kommt einfach kein Abschluss zustande. Gladbach haut jetzt nochmal alles rein.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:50
Die letzte Minute der Nachspielzeit ist bereits angebrochen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:50
Doch jetzt verschuldet Christian Fassnacht auf der Außenbahn einen Freistoß für die Hausherren. Die Hereingabe von links segelt scharf in den Sechzehner. Auf den Rängen wird lautstark ein Handspiel reklamiert, doch der Unparteiische hat nichts gesehen.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:49
Am Ende fällt das Ergebnis dann doch recht deutlich aus und spiegelt hier nicht wirklich das Kräfteverhältnis wider.
VfL Wolfsburg KAA Gent
89
22:49
Nochmal ein Abschluss der Gäste! Davis hat vor dem Strafraum etwas Platz aber zieht etwas zu früh auf den Kasten, der Ball ist jedoch kein Problem für Pervan im Kasten.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:49
Vier Minuten stehen noch auf der Uhr. Die Berner schaffen es nun wieder besser, das Geschehen vom eigenen Kasten entfernt zu halten.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:48
Die meisten Spieler sind stehend K.O. und es gibt satte fünf Minuten obendrauf. da gibt es doch sicher noch irgendwo einen knackigen Abschluss.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:48
Gelbe Karte für Fabian Lustenberger (BSC Young Boys)
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
90
22:48
Um Zentimeter verpasst Marvin Spielmann die späte Führung! Der frühere Thuner kommt aus 20 Metern und halblinker Position zum Abschluss und setzt seinen noch leicht abgefälschten Flachschuss nur knapp am langen Eck vorbei!
Bor. Mönchengladbach AS Rom
90
22:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
90
22:47
Ritzmaier noch einmal mit der Chance, doch er scheitert aus kurzer Distanz am Tormann.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
89
22:47
Und auch die Gäste tauschen noch einmal: Elia ersetzt in den Schlussminuten Azubuike.
VfL Wolfsburg KAA Gent
87
22:47
Die Wölfe wirken müde, obwohl das Tempo mit Ausnahme der ersten 25 Minuten aufseiten der Gastgeber beileibe nicht hoch war. Aber vielleicht setzen die englischen Wochen den Grün-Weißen allmählich zu.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
89
22:46
Einwechslung bei İstanbul Başakşehir F.K.: Eljero Elia
Bor. Mönchengladbach AS Rom
89
22:46
Gelbe Karte für Ramy Bensebaini (Bor. Mönchengladbach)
Bensebaini unterbindet einen Gegenangriff der Römer auf die rustikale Art.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
89
22:46
Auswechslung bei İstanbul Başakşehir F.K.: Okechukwu Azubuike
Bor. Mönchengladbach AS Rom
88
22:46
Den fälligen Freistoß von links bringt László Bénes scharf nach innen, doch in der Luft hat Roms Chris Smalling heute keine Probleme und klärt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
88
22:46
WAC-Coach Struber reagiert noch einmal und bringt anstelle von Leitgeb Gollner neu ins Spiel.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
88
22:45
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Manfred Gollner
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
88
22:45
Einwechslung bei İstanbul Başakşehir F.K.: Aziz Behich
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
88
22:45
Auswechslung bei İstanbul Başakşehir F.K.: Fredrik Gulbrandsen
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
88
22:45
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Mario Leitgeb
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
88
22:45
Roger Assalé lässt sich bei seiner Auswechslung natürlich viel Zeit. Für ihn kommt der 18-jährige Fribourger Felix Mambimbi.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
87
22:44
Gelbe Karte für Davide Santon (AS Roma)
Santon senst am eigenen Strafraum Thuram um und holt sich noch eine Karte ab.
VfL Wolfsburg KAA Gent
85
22:44
Gelbe Karte für Renato Steffen (VfL Wolfsburg)
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
87
22:44
Tooor für İstanbul Başakşehir F.K., 0:3 durch Enzo Crivelli
Dieses Mal geht es über die rechte Seite. Abermals wird Crivelli per Stanglpass in Szene gesetzt und auch unter Bedrängnis kann er die Kugel im Gehäuse unterbringen.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
85
22:44
Perotti und Stindl bewerfen sich an der Seitenlinie gegenseitig mit dem Ball und sorgen für Aufregung. Schiedsrichter Jesus Gil Manzano schafft es aber, auch diese Situation ohne Karten auskommen zu lassen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
87
22:44
Einwechslung bei BSC Young Boys: Felix Mambimbi
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
85
22:44
Und das war nun die Entscheidung! Just in einer Phase, in der der WAC trotz Unterzahl gefährlich in die Spitze spielen konnte, erzielen die Gäste hier das 2:0.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
87
22:43
Auswechslung bei BSC Young Boys: Roger Assalé
VfL Wolfsburg KAA Gent
83
22:43
Wolfsburg hat mittlerweile schon dreimal gewechselt, aber bislang haben Glasners Wechsel keinen Einfluss auf die Leistung der Gastgeber. Wo bleibt das Feuer?
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
85
22:43
Plötzlich kontert YB. Marvin Spielmann dribbelt sich von links in die Mitte und legt rüber zu Roger Assalé, der sich aber nicht zwischen Schuss und Vorlage entscheiden kann und die Kugel links am Kasten vorbeischiebt.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
85
22:42
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ramy Bensebaini
Bor. Mönchengladbach AS Rom
85
22:42
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Oscar Wendt
Bor. Mönchengladbach AS Rom
84
22:41
Ein Freistoß der Gäste rauscht nochmal gefährlich durch den Gladbacher Strafraum, letztlich verpassen aber Freund und Feind.
VfL Wolfsburg KAA Gent
81
22:41
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Klaus
VfL Wolfsburg KAA Gent
81
22:41
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Robin Knoche
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
84
22:41
Tooor für İstanbul Başakşehir F.K., 0:2 durch Enzo Crivelli
Die Gäste kombinieren sich schön links in den Strafraum, Višća bedient mit einem Stanglpass Crivelli hervorragend und der schiebt das Leder aus wenigen Metern ins Tor.
VfL Wolfsburg KAA Gent
81
22:41
Einwechslung bei KAA Gent: Alessio Castro-Montes
VfL Wolfsburg KAA Gent
81
22:41
Auswechslung bei KAA Gent: Roman Yaremchuk
VfL Wolfsburg KAA Gent
81
22:40
Die Ecke bringt nichts ein - die Zeit läuft gnadenlos gegen die Niedersachsen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
83
22:40
Mit Nachspielzeit stehen noch rund zehn Minuten auf der Uhr. Für YB wäre es mittlerweile ein glücklicher Punkt.
VfL Wolfsburg KAA Gent
80
22:40
Die Wölfe ziehen nochmal an und wollen nach hinten raus zumindest noch den Punkt retten. Weghorst zieht aus der zweiten Reihe ab, aber der Ball wird erneut abgefälscht zur Ecke.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
83
22:40
...Leitgeb versucht es direkt, doch sein Schuss schlägt im Außennetz ein.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
82
22:39
Das Scheibenschießen geht weiter. Sam Larsson lässt elegant für Orkun Kökçü durch, der bei seinem Schuss aus der zweiten Reihe allerdings zu hoch ansetzt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
83
22:39
Gute Freistoßmöglichkeit für den WAC an der seitlichen Strafraumgrenze...
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
82
22:39
Weissman kommt nach einer Flanke im Strafraum zum Kopfball, doch er erwischt die Kugel nicht wirklich gut...
VfL Wolfsburg KAA Gent
78
22:39
Gute Möglichkeit! Eine Ecke kommt am zweiten Pfosten runter, wo William mit seiner Körpergröße hochsteigt und in die lange Ecke köpft, aber ein Gent-Akteur kann auf der Linie klären!
Bor. Mönchengladbach AS Rom
81
22:39
Gibt es noch irgendwo die eine vielleicht entscheidende dicke Chance? Momentan macht es fast den Eindruck als könnten beide Teams mit dem remis leben.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
81
22:38
Und auch WAC-Coach Struber reagiert und bringt mit Alexander Schmidt einen neuen Offensivmann.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
80
22:38
Nun wird Nicolai Jørgensen im Sechzehner hoch angespielt und kontrolliert die Kugel nahe der rechten Torauslinie. Auch diesmal fehlt es nur am finalen Zuspiel.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
81
22:38
Einwechslung bei Wolfsberger AC: Alexander Schmidt
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
81
22:37
Auswechslung bei Wolfsberger AC: Anderson Niangbo
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
80
22:37
Erster Wechsel bei den Gästen: Özcan verlässt das Feld und für ihn kommt Arda Turan ins Spiel.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
80
22:37
Einwechslung bei İstanbul Başakşehir F.K.: Arda Turan
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
80
22:37
Auswechslung bei İstanbul Başakşehir F.K.: Berkay Özcan
Bor. Mönchengladbach AS Rom
80
22:37
Einwechslung bei AS Roma: Diego Perotti
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
78
22:36
Feyenoord drückt auf den zweiten Treffer. Steven Berghuis legt von der linken Strafraumkante quer für den eingewechselten Sam Larsson, doch ein YB-Verteidiger geht gerade noch dazwischen.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
80
22:36
Auswechslung bei AS Roma: Javier Pastore
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
78
22:36
Die Wolfsberger probieren nun trotz Unterzahl alles und werfen nun alles in die Offensive.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
78
22:36
Edin Džeko darf begleitet von zwei Gladbachern einmal den halben Strafraum entlang wandern und mit rechts aus 18 Metern abschließen. Der Versuch wird zwar geblockt, aber dennoch ist die Borussenabwehr da gerade nicht nah genug dran.
VfL Wolfsburg KAA Gent
76
22:36
Tooor für KAA Gent, 1:3 durch Michael Ngadeu-Ngadjui
Wieder viel zu schlampig verteidigt! ein zweiter Ball nach einer Ecke kommt die Kerze am Elfmeterpunkt runter, dort setzt sich der wuchtige Innenverteidiger im Kopfballduell gegen Bruma durch und trifft somit rechts ins Eck.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
77
22:35
Gelbe Karte für Shon Weissman (Wolfsberger AC)
Der Israeli reklamiert zu energisch und sieht dafür gelb.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
77
22:35
Der WAC fordert Elfmeter! Weissman bekommt knapp im Strafraum von links ein Zuspiel und schließt ab. Sein Schuss wird von einem Verteidiger geblockt und der WAC will dabei ein Handspiel gesehen haben. Der Referee lässt aber zurecht weiterspielen.
VfL Wolfsburg KAA Gent
75
22:35
Gelbe Karte für Robin Knoche (VfL Wolfsburg)
VfL Wolfsburg KAA Gent
75
22:34
Steffen dribbelt sich mal gut von links bis an den Fünfer durch, fällt dann aber etwas zu leicht nach harmlosem Körpereinsatz - kein Elfmeter.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
76
22:34
Nicolai Jørgensen verpasst die erneute Führung! Nach einer Hereingabe von Jens Toornstra fehlen dem Dänen am linken Pfosten nur ein paar Fußlängen.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
76
22:33
Einwechslung bei AS Roma: Cengiz Ünder
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
76
22:33
Gelbe Karte für Enzo Crivelli (İstanbul Başakşehir F.K.)
Crivelli sieht nach einem Foul gelb.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
76
22:33
Auswechslung bei AS Roma: Nicolò Zaniolo
VfL Wolfsburg KAA Gent
73
22:33
Der Druck fehlt - die Wolfsburger sind nach wie vor wie paralysiert, das Aufbäumen der letzten Minuten verflachte relativ schnell wieder. Auch von der Bank aus sind bisher noch keine neuen Impulse gekommen.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
76
22:33
Es geht in die finale Viertelstunde und Marco Rose bringt nochmal eine frische Offensivkraft. Der wiedergenesene Alassane Pléa soll nochmal für Action sorgen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
75
22:33
Die Hausherren agieren jetzt mit Wut im Bauch und nisten sich im gegnerischen Sechzehner ein. YB kann einen gegnerischen Abschluss aber gerade noch verhindern.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
74
22:32
Und jetzt wird es natürlich ganz, ganz schwer für den WAC! Mit einem Mann weniger muss man hier nun einem Rückstand hinterherlaufen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
74
22:32
Einwechslung bei Feyenoord: Sam Larsson
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
74
22:32
Auswechslung bei Feyenoord: Luis Sinisterra
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
74
22:31
Für Edgar Ié geht es tatsächlich nicht weiter. Der Portugiese wird in der Innenverteidigung durch den Argentinier Marcos Senesi ersetzt.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
74
22:31
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Alassane Pléa
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
74
22:31
Einwechslung bei Feyenoord: Marcos Senesi
Bor. Mönchengladbach AS Rom
74
22:31
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
74
22:31
Auswechslung bei Feyenoord: Edgar Ié
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
73
22:31
Tooor für İstanbul Başakşehir F.K., 0:1 durch Edin Višća
Der Kapitän der Türken verlädt Kofler ins Eck und schießt die Kugel in die Mitte.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
73
22:30
Die Kräfte lassen nach und die Räume werden größer. Auch für die Borussia! Lainer treibt an und bedient am Strafraum Neuhaus, dessen Weiterleitung auf Thuram noch abgefälscht und leicht entschärft wird. Der Franzose feuert aus der Drehung trotzdem noch aufs lange Eck, doch den hat Pau López sicher.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
72
22:30
Gelb-Rote Karte für Nemanja Rnić (Wolfsberger AC)
Für das Foulspiel sieht Rnic seine zweite gelbe Karte und somit rot.
VfL Wolfsburg KAA Gent
70
22:30
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
VfL Wolfsburg KAA Gent
70
22:29
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Arnold
VfL Wolfsburg KAA Gent
70
22:29
Die Niedersachsen werden allmählich wieder druckvoll - das wurde aber auch Zeit. Glasner wird nochmal von der Bank aus reagieren.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
72
22:29
Elfmeter für Basaksehir! Rnic klammert bei einem hohen Ball gegen Skrtel und der Referee entscheidet auf Elfmeter.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
72
22:29
Kofler pariert stark! Özcan zieht von der Strafraumgrenze ab, Kofler streckt sich und kann die Kugel abwehren.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
71
22:28
Tooor für BSC Young Boys, 1:1 durch Marvin Spielmann
Feyenoord ist am Drücker, doch YB kontert über Jean-Pierre Nsamé. Der Angreifer lässt den wohl angeschlagenen Edgar Ié hinter sich und spielt von der linken Torauslinie in die Mitte zu Roger Assalé, der mit seinem Schuss noch an einem Verteidiger hängenbleibt. Im Rückraum kommt jedoch der frisch eingewechselte Marvin Spielmann angerauscht und trifft flach in das linke Eck!
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
71
22:28
...Liendl bringt die Ecke Richtung Fünfer, doch dort kann Topal per Kopf klären.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
70
22:27
Fast das 1:2! Jordan Veretout schiebt das Spiel der Römer auf rechts energisch an und sucht in der Spitze Edin Džeko, der mit dem ersten Kontakt gleich perfekt weiterleitet in den Lauf von Justin Kluivert. Diesmal kommt der Holländer auch zum Abschluss und jagt das Leder aus 15 Metern mit links nur Zentimeter drüber!
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
71
22:27
Novak holt auf der rechten Offensivseite den zweiten Eckball für den WAC heraus...
VfL Wolfsburg KAA Gent
68
22:27
Jetzt muss Wolfsburg liefern, eine Heimniederlage hatte niemand im Vorfeld auf dem Zettel. Die belgischen Fans feuern schon, aber noch ist Zeit für den Gastgeber.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
70
22:27
Gelbe Karte für Mehmet Topal (İstanbul Başakşehir F.K.)
Topal sieht nach einem Foul an Liendl die gelbe Karte.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
68
22:27
Noch vor der Ausführung betreten Marvin Spielmann und Saidy Janko das Feld und sollen nun für neue Impulse sorgen. Die Freistoß-Hereingabe kann der bislang unauffällige Christian Fassnacht per Kopf verlängern, Kenneth Vermeer nimmt die Kugel aber sicher auf.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
69
22:27
Gerade für den WAC wäre dieses Remis wohl zu wenig. Zwar würde man - wie auch die Türken - bei fünf Zählern halten, doch aufgrund der Niederlage im ersten Aufeinandertreffen würde man bei Punktgleichheit zurückgereiht werden. Dementsprechend sollten die Kärntner hier auch unbedingt auf Sieg spielen...
VfL Wolfsburg KAA Gent
66
22:26
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yunus Mallı
VfL Wolfsburg KAA Gent
66
22:26
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Josip Brekalo
Bor. Mönchengladbach AS Rom
68
22:26
Gladbach wackelt weiter! Džeko schickt den flinken Kluivert auf die Reise, der im Strafraum aber plötzlich die Nerven verliert und über den Ball stolpert.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
68
22:26
Einwechslung bei BSC Young Boys: Saidy Janko
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
68
22:26
Auswechslung bei BSC Young Boys: Jordan Lotomba
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
68
22:25
Einwechslung bei BSC Young Boys: Marvin Spielmann
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
68
22:25
Leitgeb mit dem Foul gegen Özcan im Mittelfeld. Er kommt aber ohne Verwarnung davon.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
68
22:25
Auswechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
67
22:25
Nach wie vor lassen hier beide Mannschaften die spielerischen Glanzmomente vermissen. Es ist eine zerfahrene Partie, in der hier wohl ein möglicher Treffer bereits entscheiden könnte...
VfL Wolfsburg KAA Gent
65
22:24
Tooor für KAA Gent, 1:2 durch Laurent Depoitre
Wolfsburg bricht ein! Und auch das Tor ist nicht unverdient! Bei einer Ecke sind die Belgier physisch überlegen und Torjäger Depoitre haut das Ding mit einem hohen Bein aus sechs Metern in die Maschen, da stimmte die Zuordnung überhaupt nicht bei den Wölfen!
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
67
22:24
Gelbe Karte für Jan-Arie van der Heijden (Feyenoord)
Doch nun holt sich Jan-Arie van der Heijden für sein taktisches Foul an Jean-Pierre Nsame nicht nur den gelben Karton ab, sondern verschuldet auch einen vielversprechenden Freistoß.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
66
22:24
Im Spielaufbau verspringt Cédric Zesiger an der linken Außenlinie der Ball. YB schafft es derzeit kaum in die gegnerische Hälfte.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
66
22:23
Wie reagiert die Borussia jetzt auf diesen Rückschlag? Die Fohlen hatten die zweite Hälfte gut begonnen, dann aber kontinuierlich abgebaut und die Roma stark gemacht. der Ausgleich war fast eine logische Konsequenz.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
65
22:23
Beide Trainer verzichteten bisher auf Spielerwechsel und vertrauen nach wie vor ihren jeweils elf Akteuren. Vor allem die Gäste hätten aber noch einige Trümpfe auf der Bank sitzen...
VfL Wolfsburg KAA Gent
62
22:22
Endlich wieder Tempo im Wolfsburger Spiel! Bei einem Konter kommt die Pille auf rechts zu Weghorst, der behält die Übersicht und findet Torschütze João Victor in der Mitte, aber der Brasilianer kommt mit zu viel Geschwindigkeit und haut das Ding klar drüber.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
64
22:22
David von Ballmoos verhindert das 2:0! Über mehrere Stationen setzt die Advocaat-Elf Ridgeciano Haps in Szene, der die Kugel auf der linken Strafraumseite direkt nimmt und den Keeper mit einem Außenristschuss prüft. Zum Glück für von Ballmoos kommt der halbhohe Abschluss recht unplatziert.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
64
22:21
Tooor für AS Roma, 1:1 durch Federico Fazio
Und da ist es auch schon passiert! Aleksandar Kolarov zieht einen Freistoß von halblinks fein mit viel Schnitt in den freien Raum zwischen Elfer und Fünfer und dort entwischt Federico Fazio allen Gladbachern. Mit dem langen Bein kommt der Verteidiger der Gäste an den Ball, spitzelt diesen an Sommer vorbei und macht seinen Fauxpas aus Hälfte eins damit wieder gut.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
63
22:20
Seit fünf Minuten ist das Gladbacher Spiel komplett zum Erliegen gekommen. Die Roma hat die Kontrolle übernommen und drängt auf den Ausgleich.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
63
22:20
Mittlerweile ist auch die offizielle Zuschauerzahl bekannt - 5.286 Fans sind heute ins Stadion gekommen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
63
22:20
Im letzten Moment unterbindet Jordan Lotomba einen Steilpass in die Spitze. Doch die Niederländer bleiben in Ballbesitz.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
61
22:19
Langsam erwacht die römische Offensive. die Giallorossi belagern den Gladbacher Sechzehner jetzt geradezu und sorgen immer wieder für Gefahr. Ein weiterer Eckball soll Nicolò Zaniolo finden, diesmal ist Gladbach aber rechtzeitig da und klärt.
VfL Wolfsburg KAA Gent
59
22:19
Da war mehr drin! Arnold und Brekalo mit einer guten Eckenvariante, sodass Arnold noch ein wenig die Grundlinie entlanglaufen kann. Aber die eigentlich gute Flanke wird von den langen Belgiern geklärt.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
61
22:18
Feyenoord kann wieder mehr für Entlastung sorgen und darf auf links zum Eckball antreten. Die Gefahr ist aber schnell dahin, da Michel Aebischer gegen Renato Tapia das Stürmerfoul zugesprochen bekommt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
61
22:18
...der Corner wird kurz abgespielt und in Folge in den Strafraum geflankt. Dort können die Türken aber per Kopf klären.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
60
22:18
Eckball für den WAC. Es ist der erste für die Kärntner. Vielleicht können sie daraus nun gefährlich werden...
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
60
22:17
...und holt kurz darauf auch Ridgeciano Haps mit einem harten Einsteigen von den Beinen. Die Hausherren reklamieren geschlossen, doch der Unparteiische stellt Ngamaleu nicht vom Platz.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
58
22:17
Liendl mit der guten Schusschance! Nach einem Fehler im Aufbauspiel kommt Schmid im Strafraum an die Kugel, legt zurück auf Liendl, doch dem rutscht der Ball beim Schussversuch etwas über den Rist - somit geht der Abschluss letztlich trotz aussichtsreicher Position deutlich am Tor vorbei.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
59
22:16
Einwechslung bei AS Roma: Amadou Diawara
Bor. Mönchengladbach AS Rom
59
22:16
Auswechslung bei AS Roma: Gianluca Mancini
VfL Wolfsburg KAA Gent
56
22:16
Die Wölfe versuchen sich ins Spiel zurückzukämpfen. Spielerisch läuft nicht viel, nun muss es über die Physis gehen. Aber Gent hat den Kopf oben und tritt jetzt viel mutiger auf.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
59
22:16
Gelbe Karte für Nicolas Ngamaleu (BSC Young Boys)
Der Mann aus Kamerun holt an der Außenlinie Nicolai Jørgensen von den Beinen.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
58
22:16
Jetzt mal die Gäste! Javier Pastore erhält das Leder 20 Meter vor dem Kasten und schlenzt mit viel Gefühl Richtung rechter Giebel. Yann Sommer hebt ab, macht sich ganz lang und lenkt das Ding mit den Fingerspitzen über die Latte. Stark gehalten!
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
58
22:16
Nun dringt Ulisses Garcia über den linken Flügel vor, bekommt für seine verunglückte Hereingabe von der Strafraumkante aber keinen Eckball zugesprochen. Gerade fehlt es YB wieder an Durchschlagskraft.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
56
22:14
Sollbauer dürfte es dabei aber etwas gröber erwischt haben, denn er kann nur mit schmerzverzerrtem Gesicht aufstehen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
56
22:14
Jordan Lotomba wird auf rechts in den Lauf geschickt, das Zuspiel gerät aber zu lang und kullert ins Toraus.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
55
22:13
Gelbe Karte für Gaël Clichy (İstanbul Başakşehir F.K.)
Clichy rutscht im Mittelfeld Sollbauer um und sieht dafür zurecht gelb.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
54
22:13
Riesenchance Basaksehir! Gulbrandsen wird auf die Reise geschickt, läuft dabei der WAC-Defensive davon und ist auf dem Weg auf Goalie Kofler. Der Ex-Salzburg-Stürmer will den WAC-Schlussmann schließlich überlupfen, doch Kofler bleibt lange stehen und kann die Kugel abwehren.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
55
22:13
Borussia Mönchengladbach ist auch nach der pause klar das tonangebende Team. Immer wieder stellen die Hausherren die Roma mit viel Druck auf den Aufbau vor Probleme. Gladbach ist deutlich näher am 2:0 als die Italiener am ersten Treffer.
VfL Wolfsburg KAA Gent
53
22:13
Das Spiel droht zu kippen, Gent ist in den letzten Wochen sehr stark in der zweiten Hälfte und trifft auch gerne in der Schlussphase. Wolfsburg hingegen hat in dieser Euro League Saison erst einen Treffer nach dem Wechsel erzielt.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
54
22:11
YB agiert seit dem Pausentee deutlich zielstrebiger. Unter Bedrängnis zieht Roger Assalé im Sechzehner aus der Drehung ab und bugsiert das Spielgerät nur knapp über den Querbalken!
Bor. Mönchengladbach AS Rom
53
22:10
Autsch! Denis Zakaria will außen am eigenen Strafraum Aleksandar Kolarov abgrätschen und verzieht vor Schmerzen das Gesicht als der Serbe unabsichtlich mit den Stollen auf seinem Knöchel landet. Nach kurzer Behandlung scheint es aber weiterzugehen für Zakaria.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
53
22:10
Den anschließenden Freistoß können die Niederländer mit Hilfe der Latte zur Ecke klären. Bei der Ecke ist Jan-Arie van der Heijden per Kopf zur Stelle.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
52
22:10
Gute Chance für die Gäste! Eine Flanke von links kommt auf den zweiten Pfosten, wo Skrtel wartet. Der Slowake köpft das Leder Richtung Tor, wo Rnic aber seinen Fuß noch dazwischen bringt.
VfL Wolfsburg KAA Gent
50
22:09
Tooor für KAA Gent, 1:1 durch Roman Yaremchuk
Und genau das hatte sich angedeutet! Einen langen Ball auf Depoitre will Bruma mit dem Kopf klären, legt damit aber perfekt vor den Strafraum auf den Ukrainer auf, der die Kugel perfekt volley trifft und unter die Latte nagelt. Jetzt muss Wolfsburg aufwachen!
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
51
22:09
Nach einem unabsichtlichen Tritt von Ridgeciano Haps wälzt sich Nicolas Ngamaleu vor Schmerz auf dem Boden. Nach einer kurzen Unterbrechung geht es für den Außénspieler jedoch weiter.
VfL Wolfsburg KAA Gent
48
22:08
Die Belgier wirken in den ersten Minuten motivierter, deutet sich da eine Wende an? Wolfsburg darf sich sich nicht hinten einlullen lassen.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
51
22:08
Gelbe Karte für Nemanja Rnić (Wolfsberger AC)
Der Defensivmann will einen Pass abfangen, schafft dies auch, doch der Referee entscheidet auf Handspiel. Dementsprechend wird Rnic auch verwarnt.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
50
22:07
Auf der Gegenseite gibts die Doppelchance für die Borussia! Erst zieht Thuram von links nach innen und wird beim Abschluss in allerletzter Sekunde geblockt. Der Ball landet anschließend aus luftiger Höhe bei Lars Stindl, der das Ding aus wenigen Metern nicht voll trifft und verzieht.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
50
22:07
Die Hausherren sorgen mit einem langen Ball für Entlastung. Frederik Sørensen schirmt das weite Zuspiel aber geschickt ab und lässt es zum Abstoß ins Toraus trudeln.
VfL Wolfsburg KAA Gent
46
22:07
Gelbe Karte für Igor Plastun (KAA Gent)
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
49
22:06
Der Referee unterbricht die Partie, da Rnic im eigenen Sechzehner liegen bleibt. Nach einer kurzen Verschnaufpause steht der WAC-Akteur aber wieder und es kann weitergehen.
VfL Wolfsburg KAA Gent
46
22:06
Weiter geht's, keine Wechsel zur Pause.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
49
22:06
Edin Džeko macht jetzt auch mit! Der Topstürmer der Roma bekommt den Ball 25 Meter vor der Kiste und zieht mit links umgehend ab. Seinen Flachschuss entschärft Sommer sicher.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
47
22:05
Der WAC mit der ersten guten Offensivaktion in Durchgang zwei! Schmid setzt Niangbo schön mit einem Pass in den Strafraum in Szene, doch der Offensivspieler scheitert am herauskommenden Goalie Günok. Ein etwaiger Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, da Niangbo ganz knapp im Abseits gestanden ist.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
48
22:05
Von der linken Seite bringt Nicolas Ngamaleu eine butterweiche Flanke in die Mitte. Ein Verteidiger nimmt die Kugel möglicherweise mit der Hand an, doch die Hereingabe hatte vorher wohl schon die Torauslinie überquert.
VfL Wolfsburg KAA Gent
46
22:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Bor. Mönchengladbach AS Rom
47
22:04
Da war mehr drin! Gladbach geht gleich wieder voll drauf und Lars Stindl gewinnt den Ball am gegnerischen Sechzehner. Mit seinem etwas überhasteten Pass findet der Nationalspieler dann aber keinen Mitspieler.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
47
22:03
Die Berner legen gleich mal den Vorwärtsgang ein. "Hopp YB" schallt es von den Rängen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
46
22:03
Mit Anstoß für die Gastgeber geht es weiter, der zweite Durchgang läuft! Beide Übungsleiter verzichten zur Pause auf personelle Wechsel.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
46
22:03
Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
46
22:02
Und weiter geht's!
Bor. Mönchengladbach AS Rom
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
45
22:02
Ende 1. Halbzeit
Bor. Mönchengladbach AS Rom
45
21:52
Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach führt zur Pause gegen die AS Rom mit 1:0! In einem intensiv geführten Match gab es auf beiden Seiten kaum nennenswerte Torchancen. So überrascht es kaum, dass ein Eigentor von Federico Fazio bisher für den Unterschied auf der Anzeigetafel sorgt. Dennoch haben die Hausherren sich den Vorsprung verdient. Gladbach hat mehr Ballbesitz und tut mehr für das Spiel als die teils sehr passiven Gäste. Marco Rose musste früh wechseln und den verletzten Tony Jantschke durch Florian Neuhaus ersetzen. Das hat die Borussia aber gut weggesteckt und sich das 1:0 mit Einsatz und Tempo erarbeitet. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte im Borussia-Park!
VfL Wolfsburg KAA Gent
45
21:51
Halbzeitfazit
Pause in Wolfsburg, die Gastgeber führen vollkommen verdient mit 1:0 gegen KAA Gent. Die Wölfe begannen furios und pressten den Gegner früh in die eigene Hälfte. Folgerichtig fiel das 1:0 nach gut 20 Minuten. Im Nachgang fuhren die Niedersachsen das Tempo nach und nach zurück und konnten nur nur selten an den belgischen Strafraum vorstoßen. Angesichts der erschreckenden Harmlosigkeit der Buffalos ist das aktuell noch nicht gravierend, in Hinblick auf den zweiten Durchgang muss Wolfsburg aber aufpassen, den Rhythmus nicht völlig zu verlieren.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
45
21:50
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Feyenoord nicht unverdient mit 1:0 gegen YB. Zwar gestaltete sich das Spielgeschehen größtenteils ausgeglichen, die Niederländer verbuchten aber die gefährlicheren Torannäherungen. Der Führungstreffer fiel in der 18. Minute, als Steven Berghuis nach einem Lotomba-Foul an Ridgeciano Haps den fälligen Penalty verwandelte. Die Gäste aus Bern warten immer noch auf ihren ersten Torabschluss und müssen im zweiten Durchgang mutiger agieren.
VfL Wolfsburg KAA Gent
45
21:49
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg KAA Gent
45
21:48
Gelbe Karte für Nana Asare (KAA Gent)
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
45
21:47
Halbzeitfazit: Nach 45 Minuten gehen die beiden Teams torlos in die Kabine. Bisher ist es eine offene und durchaus intensive Partie, in der die Gäste den besseren Start erwischten. Der WAC kämpfte sich mit Fortdauer aber besser ins Geschehen und fand durch Ritzmaier auch die beste Chance vor - der Offensivmann scheiterte mit seinem Schuss aber an der Latte. Ansonsten tun sich beide Teams bisher schwer, wirklich Zwingendes herauszuspielen. Beiden Mannschaften merkt man hier an, dass es eine wohl vorentscheidende Partie um den Aufstieg ist. Man kann gespannt sein, wie sich das Geschehen hier nach der Pause entwickelt...
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
45
21:47
Auch Rick Karsdorp hätte sich nach einem Foul auf der Außenbahn wohl den gelben Karton verdient, Pawel Gil belässt es diesmal aber bei der Ermahnung.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg KAA Gent
45
21:46
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Bor. Mönchengladbach AS Rom
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
VfL Wolfsburg KAA Gent
45
21:46
Wolfsburg ist bemüht, aber die Bälle kommen nicht mehr mit der letzten Entschlossenheit, Coach Glasner wird das in der Kabine ansprechen müssen.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
45
21:46
Eine Minute gibt es hier vor der Pause noch oben drauf.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
45
21:45
Gelbe Karte für László Bénes (Bor. Mönchengladbach)
Bénes packt nach einem Ballverlust im Mittelfeld die taktische Bremse aus.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
45
21:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
45
21:45
Gelbe Karte für Luis Sinisterra (Feyenoord)
Der Kolumbien fährt im Laufduell mit Jordan Lotomba den Ellenbogen aus.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
44
21:45
Momentan ist die Luft ein wenig raus aus der Partie. Beide Mannschaften sehnen nach einem intensiven Duell offenbar die Halbzeitpause herbei.
VfL Wolfsburg KAA Gent
43
21:45
Die Partie wird umkämpfter, wir sehen viele Zweikämpfe im Mittelfeld - und auch eroberte Bälle sind nun schnell weg. Schade, dass die schwungvolle Anfangsphase vorbei ist.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
43
21:44
Plötzlich lässt Roger Assalé die Riesenchance zum Ausgleich liegen! Nach einer scharfen Hereingabe von rechts muss der Angreifer aus nicht mal zehn Metern eigentlich nur noch den Fuß hinhalten, tritt jedoch am Ball vorbei!
Bor. Mönchengladbach AS Rom
42
21:43
Den fälligen Freistoß führen die Hausherren kurz aus und Florian Neuhaus lässt einen weiteren Distanzschuss los, der aber genau in den Armen von Pau López landet.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
43
21:42
...Liendl bringt den Ball hoch in die Mitte, doch dort können die Gäste ohne große Probleme klären.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
42
21:42
Nur noch wenige Minuten stehen im schnelllebigen ersten Durchgang auf der Uhr. Feyenoord ist dem zweiten Treffer derzeit näher als YB dem ersten, ein Berghuis-Freistoß aus dem rechten Halbfeld segelt jedoch genau in die Arme von David von Ballmoos.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
43
21:42
Gute Freistoßmöglichkeit nun für den WAC links neben dem Strafraum...
Bor. Mönchengladbach AS Rom
41
21:42
Gelbe Karte für Gianluca Mancini (AS Roma)
Mancini trifft im Laufduell Bénes im Gesicht und bekommt dafür vom spanischen Referee die erste Gelbe Karte des Spiels gezeigt.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
40
21:42
Das war nicht ungefährlich! Denis Zakaria packt im eigenen Strafraum die Grätsche aus und trifft Javier Pastore ein wenig, hauptsächlich aber den Ball. Schiri Jesus Gil Manzano lässt weiterlaufen.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
41
21:41
Niangbo mit einem Schüsschen! Der Offensivmann dribbelt sich in die Mitte und schließt dann mit rechts knapp innerhalb des Strafraums ab. Er trifft die Kugel dabei aber nicht gut und somit stellt er Goalie Günok vor keine Probleme.
VfL Wolfsburg KAA Gent
40
21:41
William bekommt einen kräftigen Abschluss auf den Schädel und scheint kurz benommen, aber letztlich kann der Brasilianer auch wieder stehen und weiterlaufen.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
40
21:40
Fünf Minuten verbleiben in Graz noch vor der Pause. Kann hier ein Team noch vor dem Seitenwechsel gefährlich werden? Im Moment macht es eher nicht den Anschein danach...
VfL Wolfsburg KAA Gent
38
21:40
Gent mit dem ein oder anderen Standard, aber sie werden alle sofort geklärt. Da kommt weiterhin gar nichts von den Gästen in Richtung Pervan.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
38
21:39
Mönchengladbach will gleich nachsetzen und holt einen Freistoß in sehr guter Position 22 Meter zentral vor dem Tor heraus. László Bénes übernimmt und zwirbelt den Ball mit links fein über die Mauer, aber auch deutlich über das Tor.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
39
21:39
Gelbe Karte für Orkun Kökçü (Feyenoord)
Der Türke wird für ein Foul im Mittelfeld verwarnt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
38
21:39
Im Parallelspiel führt im Übrigen Gladbach mit 1:0. Insofern schiebt sich in der Gruppe alles zusammen und beim aktuellen Stand halten nun alle Klubs bei fünf Zähler.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
38
21:38
YB kann nach langer Zeit mal wieder für Entlastung sorgen. Michel Aebischer probiert es aus der zweiten Reihe, setzt aber deutlich zu hoch an.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
37
21:38
Aus dem nichts nun die beste Chance der Wolfsberger! In einer Zeit, in der beide Teams nicht in der Lage waren den Gegner gefährlich unter Druck zu setzen kommen die Wolfsberger plötzlich zu ihrer besten Chance. Vielleicht ist das nun ein Weckruf!
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
37
21:38
Die Hereingabe wird von Luis Sinisterra noch entscheidend verlängert, Nicolai Jørgensen verpasst mit seiner Grätsche am zweiten Pfosten nur haarscharf!
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
36
21:37
Lattentreffer WAC! Schmid spielt in die Mitte auf Niangbo, der leitet auf Ritzmaier weiter und der Ex-Legionär schließt aus rund 14 Meter links im Strafraum ab - die Kugel geht an die Latte! Pech für den WAC!
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
36
21:37
Die Niederländer reißen das Spiel immer mehr an sich. Einen hohen Ball in die Spitze muss Frederik Sørensen zur Ecke klären.
VfL Wolfsburg KAA Gent
34
21:36
Die Grün-Weißen müssen allerdings auch aufpassen, hier nicht zu sehr den Schlendrian walten zu lassen. Ein 1:0 ist weniger als ein 2:0, das sie in Gent bereits verspielt hatten.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
35
21:35
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Fazio (Eigentor)
Ein bisschen aus dem Nichts geht die Borussia in Führung! Nach einem abgefangenen Einwurf geht es auf der linken Seite schnell und Neuhaus schickt Thuram auf die Reise. Der Franzose gibt die Kugel auf Höhe des Fünfers scharf nach innen und am ersten Pfosten stolpert Fazio das Ding unglücklich ins eigene Netz.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
35
21:35
Feyenoord hält die Kugel für längere Zeit in den eigenen Reihen und lässt die Berner hinterherlaufen.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
34
21:34
Auch im Parallelspiel zwischen Gladbach und AS Roma steht es im Übrigen noch 0:0. Insofern hat sich auch in der Gruppenkonstellation noch nichts verändert.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
33
21:33
Jonas Hofmann fügt sich gleich prima ein und geht über links mit Tempo in die Box. Seine erste Hereingabe wird noch geblockt, aber die zweite findet am Elfer Florian Neuhaus, der aber etwas zu lange braucht und beim Abschluss geblockt wird. Eine Direktabnahme wäre deutlich vielversprechender gewesen.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
32
21:32
Weissman bleibt nach einem Luftzweikampf am Boden liegen und reibt sich den Hinterkopf. Der Israeli wurde von Skrtel unglücklich am Kopf getroffen...
VfL Wolfsburg KAA Gent
31
21:32
Die Gastgeber fahren ihr Tempo in dieser Phase deutlich zurück - mit der Führung im Rücken ist das auch okay, denn den von Flamen kommt nach wie vor gar nichts.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
32
21:32
Gelbe Karte für Steven Berghuis (Feyenoord)
Der Unparteiische lässt erst den Vorteil walten, spricht Michel Aebischer nach seinem Antritt im Mittelfeld aber doch noch den Freistoß zu.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
31
21:31
Nun wird es mal gefährlich! Nicolas Ngamaleu bringt vom rechten Flügel eine scharfe Hereingabe vor den Kasten, wo Jean-Pierre Nsame nur knapp verpasst.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
30
21:31
Eine halbe Stunde ist rum und nach wie vor müssen die Zuseher hier auf Tor warten. Beide Teams tun sich bisher schwer sich von der spielerischen Seite zu zeigen. Dementsprechend bleiben meist auch die gefährlichen Szenen im Strafraum aus. Vor allem in den letzten knapp zehn Minuten tut sich in den Sechzehner nicht viel.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
30
21:31
Stark! Javier Pastore setzt zum Dribbling an, lässt gleich drei Gladbacher stehen und tankt sich durch bis an den Fünfer. Seinen Schuss aus spitzem Winkel pariert Sommer aber sicher.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
30
21:30
YB verbucht in der ersten Halbzeit etwas mehr Ballbesitz. Eine Torchance steht der Seoane-Elf aber noch nicht zu Buche.
VfL Wolfsburg KAA Gent
28
21:29
David ist der einzige Spieler der Gäste, der mal für einen Überraschungsmoment sorgt. und sich mal gegen einen Spieler durchsetzen kann. Aber der hochveranlagte Kanadier wird schnell gedoppelt und verliert so auch regelmäßig den Ball.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
28
21:29
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
29
21:29
Beim anschließenden Eckball kommt es im Sechzehner zu Diskussionen. Pawel Gil entscheidet sich immer wieder, die Partie zu unterbrechen und die Akteure zur Ruhe zu bitten.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
28
21:29
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tony Jantschke
Bor. Mönchengladbach AS Rom
27
21:29
Bitter für Gladbach! Tony Jantschke fasst sich nach einem langen Ausfallschritt umgehend an den hinteren rechten Oberschenkel und signalisiert, dass er raus muss. Marco Rose muss schon früh zum ersten Mal wechseln.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
28
21:28
Das Geschehen wird hier hektischer und hektischer. Jeder pfiff des Referees wird nun von beiden Teams kommentiert und reklamiert. Bisher kam der Referee aus der Schweizer aber noch ohne Verwarnung davon.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
28
21:28
Nach Foul von Ulisses Garcia bekommen die Hausherren einen Freistoß zugesprochen. Cédric Zesiger klärt die Flanke von Jens Toornstra souverän per Kopf.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
26
21:28
61% zu 39% lautet bisher das Ballbesitzverhältnis für die Türken. Wobei sich dieses insgesamt nicht wirklich in einer großen optische Überlegenheit äußert.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
25
21:27
In den Strafräumen ist noch immer nicht viel los. Bis 30 Meter vor dem Tor sieht das gut aus und dann ist Feierabend. So versucht es jetzt auch László Bénes mal aus der Entfernung, findet seinen Meister aber in Pau López.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
26
21:26
Immerhin holt er nun mit einem abgefälschten Schuss aus der zweiten Reihe eine weitere Ecke für die Berner heraus. Frederik Sørensen köpft gar nicht mal zu weit über den Querbalken.
VfL Wolfsburg KAA Gent
25
21:26
Brekalo bekommt einen Schlag aufs Sprunggelenk im Mittelfeld und muss kurz behandelt werden - es scheint aber weiterzugehen für den Kroaten.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
23
21:25
Die Borussia macht das im Pressing bisher durchaus gut und gewinnt den einen oder anderen hohen Ball. Allerdings ist das Spielgerät dann auch mit dem nächsten Pass in den meisten Fällen gleich wieder weg.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
24
21:25
Doch er beschwert sich weiterhin und muss von seinen Teamkollegen zurückgehalten werden. Jean-Pierre Nsame wandelt nach noch nicht mal einer halben Stunde am Rande eines Platzverweises.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
24
21:25
Der WAC nun mit einer guten Phasen in den letzten Minuten. Allerdings fehlt es nach wie vor an der Klarheit und Konsequenz im letzten Spieldrittel. Dementsprechend gab es die wirklich zwingenden Chancen noch nicht...
VfL Wolfsburg KAA Gent
23
21:24
Arnold mit dem zweiten - aber der Treffer zählt nicht! Nach einem steilen Ball auf das Wolfsburger Urgestein zieht Arnold seinen Gegenspieler leicht am Trikot, sodass sein darauffolgendes Tor abgepfiffen wird.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
23
21:23
Gelbe Karte für Jean-Pierre Nsame (BSC Young Boys)
Nsame und Ridgeciano Haps werden heute keine Freunde mehr. Über den gelben Karton darf sich der YB-Angreifer für seinen unfairen Einsatz ohne Aussicht auf Ballgewinn nicht beschweren.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
22
21:22
Nun aber zwei gute Offensivaktionen der Wolfsberger: Zuerst kommt Schmid gegen Goalie Günok etwas zu spät, ehe kurz darauf Niangbos Schuss im Strafraum geblockt werden kann.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
22
21:22
Niemand kann die Aebischer-Hereingabe entscheidend verlängern. Am langen Pfosten klärt Renato Tapia souverän.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
20
21:22
So groß die spielerische Klasse und der Einsatz auf bedien Seiten auch sein mögen, der Respekt voreinander ist ebenso groß. Beide Seiten sind in allererster Linie bemüht, keine Fehler zu machen und erhöhen erst tief in der gegnerischen Hälfte das Risiko.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
21
21:21
Immer wieder kommt es zu nickligen Fouls. Gerade holt Jean-Pierre Nsame rund 30 Meter vom Kasten entfernt einen Freistoß heraus.
VfL Wolfsburg KAA Gent
20
21:21
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch João Victor
Das verdiente 1:0 für die Wölfe! William flankt von rechts hinein, dort prallt der Ball von Arnold irgendwie zurück auf João Victor, der auch sieben Metern volley in die Maschen drischt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
21
21:20
Basaksehir wird hier stärker und übernimmt hier nun das Geschehen...
VfL Wolfsburg KAA Gent
19
21:20
Von den Belgiern kommt gar nichts - aber so war es auch vor zwei Wochen, als die Buffalos das Ding noch in der Nachspielzeit ausglichen.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20
21:20
Nächster Angriff der Gäste! Mehmet Topal setzt sich auf links gut durch und schlägt dann einen scharfen, flachen Ball in die Mitte. Dort verpasst aber Freund und Feind.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20
21:20
Am Wochenende hat Berghuis beim 3:0-Erfolg in Venlo bereits einen Doppelpack geschnürt. Dem ehemaligen Watford-Legionär scheint der Trainerwechsel gut getan zu haben.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
18
21:19
Gute Schusschance für Özcan! Der Türke kommt am Strafraum ziemlich frei zum Schuss, doch Kofler kann den zentralen Abschluss über die Latte wehren.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
17
21:19
Die Borussia nähert sich an! Gleich mehrfach suchen die Gastgeber den Weg in den Strafraum und sorgen für mächtig Unruhe. Rom klärt nur halbherzig und Denis Zakaria feuert aus 19 Metern mit rechts nur wenige Zentimeter zu hoch. Der Ball hat sogar noch die Latte geküsst.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
18
21:18
Tooor für Feyenoord, 1:0 durch Steven Berghuis
Der 27-Jährige verwandelt flach in die rechte Ecke. David von Ballmoos ahnt die Richtung, kommt aber nicht mehr heran.
VfL Wolfsburg KAA Gent
16
21:18
Gut durchgesetzt! João Victor wird steil geschickt, setzt sich dann überraschend robust im Tackling gegen seinen Gegenspieler durch und kommt zum Abschluss - aber der Ball kommt direkt auf Keeper Kaminski.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
17
21:17
Plötzlich geht es ganz schnell: Haps schaltet auf links den Turbo ein und schafft es bis in den Sechzehner, wo Jordan Lotomba das Bein ausfährt. Es gibt Elfmeter für Feyenoord!
Bor. Mönchengladbach AS Rom
15
21:16
Nach einer Viertelstunde haben sich beide Teams gut eingefunden in diese Partie. Es ist nach wie vor ein intensives Duell, das vor allem im Mittelfeld stattfindet. Nach einem Gladbacher Fehler im Aufbau geht Jordan Veretout mal ins Tempo, verzieht aus 20 Metern aber klar.
VfL Wolfsburg KAA Gent
14
21:16
... aber die Wölfe vertändeln das Ding ganz schwach: Brekalo spielt offenbar zu früh, sodass Arnold den Ball auf seinen schwächeren rechten legen muss - so geht sein Schuss klar vorbei.
VfL Wolfsburg KAA Gent
14
21:16
... aber die Wölfe vertändeln das Ding ganz schwach: Brekalo spielt offenbar zu früh, sodass Arnold den Ball auf seinen schwächeren rechten legen muss - so geht sein Schuss klar vorbei.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
16
21:16
Eine Viertelstunde ist rum und bisher ist es eine offene Partie. Beide Teams versuchen immer wieder nach vorne zu spielen, auch wenn das Spiel insgesamt noch ein wenig zerfahren ist.
VfL Wolfsburg KAA Gent
13
21:15
Arnold holt im Nachsetzen einen guten Freistoß vor dem Strafraum heraus, es sind gut 15 Meter Torentfernung...
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
14
21:15
...und wieder ist es Gulbrandsen, der im Mittelpunkt steht! Nachdem die Hereingabe abgefälscht wird, kommt der Norweger an die Kugel, doch sein Schuss geht über das Tor.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
15
21:15
Nahe der Seitenlinie kommt es zwischen Ridgeciano Haps und Jean-Pierre Nsame zu Diskussionen. Pawel Gil holt die Streithähne zu sich und redet beruhigend auf sie ein.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
13
21:15
Im Gegenzug verbucht Lars Stindl den ersten Torschuss für die Fohlen. Aus gut 30 Metern zieht der 31-Jährige einfach mal und sieht, wie sein Versuch einen guten Meter links vorbeisegelt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
14
21:14
Erster Eckball für Basaksehir...
Bor. Mönchengladbach AS Rom
12
21:14
Die Roma erarbeitet sich den ersten Eckball der Partie und ist fast auf die gleiche Tour erfolgreich wie im Hinspiel. Der scharfe Eckball von rechts findet den Kopf von Nicolò Zaniolo, der die Kugel aber auf statt in das Tor köpft.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
13
21:14
Wieder bekommt Gulbrandsen von der rechten Seite ein Zuspiel in den Strafraum, doch dieses Mal kann er sich nicht durchsetzen und somit entsteht keine Gefahr.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
13
21:13
Die Partie gestaltet sich weiterhin sehr zerfahren. Gerade fehlt auf beiden Seiten die Genauigkeit auf den letzten Metern.
VfL Wolfsburg KAA Gent
11
21:13
Josuha Guilavogui bekommt die Kugel von links vor dem Strafraum in die Füße - der Franzose sucht irgendwie noch eine Anspielstation, allerdings ergibt sich keine, sodass der Abschluss dann zu überhastet über das Tor fliegt.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
9
21:11
Auch die Hausherren haben aber im Aufbau noch jede Menge Luft nach oben. Die meisten Pässe in die Tiefe werden von der römischen Defensive locker weggenommen. Auf der Gegenseite deutet Kluivert mit zwei schnellen Antritten seine Gefährlichkeit an, wird aber jeweils noch rechtzeitig gestellt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
11
21:11
Liendl mit dem ersten Abschluss! Der WAC-Routinier bekommt rund 25 Meter vor dem Tor den Ball und übernimmt die springende Kugel mit seinem linken Fuß. Basaksehir-Goalie Günok kann aber entschärfen.
VfL Wolfsburg KAA Gent
9
21:11
Supertalent Jonathan David setzt sich über links stark im Dribbling durch und kommt bis an den Fünfer, lediglich der Ball in die Mitte war für den Kanadier unmöglich, denn Yaremchuk wurde gut gedeckt.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
10
21:10
Einen scharfen Pass in die Spitze erläuft Roger Assalé. Mit seiner abgewehrten Hereingabe in die Mitte holt der Mann von der Elfenbeinküste den ersten Eckball für die Berner heraus!
VfL Wolfsburg KAA Gent
8
21:10
Wolfsburg dominiert die Anfangsphase und lässt überhaupt keine Zweifel offen, wer hier heute der Favorit ist. Gent ist in dieser Spielzeit sehr auswärtsschwach und beginnt entsprechend verhalten.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
9
21:09
Wieder kommt es zum Duell zwischen Sinisterra und Sørensen. Diesmal weiß sich der YB-Verteidiger nur mit unfairen Mitteln zu helfen, den Freistoß für Feyenoord gibt es jedoch weit vom Kasten entfernt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
9
21:09
Der WAC ist hier aber durchaus gut im Spiel und kann sich immer wieder in der gegnerischen Spielhälfte festsetzen. Vor dem Strafraum ist bislang aber stets Endstation für die Kärntner.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
6
21:08
Es geht sofort ganz ordentlich zur Sache. Beide Seiten nehmen die Zweikämpfe an und schenken sich nichts. Gladbach geht vorne sehr früh und intensiv drauf und Rom hat bisher noch Probleme, sich spielerisch zu befreien.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
7
21:08
Da ist plötzlich die erste große Chance der Partie! Luis Sinisterra wird im Sechzehner flach angespielt und zieht aus der Drehung ab. Frederik Sørensen grätscht gerade noch dazwischen und klärt zum Eckball!
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
7
21:07
Ulisses Garcia schnappt sich die Kugel an der linken Strafraumgrenze von Rick Karsdorp. Der Unparteiische entscheidet jedoch auf Stürmerfoul.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
7
21:07
Die erste Chance in diesem Spiel - und diese gehört den Gästen! Clichy bringt den Ball von der rechten Seite in die Mitte an die Strafraumgrenze, der lässt Ex-Salzburg-Angreifer Gulbrandsen Novak stehen und schließt ab. Sein Versucht geht aber knapp am Gehäuse von Goalie Kofler vorbei. Das erste Ausrufezeichen im Spiel.
VfL Wolfsburg KAA Gent
5
21:07
Nun auch die erste dicke Möglichkeit! William kommt von rechts bis an die Grundlinie, Weghorst legt technisch fein mit dem Außenrist auf den Rückraum ab, wo Brekalo aber etwas in Rücklage gerät und die Pille in die Wolken knallt.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
4
21:06
Bisher sieht das taktisch bei der Borussia nach einer Dreierkette mit Jantschke, Ginter und Elvedi aus, Wendt und Lainer besetzen die Außenpositionen davor. Ganz vorne ackern Stndl und Thuram, Zakaria, Bénes und Neuhaus bewegen sich im Mittelfeld.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
6
21:06
Schmitz will Weissman im Strafraum bedienen, doch der Israeli kommt nicht an die Kugel.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
5
21:05
Beide Mannschaften suchen von Beginn an den Weg nach vorne. Klare Vorteile kann sich aber noch keines Der Teams erspielen.
VfL Wolfsburg KAA Gent
3
21:05
Wieder die Wölfe: Brekalo schlägt das Ding von links hart und scharf in die Mitte, aber Gent kann gerade noch vor dem einlaufenden William klären.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
4
21:04
Nun zum ersten Mal die Gäste im WAC-Sechzehner - Romano Schmid kann aber einen Abschluss der Türken verhindern.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
3
21:03
Bislang ist es hier ein vorsichtiges Abtasten beider Teams, in der noch keiner im jeweils gegnerischen Strafraum vorstellig wurde.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
3
21:03
Am Ende bringt Michel Aebischer die Hereingabe. Der flache Ball wird aber schon an der Strafraumkante abgefangen.
VfL Wolfsburg KAA Gent
1
21:03
João Victor bekommt einem Ball steil in den Sechzehner gespielt und fällt - aber das war wohl nichts, kein Elfer. Trotzdem: Wolfsburg will gleich draufgehen ohne langes Abtasten.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
2
21:03
Gladbach macht gleich Druck und setzt sich am Strafraum der Gäste fest. Die Fans sind auch sofort voll da und unterstützen die Fohlen lautstark.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
2
21:03
Auf der Gegenseite holt Nicolas Ngamaleu in halblinker Position einen aussichtsreichen Freistoß heraus. Ulisses Garcia steht bereit.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
2
21:03
Die Tribünen in der Grazer Merkur Arena sind heute nur spärlich gefüllt. Insgesamt haben wohl um die 5.000 Zuseher den Weg ins Stadion angetreten.
VfL Wolfsburg KAA Gent
1
21:02
Der Ball rollt - Wolfsburg wie gewohnt in dunklem Grün, Gent in Weiß.
VfL Wolfsburg KAA Gent
1
21:01
Spielbeginn
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
1
21:01
Renato Tapia zieht gleich mal aus der zweiten Reihe ab. Trotz der dichten Rauchschwaden nimmt David von Ballmoos den zentralen Flachschuss sicher auf.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
1
21:00
Spielbeginn
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
1
21:00
Die Wolfsberger agieren heute ganz in weiß, die Gäste in dunkelblau.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
1
21:00
Feyenoord gewinnt die Seitenwahl und bleibt in der rechten Spielfeldhälfte. YB stößt durch Roger Assalé an!
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
1
21:00
Der schweizer Referee pfeift die Partie an und der WAC mit dem Anstoß...
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
1
21:00
Spielbeginn
Bor. Mönchengladbach AS Rom
21:00
Langsam aber sicher wird es ernst im Borussia-Park! Die Teams haben den Rasen bereits betreten, die Europa League-Hymne ist verklungen und die Seiten sind gewählt. Gladbach spielt in grün und schwarz, Rom tritt ganz in weiß an.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
1
21:00
Spielbeginn
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:59
...gleich geht's hier also los!
VfL Wolfsburg KAA Gent
20:58
Beide Teams starten mit exakt den selben Spielern wie im Hinspiel - das sehen wir in Europapokal auch höchst selten! Die Spieler laufen mit der Euro League Hymne auf, gleich geht's los in der Volkswagen Arena!
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:56
Die Spieler kommen soeben auf das Grün der Merkur-Arena in Graz...
FC Basel Getafe CF
90
20:55
Fazit:
Am Ende passiert nichts mehr und der FC Basel rettet somit den knappen 2:1-Sieg gegen den Getafe FC über die Ziellinie. Die Bebbi stehen durch den erneuten Sieg gegen die Spanier nun mit vier Punkten Abstand zu den zwei Verfolgern FK Krasnodar und Getafe FC souverän auf Rang eins. Der Einzug ins Sechzehntelfinale wird den Rot-Blauen wohl nicht mehr zu nehmen sein. Nach einer umkämpften Partie im St. Jakob Park gehen die Basler letztendlich als verdienter Sieger vom Platz. Allerdings hatten die Hausherren kurz vor Schluss viel Glück, dass der Schiedsrichter ein korrektes Tor vom eingewechselten Ángel wegen einer angeblichen Abseitsstellung zurücknahm. Während die erste Hälfte noch klar an die Schweizer ging, kamen die Gäste in der zweiten Halbzeit vermehrt nach vorne und hatten mehrmals die Chance auf den Ausgleich. Der entscheidende Treffer fiel jedoch in der 60. Minute, als Silvan Widmer den Turbo startete und den Treffer von Fabian Frei klasse vorbereitete. Am nächsten Spieltag muss der FC Basel nun zum FK Krasnodar reisen, während der Getafe FC in der heimischen Arena Trabzonspor empfängt.
FC Lugano Malmö FF
90
20:53
Spielfazit:
Auch nach 90 Minuten fallen zwischen Lugano und Malmö keine Tore, es bleibt beim Unentschieden. Insgesamt waren beiden Teams auf ähnlichem Niveau, nach hinten raus hatten die Schweizer aber das Übergewicht an Chancen und hätten durchaus in Führung gehen können. Malmös Torwart Johan Dahlin musste zwar einmal hinter sich greifen, der Treffer von Mijat Marić wurde aber wegen Abseits aberkannt. Von den Schweden kam offensiv nicht viel, dafür standen sie aber hinten meist solide. Wenn man sich nun die Tabelle der Gruppe B anschaut, dann hat sich nichts verändert. Auch das Parallelspiel zwischen Kopenhagen und Kiev endete Remis und somit bekommen alle einen Punkt dazu. Lugano ist weiterhin Letzter und Malmö steht direkt darüber mit drei Zählern Abstand.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:53
Der 31-Jährige ist mit dem österreichischen Fußball auch durchaus vertraut. Denn immerhin leitete er bereits drei Partien der österreichischen Bundesliga. Neben den Partien Grödig gegen Rapid im Jahr 2014 und Sturm gegen Mattersburg 2016 pfiff er auch bereits den WAC. Die Wolfsberger mussten sich dabei 2014 allerdings mit 0:1 gegen die Admira geschlagen geben. Mal sehen, ob er ihnen heute mehr Glück bringt.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
20:51
Geleitet wird die Partie vom spanischen Schiedsrichter Jesus Gil Manzano, der an den Seitenlinien von Diego Barbero Sevilla und Angel Nevado Rodriguez unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Guillermo Cuadra Fernandez. Den Videobeweis gibt es in der Europa League erst ab der K.O.-Phase.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
90
20:50
Fazit
Das Ticket ist noch nicht gelöst: Eintracht Frankfurt kommt in Lüttich nach einem 1:0-Rückstand zurück, muss im Maurice Dufrasne Stadion aber noch einen späten Gegentreffer schlucken. Damit warten die Hessen weiterhin auf den Sechzehntelfinaleinzug, drei Punkte hätten das Weiterkommen besiegelt. Allerdings spielt die Hütter-Elf beim belgischen Vertreter auch nicht wirklich auf Sieg. Lediglich in der Phase zwsichen dem 1:0 und dem Ausgleichstreffer ziehen die Gäste das Tempo mal an. In der 69. Minute könnte sich das Bild trotzdem nochmal ändern, eine Überzahlsituation winkt. Doch Referee Jug macht den Frankfurtern einen Strich durch die Rechnung. Noch schlimmer wird es dann aber in der Nachspielzeit: Auf der einen Seite vergibt Kostić, im Gegenzug macht Lüttich das entscheidende 2:1.
LASK PSV Eindhoven
90
20:49
LASK-Trainer Ismaël kann mit seiner Mannschaft auf ganzer Linie zufrieden sein. Sie haben auch nach dem Treffer nie vom Pressing abgelassen und den Gegner heute regelrecht zermürbt.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:48
Geleitet wird die Partie heute im übrigen von einem Team aus der Schweiz. Referee Sandro Schärer wird an den Seitenlinien von Stephane De Almeida und Bekim Zogaj unterstützt.
LASK PSV Eindhoven
90
20:48
Mit diesem Sieg hat sich LASK eine gute Ausgangslage geschaffen. Sie haben alles in der eigenen Hand und können sich nun auf die Aufgaben in der Liga vorbereiten.
LASK PSV Eindhoven
90
20:47
Fazit
LASK schießt PSV Eindhoven mit 4:1 aus dem Stadion. Die Linzer siegen überzeugend gegen den holländischen Klub. In der ersten Halbzeit noch wegen eines Elfers in Rückstand, lassen die Linzer in der zweiten Halbzeit nicht locker und nützen ihre Chancen diesmal eiskalt. Die Folge ist ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. Überragender Mann war Ranftl, der mit seinem Treffer das Comeback einleitet und noch ein weiters Tor vorbereitet. Seine Läufe auf dem rechten Flügel hat PSV nicht unter Kontrolle bekommen und so hat er maßgeblichen Anteil am Sieg. Die Linzer überholen damit PSV in der Tabelle und sind derzeit auf dem zweiten Rang. Zwei Spiele bleiben noch, in denen sie den Aufstieg klarmachen können.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
90
20:47
Spielende
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20:47
Im Stadion De Kuip wurden seit der Eröffnung 1937 neun europäische Endspiele ausgetragen, 2002 schnappte sich Feyenoord im bislang letzten Finale durch ein 3:2 gegen Borussia Dortmund den UEFA-Pokal. Der Name des Stadions bedeutet übersetzt "die Wanne".
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:46
Im ersten Aufeinandertreffen am 24. Oktober konnten sich die Türken mit 1:0 durchsetzen. Irfan Kahveci erzielte damals in der 78. Minute das Goldtor. Mal sehen, ob den Wolfsberger heute die Revanche glückt. Mit Blick auf die Aufstiegschancen wäre dies wohl essentiell...
FC Lugano Malmö FF
90
20:46
Spielende
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
90
20:46
Tooor für Standard Liège, 2:1 durch Maxime Lestienne
Der späte Knock-Out! Ein langer Ball wird vor dem Strafraum von Oularé in die Gefahrenzone geköpft. Lestienne läuft in halblinker Position in die Vorlage und schließt ins kurze Eck ab.
FC Lugano Malmö FF
90
20:45
Traustason spielt noch einmal Rosenberg an, der an der Sechzehnerkante steht. Der Stürmer will direkt abschließen, schlägt aber über den halbhohen Ball.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
90
20:45
Mit den letzten Körnern schleppt Filip Kostić seinen Körper nach vorne, die Verteidiger können ihn nicht mehr einholen. Aus halblinker Position schießt der Flügelflitzer, das Leder rutscht ihm freistehend vor Bodart über den Spann - Abstoß.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
20:45
Vor der Borussia hat Fonseca gehörigen Respekt. "Sie sind sehr gut im Angriff und arbeiten nach Ballverlust extrem viel. Und, am wichtigsten: Sie sind nicht ausrechenbar", lobte der Portugiese die Borussen im Vorfeld der Partie. Verstecken wollen die Gäste ich aber nicht. "Das Wichtigste wird sein, unsere Identität zu behalten. Wir wollen den Ball, wir wollen angreifen", sagte Fonseca, der im Vergleich zum jüngsten 2:1 gegen Neapel zweimal wechselt. In der Viererkette ersetzen Federico Fazio und Davide Santon Leonardo Spinazzola und Yildirim Mert Cetin.
FC Basel Getafe CF
90
20:45
Spielende
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
90
20:44
Emond stochert einen Ball aus 12 Metern am linken Toreck vorbei. Da fehlte letztlich doch ein gutes Stück.
LASK PSV Eindhoven
90
20:44
Spielende
LASK PSV Eindhoven
90
20:44
Der Ball landet im Außennetz, dann folgt er Schlusspfiff!
LASK PSV Eindhoven
90
20:44
Bruma holt noch einen Freistoß an der Strafraumgrenze raus - es ist wohl die letzte Aktion.
FC Lugano Malmö FF
90
20:43
Gelbe Karte für Guillermo Molins (Malmö FF)
Der Schiedsrichter lässt nach einem klaren Foul von Molins, der so einen Angriff der Schweizer unterbinden will, zunächst den Vorteil laufen und gibt die Karte erst hinterher.
FC Basel Getafe CF
90
20:43
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:43
Beim Blick auf die Ersatzbank der Türken wird Struber aber wohl etwas neidisch - denn dort befinden sich viele Altstars mit sehr namhaften Ex-Klubs. Arda Turan (unter anderem Atletico Madrid, Barcelona), Elia (u.a. Werder Bremen, Juventus), Demba Ba (u.a. West Ham, Newcastle, Chelsea) und Robinho (u.a. Real Madrid, AC Milan) sitzen bei den Türken heute vorerst nur auf der Bank. Zudem stehen mit Skrtel (u.a. Liverpool) und Clichy (u.a. Arsenal, Manchester City) noch zwei weitere Ex-Stars in der Startelf. "
FC Basel Getafe CF
90
20:43
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
LASK PSV Eindhoven
90
20:43
Gelbe Karte für Samuel Tetteh (LASK)
Ein taktisches Foul von Tetteh bringt ihm Gelb. Er wird es wohl verkraften können.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
90
20:42
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
LASK PSV Eindhoven
90
20:42
Zwei Minuten Nachspielzeit kommen dazu. Der LASK wird wohl nichts mehr anbrennen lassen.
FC Basel Getafe CF
88
20:42
Der aktive Edon Zhegrova darf den Platz verlassen. Afimico Pululu soll jetzt mithelfen, den Dreier über die Ziellinie zu bringen.
FC Lugano Malmö FF
90
20:42
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20:42
Das heutige Schiedsrichtergespann kommt aus Polen und wird von Pawel Gil angeführt. Ihm assistieren Konrad Sapela und Marcin Borkowski.
LASK PSV Eindhoven
90
20:42
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Lugano Malmö FF
90
20:42
Gelbe Karte für Sandi Lovrič (FC Lugano)
Er unterbindet einen Konter der Schweden mit einem taktischen Foul an Molins.
FC Lugano Malmö FF
89
20:41
Innocent kurvt mit Tempo durch die Hälfte der Bianconeri und findet zunächst keine Anspielstation, er ist auf sich gestellt. Nach ein paar Drehungen folgt dann doch der Querpass in den Sechzehner, den ein Verteidiger aber erwartet und dazwischen geht.
LASK PSV Eindhoven
89
20:41
Eine gefährliche Flanke findet Gakpo, der kann den Ball aber nicht aufs Tor schießen!
FC Basel Getafe CF
88
20:41
Einwechslung bei FC Basel: Afimico Pululu
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
89
20:41
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
FC Basel Getafe CF
88
20:41
Auswechslung bei FC Basel: Edon Zhegrova
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
89
20:41
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Danny da Costa
FC Basel Getafe CF
86
20:40
Glück für Basel: Kenedy geht mit einem Dribbelsolo an mehreren Gegenspielern vorbei und erarbeitet sich einen Freistoß an der linken Seitenauslinie. Raúl García bringt ihn hoch in die Mitte. Basel kann erst einmal lang klären, doch Portillo bringt ihn direkt wieder hoch in Richtung Elfmeterpunkt. Dort steht Ángel, der das Spielgerät technisch stark per Seitfallzieher im Tor der Heimelf unterbringt. Der Referee entscheidet jedoch auf Abseits! Basel im Glück, denn es war kein Abseits.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
88
20:40
Gelbe Karte für Renaud Emond (Standard Liège)
Der Kapitän ist nicht zufrieden mit einem Pfiff gegen seine Mannschaft. Er macht seinem Ärger Luft, indem er den Ball wegschlägt.
FC Lugano Malmö FF
87
20:39
Gelbe Karte für Søren Rieks (Malmö FF)
Rieks regt sich beim Schiedsrichter auf, weil dieser ein vermeintliches Foul von Yao an ihm nicht gepfiffen hat. Für diese Art der Gesprächsführung gibt es Gelb vom Unparteiischen.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
86
20:38
Emond findet Lestienne mit einem Flankenball, die Hereingabe hat aber nicht viel Druck. Daher kann der Joker aus 13 Metern mit seinem Kopfball keine Gefahr erzeugen.
LASK PSV Eindhoven
87
20:38
Gelbe Karte für Mohamed Ihattaren (PSV Eindhoven)
Statt eines Elfers bekommt er die Gelbe. Das hätte er sich wohl anders vorgestellt.
LASK PSV Eindhoven
85
20:37
Die Angriffe von PSV wirken fast schon verzweifelt. In der Offensive läuft fast nichts mehr.
FC Lugano Malmö FF
83
20:36
Der beste Mann bei Malmö ist heute der Torwart. Johan Dahlin musste besonders in der zweiten Hälfte mehrmals eingreifen und ist auch jetzt zur Stelle. Aratores Schuss aus 20 Metern setzt noch einmal auf und kann dann vom Keeper in der linken unteren Ecke abgewehrt werden.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:36
Aufseiten der Wolfsberger hingegen bleibt man personell unverändert. WAC-Trainer Gerhard Struber schickt die exakt selbe Mannschaft aufs Feld wie gegen Sturm.
FC Basel Getafe CF
83
20:36
Knappe zehn Minuten bleiben den Gästen noch, um aus dem St. Jakob-Park doch noch etwas mitzunehmen. Zuzutrauen wäre es ihnen, obwohl sie teilweise vorne etwas unglücklich wirken.
LASK PSV Eindhoven
83
20:35
PSV könnte hier noch ein Debakel erleiden, wenn sie hier keine Reaktion mehr zeigen. Der LASK spielt gnadenlos und ist jetzt vor dem Tor konsequenter.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
20:35
Bei den Gästen ist nach einem turbulenten Start in die erste Spielzeit ohne die Klublegenden Daniele de Rossi und Francesco Totti auch wieder Ruhe und Erfolg eingekehrt. Unter Trainer Paulo Fonseca haben die Giallorossi sich stabilisiert und bis auf Rang drei der Serie A hochgearbeitet. Auch in der Europa League sieht es gut aus. Zur Halbzeit führt die Roma die Tabelle an und könnte mit einem Erfolg in Gladbach schon fast das Sechzehntelfinale buchen. Und das obwohl diverse Stammkräfte, u.a. der Ex-Dortmunder Henrikh Mkhitaryan, nach wie vor verletzt sind.
FC Basel Getafe CF
81
20:34
Die Spanier wollen den Ausgleich, doch Basel versucht mit offensiver Präsenz in der gegnerischen Hälfte dagegen zu halten. Eine Freistoßflanke von linksaußen kann aber von Getafes Keeper Leandro Chichizola sicher abgefangen werden.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20:34
Sein Kollege Dick Advocaat lässt hingegen kaum einen Stein auf dem anderen und tauscht im Vergleich zur von Jaap Stam ausgewählten Elf auf fünf Positionen. Ridgeciano Haps, Jan-Arie van der Heijden, Rick Karsdorp, Renato Tapia und Nicolai Jørgensen sind für Tyrell Malacia, Marcos Senesi, Lutsharel Geertruida, Leroy Fer und Sam Larsson neu dabei.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
82
20:34
Volle Offensive bei Standard Lüttich! Ob Adi Hütter darauf wohl auch personell reagiert?
LASK PSV Eindhoven
82
20:34
Tooor für LASK, 4:1 durch Klauss
Doppelpack für Klauss! Goiginger dribbelt an die Linie, schlägt die Flanke zur Mitte, wo Klauss schon wieder frei zum Kopfball kommt und aus dem Fünfer seinen zweiten Treffer macht!
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
81
20:34
Einwechslung bei Standard Liège: Obbi Oularé
FC Lugano Malmö FF
81
20:34
Holender hat eine große Chance vor einer Viertelstunde vergeben und geht nun vom Feld. Er war einer der Aktivsten bei den Gastgebern, letztendlich aber ohne Glück. Neu dabei ist Sandi Lovrič für die letzten zehn Minuten.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
81
20:33
Auswechslung bei Standard Liège: Duje Čop
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
81
20:33
Einwechslung bei Standard Liège: Maxime Lestienne
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:33
Im Vergleich zu diesem Unentschieden gibt es drei Veränderungen in der Startformation. Epureanu, Kahveci und Elia müssen heute passen, für sie stehen Berkay Özcan, Ponck und Ex-Salzburg-Spieler Gulbrandsen in der Anfangself.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
81
20:33
Auswechslung bei Standard Liège: Mehdi Carcela-González
VfL Wolfsburg KAA Gent
20:33
Die Belgier kommen in ganz guter Form nach Wolfsburg: Zuletzt gab es gegen die beiden Schwergewichte aus der heimischen Liga Anderlecht (3:3) und Standard Lüttich (2:1) vier Punkte. Aktuell stehen sie auf dem dritten Rang und scheinen auf gutem Wege zu sein, sich erneut für das internationale Geschäft zu qualifizieren. Mit einem Punkt wären die Buffalos sicherlich schon zufrieden - für das Weiterkommen müssten in erster Linie St Etienne und Oleksandriya geschlagen werden.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
81
20:33
Kostić flankt von der linken Seite scharf rein, setzt aber etwas zu hoch an. Die Murmel rutscht über den Schädel von Dost.
LASK PSV Eindhoven
81
20:33
Einwechslung bei LASK: René Renner
FC Basel Getafe CF
80
20:33
Mit Ángel bringt Getafes Coach Jose Bordalás seinen besten Torschützen in der Europa League in die Partie. Mittelfeldakteur Fayçal Fajr muss den Platz verlassen.
LASK PSV Eindhoven
81
20:33
Auswechslung bei LASK: Reinhold Ranftl
LASK PSV Eindhoven
80
20:32
Der dritte Treffer dürfte den Schwung bei PSV gebrochen haben. Derzeit spielt nur der LASK.
FC Lugano Malmö FF
81
20:32
Einwechslung bei FC Lugano: Sandi Lovrič
FC Lugano Malmö FF
81
20:32
Auswechslung bei FC Lugano: Filip Holender
FC Basel Getafe CF
79
20:31
Einwechslung bei Getafe CF: Ángel
FC Basel Getafe CF
79
20:31
Auswechslung bei Getafe CF: Fayçal Fajr
FC Lugano Malmö FF
79
20:31
Fabio Daprelà setzt im Zweikampf gegen Molins seine Arme recht stark ein und drückt seinen Gegenspieler im Sechzehner zu Boden. Für den Schiedsrichter reicht das aber nicht, um auf Elfmeter zu entscheiden, er zeigt einen Abstoß für Lugano an. Eine vertretbare Entscheidung.
FC Basel Getafe CF
78
20:31
Aufregung in der Basler Hälfte nach einem Luftzweikampf von Enric Gallego mit Blas Riveros. Der Paraguayer bleibt liegen und es kommt zur Rudelbildung. Der Schiedsrichter zweigt aber keine Karte.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20:30
Im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen nimmt Gerardo Seoane nur eine personelle Änderung vor: Ulisses Garcia übernimmt den Platz in der Außenverteidigung von Saidy Janko. Der frühere Bremer verteidigt links, während Jordan Lotomba auf den rechten Flügel ausweicht.
FC Basel Getafe CF
75
20:30
Ein Eckball führt zur Doppelchance für Basel: Erst kommt Silvan Widmer nach einem Torwartfehler zur großen Chance aus kurzer Entfernung. Doch er trifft das Leder mit dem Kopf nicht richtig, sodass Basel ein zweites Mal das Spielgerät in den Strafraum der Gäste bringen kann. Auch diese Flanke wird gefährlich, weil Eray Cömert das Luftduell mit dem gegnerischen Keeper gewinnt und die Kugel nur knapp über die Querlatte köpft.
FC Lugano Malmö FF
77
20:30
An diesem Abend hatte Noam Baumann im Tor der Tessiner noch nicht viel zu tun, er ist aber wach und beherrscht seinen Strafraum. Eine Flanke von der rechten Seite ist leichte Beute für den Keeper, der vor Rosenberg drankommt.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
77
20:30
Mehdi Carcela-González nimmt einen Diagonalball mustergültig in der rechten Strafraumhälfte runter. Nach einem Tänzchen mit Martin Hinteregger hat er die Kugel auf dem linken Schlappen liegen, aus sechs Metern folgt ein Schuss. Makoto Hasebe stellt sich vor dem eigenen Kasten in den Weg.
LASK PSV Eindhoven
77
20:29
Tooor für LASK, 3:1 durch Klauss
Das könnte die Entscheidung sein! Eine perfekte Flanke auf Klauss, der komplett allein im Strafraum zu einem wuchtigen Kopfball kommt! Zoet kommt nicht mehr ran.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:29
Während sich die Wolfsberger mit einem satten 4:0-Sieg am Wochenende gegen Sturm Graz warm schießen konnten für heute, mussten sich die Türken in der heimischen Liga mit einem Remis begnügen. Gegen Tabellenführer Alanyaspor trennte sich die Truppe von Okan Buruk am Samstag mit 0:0.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
20:29
Nach dem schmeichelhaften 1:1 in Rom, als ein mehr als zweifelhafter Elfmeter in der Nachspielzeit der Elf von Marco Rose einen Zähler bescherte, wollen die Gladbacher vor eigenem Publikum unbedingt einen Dreier landen. "Wir müssen gut verteidigen und wollen mit unseren Fans im Rücken aber auch angreifen", gab der Coach als taktische Devise aus. Personell tauscht Rose nach dem 2:1-Erfolg in Leverkusen am Samstag dreimal. Für Patrick Herrmann (Baby-Pause), Jonas Hofmann und Christoph Kramer (beide Bank) rücken László Bénes, Denis Zakaria und Lars Stindl in die erste Elf.
LASK PSV Eindhoven
76
20:28
Wieder kommt Eindhoven gut in den Strafraum, es wird aber auf Abseits entschieden.
FC Lugano Malmö FF
75
20:27
Molins dringt in den Sechzehner ein, wo er von Yao gestellt wird. Nach einem Schlenker nach innen, geht der Uruguayer dann mit einem Haken durch zur Grundlinie und sucht den Querpass in die Mitte. Yao reagiert gut und stellt sein Bein noch rein.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
73
20:26
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Bas Dost
FC Basel Getafe CF
74
20:26
Stürmerwechsel beim FCB: Für den Torschützen Arthur Cabral kommt Kemal Ademi hinein.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
73
20:26
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Gonçalo Paciência
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
73
20:26
Einwechslung bei Standard Liège: Paul Mpoku
FC Basel Getafe CF
73
20:26
Einwechslung bei FC Basel: Kemal Ademi
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
73
20:26
Auswechslung bei Standard Liège: Selim Amallah
FC Basel Getafe CF
73
20:26
Auswechslung bei FC Basel: Arthur Cabral
LASK PSV Eindhoven
74
20:26
Schlager hält den Vorsprung fest! Über links kommt Bruma zu einer seltenen Chance für Eindhoven, Schlager bleibt aber lange stehen und beibt im eins gegen eins Sieger.
FC Basel Getafe CF
71
20:26
Pfostentreffer der Gäste! Portillo bringt von rechts außen das Leder flach auf den ersten Pfosten, wo Nemanja Maksimović angerauscht kommt und den Ball aus sehr kurzer Entfernung volley an den rechten Pfosten knallt.
LASK PSV Eindhoven
73
20:24
Noch gut 20 Minuten sind zu spielen. Der LASK hat das Spiel weitgehend unter Kontrolle, muss aber bei schnellen Gegenstößen aufpassen.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
72
20:24
Den fälligen Freistoß aus dem Foulspiel an Rode tritt wieder Kostić. Diesmal hebt er den Ball über die Mauer, aber auch über das Tor.
FC Basel Getafe CF
69
20:24
Etwas Verwirrung beim Doppelwechsel der Gäste: Nemanja Maksimović verlässt zuerst den Platz, wird dann aber vom wutentbrannten Coach der Spanier zurück beordert. Stattdessen verlässt Hugo Duro den Platz.
FC Lugano Malmö FF
72
20:23
Die Gastgeber werden immer stärker und erscheinen wieder vor dem Tor. Carlinhos bekommt den Kopfball nach einer hohen Hereingabe aber nicht gut auf den Kasten gedrückt und vergibt die nächste Chance für Lugano.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20:23
Die Young Boys absolvierten seit dem Hinspiel sogar drei Partien. Das Spiele vor eigenem Publikum gegen Thun (4:2) und den FCZ (4:0, im Cup) wurden gewonnen, zuletzt fing sich die Seoane-Elf bei Aufsteiger Servette allerdings eine 0:3-Niederlage.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
71
20:23
Gelbe Karte für Gojko Cimirot (Standard Liège)
Cimirot beschwert sich, dass der Freistoß für das Foul in der 69. Minute doch noch gegeben wird.
LASK PSV Eindhoven
71
20:22
Erstmals im Spiel macht PSV über längere Phasen Druck. Der LASK hält aber gut dagegen.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
69
20:22
Da muss Laifis einen Platzverweus sehen! Der Verteidiger räumt Rode als letzter Mann vor dem Strafraum ab, ist sogar schon vorbestraft. Referee Jug pfeift zunächst nicht, berät sich dann mit seinem Assistenten und gibt nur Freistoß. Dabei muss hier sogar über die glatte Rote diskutiert werden.
FC Lugano Malmö FF
71
20:22
Gelbe Karte für Bonke Innocent (Malmö FF)
Er setzt im Luftduell seinen Körper nicht ganz regelkonform ein und ist der Nächste, der verwarnt wird.
FC Basel Getafe CF
68
20:21
Einwechslung bei Getafe CF: Kenedy
FC Basel Getafe CF
68
20:21
Auswechslung bei Getafe CF: Hugo Duro
FC Lugano Malmö FF
69
20:21
Einwechslung bei Malmö FF: Jonas Knudsen
FC Lugano Malmö FF
69
20:21
Auswechslung bei Malmö FF: Behrang Safari
LASK PSV Eindhoven
69
20:20
Einwechslung bei LASK: Samuel Tetteh
FC Lugano Malmö FF
68
20:20
Von der linken Seite zieht Aratore nach innen und findet etwa 22 Meter vor dem Tor genug Raum für einen Schuss. Er schlenzt den Ball in Richtung des oberen Winkels, verfehlt ihn dann aber um ein gutes Stück nach oben.
FC Basel Getafe CF
67
20:20
Einwechslung bei Getafe CF: Allan Nyom
LASK PSV Eindhoven
69
20:20
Auswechslung bei LASK: Marko Raguž
FC Basel Getafe CF
67
20:20
Auswechslung bei Getafe CF: David Timor
LASK PSV Eindhoven
68
20:20
Holland zieht aus gut 20 Metern ab, schießt aber deutlich drüber.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
20:20
So etwas wie ein Schicksalsspiel steht heute für den WAC am Programm: Mit einem Sieg könnten die Kärntner sich in eine sehr gute Ausgangslage schießen. Mit einer Niederlage hingegen würden die Aufstiegschancen vor den noch ausstehenden Spielen gegen Gladbach und Roma äußerst sinken. In 40 Minuten geht's los...
LASK PSV Eindhoven
68
20:19
Der LASK bereitet den nächsten Wechsel vor. Tetteh wird ins Spiel kommen.
VfL Wolfsburg KAA Gent
20:19
In Wolfsburg wird es heute Abend nicht nur ums Weiterkommen gehen - auch die Gunst der Fans soll zurückerobert werden. Nach zuletzt mageren Auftritten wie den beiden erwähnten Niederlagen sorgte auch das 0;0 zu Hause gegen Augsburg nicht gerade für Begeisterung. Dazu kommt die Zuschauermisere in Europa, zum Auftakt gegen Oleksandriya waren lediglich rund 10 000 Zuschauer gekommen. Heute sollen es aber definitiv mehr werden in der Volkswagen Arena bei knackigen 9 Grad.
FC Basel Getafe CF
67
20:19
Enric Gallego schickt Mata per Kopfball im gegnerischen Strafraum. Irgendwie leitet der Stürmer das Leder weiter in Richtung Elfmeterpunkt, wo Hugo Duro es mit einem Seitfallzieher probiert, der aber völlig verunglückt.
FC Lugano Malmö FF
65
20:18
Holender taucht nach einem Steckpass in die Tiefe alleine vor dem Keeper aus und hat eine der besten Chancen des bisherigen Spiels. Vor dem Tor scheinen die Nerven zu versagen und der relativ unplatzierte Flachschuss wird in Dahlin mit den Füßen pariert.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
65
20:17
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:1 durch Filip Kostić
Der Freistoß sitzt, 1:1! Kostić läuft kurz vor dem Strafraum an und schickt einen Aufsetzer auf das Torwarteck. Damit überwindet er Bodart im belgischen Tor, weil der Schlussmann einen Schritt nach innen macht.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20:17
Jaap Stam wurde im Anschluss an die Niederlage im Klassiker durch ein Trainerurgestein ersetzt: Im Alter von 72 Jahren ist Dick Advocaat nun für den 15-maligen niederländischen Meister zuständig und fuhr bei seinem Einstand gleich mal einen 3:0-Auswärtssieg in Venlo ein.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
20:17
In der Bundesliga läuft es für Mönchengladbach nach wie vor sensationell gut. Auch nach zehn Spielen führt die Borussia die Tabelle an und liegt bereits drei Zähler vor dem Namensvetter aus Dortmund. In der Europa League hingegen steht die Elf vom Niederrhein nach drei Partien mit dem Rücken zur Wand. Nur zwei Punkte konnte Gladbach aus drei Spielen holen. Ein Sieg gegen die Roma ist heute fast schon Pflicht, wenn man das Erreichen der K.O.-Phase weiter in der eigenen Hand haben will.
FC Basel Getafe CF
65
20:17
Marcel Koller wechselt das erste Mal und nimmt den gelb verwarnten Taulant Xhaka aus der Partie. Neu dabei ist Samuele Campo.
FC Lugano Malmö FF
64
20:16
Einwechslung bei Malmö FF: Guillermo Molins
FC Lugano Malmö FF
64
20:16
Auswechslung bei Malmö FF: Felix Beijmo
LASK PSV Eindhoven
64
20:16
Raguž vergibt aus dem Fünfer nach einer Flanke von Goiginger! Er steht ganz allein, aber ein Stück zu weit vorne und kann den Kopfball nicht aufs Tor lenken!
FC Basel Getafe CF
64
20:16
Einwechslung bei FC Basel: Samuele Campo
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
64
20:16
Gelbe Karte für Kostas Laifis (Standard Liège)
Laifis räumt Kamada nur Zentimeter vor der Sechzehnerlinie per Grätsche ab.
FC Lugano Malmö FF
63
20:16
Yao will sich an der eigenen Eckfahne drehen, um den Ball dann lang nach vorne wegzuschlagen. Von der Seite kommt Rieks an, foult den Außenverteidiger und verursachte einen Freistoß für Lugano.
FC Basel Getafe CF
64
20:16
Auswechslung bei FC Basel: Taulant Xhaka
FC Basel Getafe CF
63
20:15
Durch die Energieleistung Widmers liegen die Bebbi nun erneut vorne. Die Frage ist: Können sie diese auch halten? Eine knappe halbe Stunde bleibt noch zu spielen.
LASK PSV Eindhoven
64
20:15
Einwechslung bei PSV Eindhoven: Amar Ćatić
LASK PSV Eindhoven
64
20:15
Auswechslung bei PSV Eindhoven: Ritsu Doan
VfL Wolfsburg KAA Gent
20:15
Dieser Rückschlag in Belgien hat auch in der Liga seine Spuren hinterlassen. Nach der 1:6-Pokalklatsche gegen Leipzig gab es am vergangenen Wochenende ein enttäuschendes 0:3 in Dortmund. Glasner betonte, dass es zur Spitzengruppe aktuell nicht reiche für den VfL: "Es geht um fehlende Kleinigkeiten, fehlende Details." Vor allen in der Offensive hakt es, denn mit nur 11 Treffern in zehn Spielen stellen die Niedersachsen die schlechteste Offensive in der oberen Tabellenhälfte. In der Euro League ist die Ausbeute mit 6 Toren bisher okay, allerdings zwickt es hier eher defensiv (4 Gegentore).
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
63
20:15
Fast das 2:0! Rode spitzelt einen Ball versehentlich hinter die eigene Abwehrkette. Emond lauert und schießt aus halblinker Position nur knapp am langen Eck vorbei.
LASK PSV Eindhoven
63
20:14
Eindhoven ist hier richtig in Bedrängnis. Von der Bank gibt es noch keine Reaktion.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
62
20:14
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
62
20:14
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: André Silva
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20:14
Am folgenden Wochenende musste Feyenoord sofort den nächsten Rückschlag hinnehmen: Beim amtierenden niederländischen Meister Ajax fingen sich die Rotterdamer eine 0:4-Klatsche und rutschten in der heimischen Eredivisie zwischenzeitlich auf den zwölften Platz ab.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
61
20:14
Auf der linken Seite bricht Kostić durch, nur Fai steht ihm noch im Weg. Mit zwei Haken überwindet der Serbe seinen Gegenspieler, dann wird der Platz für einen Abschluss zu gering. Bodart klärt den Ball.
Bor. Mönchengladbach AS Rom
20:13
Hallo und herzlich willkommen zur UEFA Europa League! Für Borussia Mönchengladbach geht es an diesem Abend zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen gegen den italienischen Topklub AS Rom. Nach dem 1:1 in der ewigen Stadt haben die Fohlen heute Heimrecht. Um 21 Uhr ist Anstoß im Borussia-Park.
LASK PSV Eindhoven
61
20:13
Einwechslung bei LASK: Klauss
LASK PSV Eindhoven
61
20:13
Auswechslung bei LASK: Dominik Frieser
FC Lugano Malmö FF
60
20:12
Gelbe Karte für Fouad Bachirou (Malmö FF)
Der Akteur aus dem Mittelfeldzentrum steigt zu hart gegen Lavanchy ein und holt die zweite Karte für die Schweden ab.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
60
20:12
Nun versucht es Filip Kostić selbst, aus 24 Metern fabriziert er nur einen Kullerball.
FC Lugano Malmö FF
57
20:12
Der Ball rollt über die Linie, aber der Treffer zählt nicht! Marić ist nach einem Freistoß als Letzter dran und wäre der Torschütze gewesen, er stand aber im Abseits und die Fahne geht nach oben.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
59
20:12
Toller Ball von Kostić in den Sechzehner, Gonçalo Paciência verspringt die Annahme. Im Nachhinein wird der Angreifer froh sein, dass ein Treffer aufgrund der Abseitsfalle nicht gezählt hätte.
FC Basel Getafe CF
60
20:11
Tooor für FC Basel, 2:1 durch Fabian Frei
Was ein schön herausgespieltes Tor! Voller Energie sprintet der Rechtsverteidiger Silvan Widmer von der Mittellinie einmal quer durch die Hälfte der Spanier, spielt dabei einen Doppelpass mit Edon Zhegrova und legt auf Höhe der Strafraumlinie ab auf Fabien Frei. Der Mittelfeldakteur schiebt die Kugel mit dem rechten Fuß aus spitzem Winkel am Keeper vorbei ins rechte untere Eck zur erneuten Führung.
LASK PSV Eindhoven
60
20:11
Tooor für LASK, 2:1 durch Dominik Frieser
Wieder ist der Ball im Tor! Der LASK spielt hier ein echtes Powerplay, Goiginger tankt sich durch, Zoet kann wieder nicht ganz klären, Frieser trifft den Abstauber diesmal!
LASK PSV Eindhoven
59
20:11
Eindhoven klärt schon wieder auf der Linie! Das hätte auch für den LASK die Führung sein können, Goiginger bringt den Ball scharf zur Mitte, Potzmann will abstauben, aber auf der Linie rettet Eindhoven noch!
FC Basel Getafe CF
58
20:11
Das Spiel bleibt umkämpft. Da Getafe nun offensiv aktiver, als in der ersten Hälfte ist, reagieren die Heimfans auf den erstarkten Gegner und peitschen ihr Team nun lautstark nach vorne.
LASK PSV Eindhoven
58
20:09
Riesenmöglichkeit für Eindhoven! Das war ihre beste Chance aus dem Spiel! Dumfries verfehlt das lange Eck aber ganz knapp!
FC Basel Getafe CF
55
20:09
Fayçal Fajr schießt aus spitzem Winkel flach ins linke untere Eck. Das Leder fliegt nur hauchzart am linken Pfosten vorbei!
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
20:09
Das Hinspiel in Bern vor zwei Wochen entschied YB mit 2:0 für sich. Roger Assalé und Jean-Pierre Nsame besorgten mit ihren Elfmetertoren schon innerhalb der ersten halben Stunde den Endstand.
FC Lugano Malmö FF
56
20:09
Einwechslung bei FC Lugano: Alexander Gerndt
FC Lugano Malmö FF
56
20:09
Auswechslung bei FC Lugano: Mattia Bottani
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
56
20:08
Tooor für Standard Liège, 1:0 durch Zinho Vanheusden
Führung für die Hausherren! Ein Eckball von der linken Seite fliegt auf den ersten Pfosten. Dort steigt Emond hoch und verlängert an den zweiten Pfosten, Vanheusden muss drei Meter vor der Linie nur noch den Schädel reinhalten.
FC Lugano Malmö FF
54
20:08
Malmö spielt mehrere Pässe um den Sechzehner herum, findet aber keinen Weg hinein, weil Lugano mit fast allen Spielern hinten steht. Der Ball wandert zurück ins Mittelfeld und der Druck der Schweden lässt erstmal nach.
FC Basel Getafe CF
54
20:08
Da war mehr drin! Fabian Frei spielt in der gegnerischen Hälfte Luca Zuffi an, der mit einem Haken seinen Gegenspieler aussteigen lässt und das Leder direkt wieder zurück zu Fabian Frei spielt. Der Schweizer hat 20 Meter vor dem Kasten ein bisschen Platz, allerdings bleibt er mit seinem Schuss an einem Gegenspieler hängen.
VfL Wolfsburg KAA Gent
20:07
Beide Mannschaften stehen mit fünf Zählern derzeit an der Spitze der Gruppe I - ein Weiterkommen wird in dieser Gruppe also nur über diese beiden Teams laufen. Umso wichtiger wären drei Punkte heute für beide Vereine. "Es ist ein wichtiges und ein vorentscheidendes Spiel", betonte auch Wolfsburg-Coach Oliver Glasner die Wichtigkeit dieses ersten Rückspiels in dieser Saison. Schließlich führten die Wölfe in Gent bereits mit 2:0, mussten sich am Ende jedoch mit einem Punkt zufrieden geben, nachdem die Indianer stärker geworden waren und sich den Punkt erkämpften.
LASK PSV Eindhoven
56
20:07
Tooor für LASK, 1:1 durch Reinhold Ranftl
Jetzt ist der Ball drin! Potzmann leitet die Möglichkeit ein, Frieser macht Druck, Viergever bringt den Ball nicht weg, Ranftl zieht von der Strafraumgrenze flach ins kurze Eck ab! Zoet ist noch mit den Fingerspitzen dran, kann den Treffer aber nicht verhindern.
LASK PSV Eindhoven
55
20:06
Der LASK drückt wieder auf den Ausgleich. Eindhoven kann sich hier nur selten befreien.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
54
20:06
Gelbe Karte für Selim Amallah (Standard Liège)
Hasebe hat die Kugel bereits abgegeben, als ihm Amallah auf den Stiefel steigt.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
53
20:06
Zinho Vanheusden zieht aus 22 Metern ab, sein Aufsetzer fliegt mittig auf den Kasten. Trotz der Platzverhältnisse kann Frederik Rønnow die Kugel festhalten.
FC Basel Getafe CF
53
20:05
Immer wieder verhindern technische Unzulänglichkeiten oder Abstimmungsfehler im Aufbauspiel der Spanier Torchancen für Getafe.
LASK PSV Eindhoven
53
20:04
LASK klärt den Eckball sicher, Eindhoven bleibt in Ballbesitz.
LASK PSV Eindhoven
52
20:04
Der Freistoß bringt zunächst nichts ein, Eindhoven holt dann einen Eckball.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
51
20:04
In der rechten Strafraumhälfte geht Gonçalo Paciência nach einem Zweikampf mit Kostas Laifis zu Boden. Referee Matej Jug winkt sofort ab.
FC Basel Getafe CF
51
20:03
Vierter Eckball für den FCB, allein in dieser Hälfte! Doch die Hereingabe von Taulant Xhaka wird nicht gefährlich für die Defensivreihe Getafes.
LASK PSV Eindhoven
51
20:03
Gelbe Karte für Gernot Trauner (LASK)
Trauner begeht ein taktisches Foul und verhindert damit wohl eine aussichtsreiche Möglichkeit.
VfL Wolfsburg KAA Gent
20:03
Hallo und herzlich willkommen zur Europa League! Am 4. Spieltag der Gruppe I empfängt der VfL Wolfsburg den KAA Gent daheim in der Volkswagen Arena.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
51
20:03
Gewohntes Bild: Die beiden Mannschaften halten sich mit Nicklichkeiten im Mittelfeld auf, statt Angriffe zu fahren.
FC Basel Getafe CF
50
20:02
Basel macht in den ersten Minuten nach der Halbzeitpause offensiv weiter viel Dampf. Sie wollen unbedingt den Heimsieg.
LASK PSV Eindhoven
50
20:01
Zoet schlägt den Ball auf den Mitspieler, der Ball springt auf ihn zurück und zurück ins Spiel! Das war die bisher beste Chance für den LASK!
FC Lugano Malmö FF
48
20:01
Safari fasst sich nach einem Zweikampf mit Bottani an die Schulter und muss auf dem Rasen behandelt werden. Es geht aber zunächst weiter für den Außenverteidiger.
LASK PSV Eindhoven
49
20:00
Wieder Eckball für den LASK.
FC Basel Getafe CF
47
20:00
Blas Riveros sprintet einem Steilpass hinterher und erkämpft sich so noch einen Eckball. Taulant Xhakas Hereingabe fliegt anschließend an allen Spielern im Strafraum vorbei. Erst am langen Pfosten kommt Silvan Widmer an den Ball. Der Verteidiger der Heimelf ist aber so überrascht, dass er das Leder nicht verarbeiten kann.
LASK PSV Eindhoven
48
20:00
Bruma spielt einen Querpass, kein Mitspieler ist weit und breit um den aufzunehmen.
LASK PSV Eindhoven
48
19:59
Der Eckball bringt nichts ein - es gibt nach einer zweiten Flanke Abseits.
Feyenoord Rotterdam BSC Young Boys
19:59
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Rückspiel zwischen Feyenoord und den Young Boys! Mit einem Auswärtssieg könnte der Schweizer Meister das Tor in die nächste Runde bereits ganz weit aufstoßen. Die Niederländer stehen als Gruppenletzter unter Zugzwang. Anstoß ist um 21 Uhr!
LASK PSV Eindhoven
47
19:58
Eckball für den LASK. Es ist der erste im Spiel.
LASK PSV Eindhoven
46
19:58
Der LASK scheint gleich dort weiterzumachen, wo er aufgehört hat.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
46
19:57
Der Ball rollt wieder!
FC Lugano Malmö FF
46
19:57
Es geht weiter!
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
46
19:57
Anpfiff 2. Halbzeit
LASK PSV Eindhoven
46
19:57
Die zweite Hälfte geht - vorerst ohne Wechsel - los.
FC Lugano Malmö FF
46
19:57
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Basel Getafe CF
46
19:57
Vier der letzten Heimpartien im Europapokal konnte der FCB gewinnen. Kommt heute noch der fünfte Sieg hinzu? Es geht weiter!
FC Basel Getafe CF
46
19:57
Anpfiff 2. Halbzeit
LASK PSV Eindhoven
46
19:56
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Lugano Malmö FF
45
19:48
Halbzeitfazit:
Zur Pause sind zwischen Lugano und Malmö noch keine Tore gefallen. Die beiden Mannschaften arbeiten sich in gewissem Maße aneinander ab und es lässt sich keine klare Verteilung der Spielkontrolle vornehmen. Mal haben die Schweizer eine gute Phase, mal sind die Schweden stärker. Wirklich klare Torchancen gab es noch nicht, die Abschlüsse sind alle harmlos. Zwischendurch zeigen sich mal gute Ansätze im Spiel nach vorne, die dann aber meist an Ungenauigkeiten scheitern. Die Partie ist keineswegs schlecht, aber eben auch kein Fußballfest am Donnerstagabend. Gleich geht es weiter!
FC Basel Getafe CF
45
19:47
Halbzeitfazit:
Nach einer umkämpften ersten Hälfte steht es im Spiel zwischen dem FC Basel und dem Getafe FC 1:1-Unentschieden. Und dieses Ergebnis ist vor allem für die Spanier recht schmeichelhaft. Vor allem, weil die Bebbi diese Partie über weite Strecken dominierten. Die Gäste hatten anfangs in der Defensive einige Probleme sich zu finden und kassierten so schon in der achten Minute den Gegentreffer durch Basels Stürmer Arthur Cabral. Durch viele Fouls kämpfte sich Getafe aber zurück in die Partie und hatte vor allem nach Standards ein paar vereinzelte Chancen. Basel hingegen hätte durchaus auf 2:0 erhöhen können, doch sie nutzten keine ihrer zahlreichen Freistöße. Stattdessen foulte Blas Riveros einen Spanier unnötig im eigenen Strafraum und verschuldete somit kurz vor der Pause den glücklichen Ausgleich durch Mata. Das Spiel ist nun wieder total offen!
LASK PSV Eindhoven
45
19:46
Halbzeitfazit
LASK liegt zur Pause gegen PSV Eindhoven mit 0:1 zurück. Obwohl PSV Eindhoven es nicht geschafft hat, den Ball in den Strafraum zu bringen, führen sie Dank eines diskussionswürdigen Elfmeters mit 1:0. Der LASK dominiert über weite Strecken das Spiel, hat dann besonders gegen Ende der Halbzeit viele Möglichkeiten, es fehlen aber immer wieder wenige Zentimeter. Sollten sie hier dieses Tempo und den Druck aufrechterhalten können, dann ist ihnen in der zweiten Halbzeit mit Sicherheit noch ein Tor zuzutrauen. Eindhoven muss aktiver werden, wenn sie den LASK nicht zu derart vielen Möglichkeiten kommen lassen wollen.
FC Basel Getafe CF
45
19:42
Ende 1. Halbzeit
FC Lugano Malmö FF
45
19:42
Ende 1. Halbzeit
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
45
19:41
Halbzeitfazit
Der Rasen ist schlecht, die Partie passt sich an: Zwischen Standard Lüttich und Eintracht Frankfurt steht es zur Pause noch 0:0. Sonderlich überraschend ist dieser Spielstand angesichts der Chancenarmut nicht. Lediglich in der 33.- und 34. Spielminute brennt es für kurze Zeit, Lüttich macht zudem kurz vor der Pause nochmal Alarm. Ansonsten ist das Spiel von vielen kleineren Fouls geprägt. Auch wenn sie ihre Mannschaft natürlich trotzdem gerne begleitet hätten: Fußballerisch verpassen die ausgesperrten Eintracht-Fans hier nur wenig.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
45
19:41
Ende 1. Halbzeit
LASK PSV Eindhoven
45
19:41
Ende 1. Halbzeit
FC Lugano Malmö FF
45
19:41
60 Sekunden gibt der georgische Schiedsrichter noch obendrauf.
FC Basel Getafe CF
45
19:41
Tooor für Getafe CF, 1:1 durch Mata
Mata tritt an und verwandelt sicher zum 1:1 ins linke untere Eck! Keeper Jonas Omlin fliegt ins andere Eck und hat keine Chance.
FC Lugano Malmö FF
45
19:41
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
45
19:41
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
LASK PSV Eindhoven
45
19:41
Eine Minute gibt es noch obendrauf.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
45
19:40
Hauchdünn vorbei! Čop wird im Strafraum angespielt, muss aber direkt abschließen. Er streckt sich nach dem Ball und spitzelt die Kugel nur knapp am Kasten von Rønnow vorbei.
LASK PSV Eindhoven
45
19:40
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
FC Basel Getafe CF
44
19:40
Gelbe Karte für Blas Riveros (FC Basel)
Elfmeter für Getafe! Riveros reißt Duro im eigenen Strafraum unnötig um und sieht zusätzlich noch die Verwarnung.
LASK PSV Eindhoven
44
19:39
Frieser lupft den Ball am Tor vorbei! LASK macht ordentlich Druck, nur im Abschluss fehlen immer wieder Zentimeter.
FC Basel Getafe CF
43
19:39
Die Elf von Chefcoach Marcel Koller steht defensiv weiter gut und lässt kaum etwas zu.
FC Lugano Malmö FF
44
19:39
Gelbe Karte für Lasse Nielsen (Malmö FF)
Kurz vor der Pause holt sich Nielsen die erste Verwarnung ab. Er steigt von hinten mit einer Grätsche gegen Bottani ein und schickt ihn unsanft zu Boden.
FC Lugano Malmö FF
42
19:38
Und die nächste gute Chance hinterher: Safari arbeitet sich über die linke Seite bis zur Grundlinie durch und sucht sein aufgerücktes Pendant Beijmo, der sich in guter Position anbietet. Im letzten Moment stellt sich aber Marić noch in den Weg.
LASK PSV Eindhoven
43
19:38
Micihorl legt gleich nach. Holland flankt auf den zweiten Pfosten, Michorl trifft aber nur das Außennetz.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
42
19:38
Au weia! Amallah tankt sich von der linken Seite bärenstark in den Strafraum, am Elfmeterpunkt wartet Emond auf ein Anspiel. Dieses kommt auch flach, Mitspieler Carcela-González hält allerdings seinen Fuß rein. Dadurch landet der Ball direkt bei einem Abwehrspieler.
LASK PSV Eindhoven
43
19:38
Wieder ein Dribbling von Goiginger - einige legen sich hier im Strafraum hin, letztlich geht sich nur ein ungefährlicher Schupfer aus.
FC Basel Getafe CF
40
19:37
Ein Foul nach dem Nächsten: David Timor geht rücksichtslos in den Zweikampf mit Raoul Petretta. Aus 30 Metern Entfernung zieht Taulant Xhaka einfach mal ab und setzt das Spielgerät ca. zehn Meter über die Latte.
FC Lugano Malmö FF
41
19:37
Mal wieder ein Abschluss der Gäste: Markus Rosenberg kommt aus gut 20 Metern zum Schuss, produziert aber nur einen ungefährlichen Ball, der keine Gefahr für das Tor darstellt.
FC Lugano Malmö FF
40
19:36
Der offensive Brasilianer der Luganesi wird nun zum Plausch mit dem Schiedsrichter gebeten, weil er die Ausführung eines Einwurfes behindert und vor Safari rumspringt. Es gibt eine Ermahnung und dann kehrt der Ball ins Spiel zurück.
LASK PSV Eindhoven
40
19:35
Ranftl schießt mit links - der Schuss ist kein Problem für Zoet.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
38
19:34
Der fällige Freistoß fliegt aus 19 Metern zwar über die Mauer, Rønnow hat damit aber im linken Eck nur wenig Mühe.
FC Basel Getafe CF
38
19:34
Gelbe Karte für Taulant Xhaka (FC Basel)
Basels Kapitän foult Fayçal Fajr in der gegnerischen Hälfte und fehlt seinem Team im nächsten Spiel beim FK Krasnodar.
FC Basel Getafe CF
37
19:33
Eckball für die Gäste: Fayçal Fajr bringt den Ball mit viel Dampf auf den ersten Pfosten. Die Rot-Blauen können aber klären.
LASK PSV Eindhoven
37
19:33
Riesenchance für den LASK! Den Freistoß können die Niederländer nicht klären, Friesers Schuss wird vor der Linie noch weggeschossen! Zoet hätte nicht mehr eingreifen können.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
37
19:33
Gelbe Karte für Djibril Sow (Eintracht Frankfurt)
Sow reißt Carcela-González kurz vor dem linken Strafraumeck zu Boden.
FC Lugano Malmö FF
37
19:32
Carlinhos findet nach einem Seitenwechsel Platz und kann die Flanke von rechts hineinschlagen. Vor dem Tor ist Holender aber in keiner guten Position und Nielsen kann mit dem Kopf klären.
FC Basel Getafe CF
35
19:32
Getafe wacht so langsam auf und nimmt auch offensiv am Spiel teil.
LASK PSV Eindhoven
37
19:32
Gelbe Karte für Daniel Schwaab (PSV Eindhoven)
Schwaab ringt Raguž nieder und sieht als erster heute Gelb.
FC Basel Getafe CF
32
19:31
Im direkten Gegenzug hat Blas Riveros die Chance zum zweiten Treffer für die Gastgeber. Sein Schuss aus 20 Metern wird aber von einem spanischen Defensivspieler im Strafraum geblockt.
LASK PSV Eindhoven
36
19:31
Michorl sorgt mit einem Distanzschuss wieder für Gefahr! Der Ball landet oben am Tornetz! Glück für PSV!
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
34
19:31
Auf der anderen Seite müssen die Gäste treffen! Sow chippt das Leder von der Torauslinie rein, Keeper Bodart verpasst. In seinem Rücken köpft André Silva an den rechten Pfosten des freien Tores.
FC Basel Getafe CF
31
19:30
Aufregung im Strafraum der Heimelf: Fayçal Fajr fällt nach einem leichten Kontakt von Basels Raoul Petretta und bekommt den Freistoß vom Referee. Dieser wird richtig gefährlich, weil der gefoulte selbst das Leder per Heber zu Mitspieler Mathías Olivera bringt. Der Verteidiger kann sich den Ball am Elfmeterpunkt herunterpflücken und in Richtung Basler Tor schießen. Der Ball fliegt knapp am rechten Pfosten vorbei.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
33
19:30
Jetzt wird es gefährlich! Lüttich zieht die Frankfurter weit auseinander, schließlich wandert der Ball in den Rückraum. Cimirot schießt aus 22 Metern, Rønnow kratzt die Kugel aus dem linken Torwinkel.
FC Lugano Malmö FF
33
19:29
Safaris Freistoß aus dem linken Halbfeld wird von der Abwehr direkt Retour gesendet. Malmö versucht es im zweiten Anlauf wieder mit einem hohen Ball, der aber über Freund und Feind hinweg geht.
LASK PSV Eindhoven
33
19:28
Gute Flanke von Ranftl! Raguž setzt sich im Kopfballduell durch, setzt den Ball aber klar über Tor.
FC Basel Getafe CF
29
19:27
Nun aber muss er eingreifen! Portillo flankt aus dem linken Halbfeld gefühlvoll halbhoch auf den langen Pfosten, wo Mata sich lang macht und die Kugel in Richtung Basler Tor köpft. Keeper Jonas Omlin hält den Ball fest.
LASK PSV Eindhoven
31
19:27
Ihattaren geht mit einem Haken an Potzmann vorbei. Das Dribbling bleibt ohne Folgen, Potzmann hat sich hier aber viel zu einfach ausspielen lassen.
FC Lugano Malmö FF
31
19:27
Nach einer halben Stunde hat Uwe Rösler den ersten Wechsel vorgenommen. Mittelfeldmann scheint muskuläre Probleme im linken Oberschenkel zu haben und wird auf der Bank sofort verbunden. Neu dabei ist nun der Nigerianer Innocent.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
30
19:26
Amallah erobert die Kugel, als Andé Silva aus der eigenen Hälfte aufbauen will. Der 22-Jährige läuft mit Tempo auf die Viererkette zu, verpasst dann aber den richtigen Moment für ein Abspiel.
FC Lugano Malmö FF
30
19:25
Einwechslung bei Malmö FF: Bonke Innocent
FC Basel Getafe CF
28
19:25
FCB-Keeper Jonas Omlin, der nach seiner Verletzung wieder in der Startelf steht, erlebt bisher einen entspannten Abend.
FC Lugano Malmö FF
30
19:25
Auswechslung bei Malmö FF: Oscar Lewicki
FC Lugano Malmö FF
28
19:23
An der Seitenlinie macht sich Bonke Innocent für einen Wechsel bereit. Eine Verletzung ist jedoch bei keinem der Spieler zu erkennen, es muss scheint taktische Gründe zu haben.
LASK PSV Eindhoven
28
19:23
Potzmann kommt am Strafraum wieder zum Abschluss, er probiert es mit viel Effet, der Ball bleibt aber in der Verteidigung hängen.
FC Basel Getafe CF
24
19:22
Basel macht offensiv weiterhin Spaß! Taulant Xhaka probiert es mit einem Schuss aus 25 Metern. Der Ball titscht einmal auf dem Rasen auf, bis er knapp vorbei am rechten Pfosten in die Werbebande kracht.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
26
19:22
Eine flache Kostić-Hereingabe hoppelt über den miserablen Rasen Richtung Elfmeterpunkt. Gonçalo Paciência spekuliert zwar, kommt aber nicht dran.
FC Lugano Malmö FF
25
19:22
Lugano scheint nun besser in die Partie gefunden zu haben und kann mehr Druck in der gegnerischen Hälfte ausüben. Dadurch schieben sie aber als ganze Mannschaft nach vorne und eröffnen den Raum für Konter. Das wäre nun fast schief gegangen, am Sechzehner bekommt Daprelà aber noch den Fuß in den Pass zu Berget.
LASK PSV Eindhoven
25
19:21
Filipović probiert's einfach mal aus der Distanz! Sein Schuss aus über 30 Metern verfehlt das Tor aber klar.
FC Basel Getafe CF
23
19:20
Und schon wieder ein Freistoß für die Bebbi: Luca Zuffi flankt das Leder aus dem linken Halbfeld halbhoch auf den ersten Pfosten, doch ein Getafe-Spieler köpft die Kugel direkt wieder nach vorne und entschärft damit die Szene.
LASK PSV Eindhoven
24
19:19
Eine gefährliche Flanke von Gakpo kann Trauner klären.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
23
19:18
Nun auch die erste Schussgelegenheit für Gonçalo Paciência, aus halblinker Position schickt der Angreifer einen hoppelnden Ball auf das lange Eck. Die Kugel fliegt deutlich am rechten Pfosten vorbei.
FC Lugano Malmö FF
22
19:18
Malmös Offensivspiel ist sehr auf die rechte Seite fokussiert, auf der sich die Bremen_Leihgabe Beijmo immer wieder nach vorne einschaltet. Spätestens auf Höhe des Sechzehners ist aber meist Schluss für die Schweden, die dann keinen Passweg in die Box finden.
FC Basel Getafe CF
21
19:18
Nächstes Foul: Diesmal ist es David Timor, der Edon Zhegrova an der Seitenlinie foult. Der anschließende Freistoß von Taulant Xhaka führt zum Fernschuss von Blas Riveros. Diesen kann Keeper Leandro Chichizola aber sicher festhalten.
LASK PSV Eindhoven
23
19:18
Der LASK ist weiterhin bemüht, derzeit aber glücklos. Es fehlt im letzten Drittel noch die Genauigkeit.
LASK PSV Eindhoven
20
19:16
Michorl setzt sich durch und schießt von der Strafraumgrenze! Sein Schuss fliegt übers Tor!
FC Lugano Malmö FF
19
19:15
Nielsen unterbindet einen Angriff der Gastgeber, indem er Bottani von hinten in die Hacken steigt, als dieser sich gerade aufdrehen möchte. Den anschließenden Freistoß bringt Custodio hoch in den Sechzehner, aber auch hoch über alle Spieler hinweg.
FC Basel Getafe CF
19
19:15
Getafe versucht mit vielen kleinen Fouls irgendwie in die Partie zu gelangen. Spielerisch dominiert Basel bisher die nervösen Gäste.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
19
19:14
Erster Eckball der Partie, Gavory tritt das Leder für Lüttich rein. Am ersten Pfosten kann Emond die Kugel nicht auf den Kasten bringen, weil Hinteregger zumacht.
LASK PSV Eindhoven
18
19:13
Goiginger versucht's mit einem Dribbling, doch da waren ein paar Beine zu viel im Weg.
FC Basel Getafe CF
17
19:12
Gelbe Karte für Enric Gallego (Getafe CF)
Der Stürmer der Gäste geht mit gestrecktem Bein voran in den Zweikampf mit Taulant Xhaka. Enric Gallego sieht deshalb die erste Verwarnung der Partie.
FC Lugano Malmö FF
16
19:12
Insgesamt fehlt dem Spiel noch die Struktur nach der Anfangsviertelstunde. Beide Teams versuchen es meist über die Außen, um dann den Ball vors Tor zu bringen.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
16
19:11
Im Zentrum wird André Silva überhaupt nicht angegriffen. Aus 30 Metern zieht er deshalb ab, zielt aber ein gutes Stück am linken Pfosten vorbei.
LASK PSV Eindhoven
16
19:11
Michorl versucht mit der Ferse durchzustecken - die Idee war gut, nur hat sie selbst seine Kollegen überrascht.
LASK PSV Eindhoven
15
19:10
PSV hat deutlich mehr Zugriff aufs Spiel. Die Gäste können den Druck deutlich besser abfedern, kommen aber trotzdem nicht gefährlich vors Tor.
FC Basel Getafe CF
13
19:10
Spielerisch leicht kombinieren sich die Gastgeber immer wieder durch die Reihen der Spanier. Offensiv wurde Getafe dagegen noch kein Mal gefährlich.
FC Lugano Malmö FF
12
19:08
Und schon wieder ein Fehler von Yao: Der Rechtsverteidiger will den Ball zu seinem Nebenmann spielen, übersieht dabei aber einen Malmö-Spieler, der lauert und dann dazwischen geht. Zum Glück der Luganesi sind die Schweden noch nicht konsequent genug im Angriff.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
13
19:08
Danny da Costa hat auf dem rechten Flügel viel Platz für eine Flanke. Er schlägt das Leder ebenso weit über den Sechzehner.
FC Basel Getafe CF
11
19:08
Mit dem ersten Torschuss überrumpeln die Bebbi die ganz in Neon-Gelb gekleideten Spanier. Getafes Elf wirkt etwas geschockt und muss sich erstmal ordnen.
LASK PSV Eindhoven
13
19:08
Goiginger versucht's aus gut 20 Metern, der Schuss geht aber knapp am Tor vorbei.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
12
19:07
Beide Mannschaften decken im Mittelfeld unheimlich eng. Daher wird häufig wegen kleinerer Fouls abgepfiffen, Spielfluss kommt noch nicht zu Stande.
LASK PSV Eindhoven
12
19:07
Freistoß für den LASK nach einem Handspiel. Standards waren immer eine gefährliche Waffe des LASK.
LASK PSV Eindhoven
11
19:07
Über die Flanken versucht der LASK Eindhoven zu knacken, bisher ist das nicht von Erfolg gekrönt.
FC Lugano Malmö FF
10
19:06
Yao verliert den Ball durch einen Abspielfehler in der Viererkette und schenkt Malmö die Chance auf den Konter in der gegnerischen Hälfte. Schnell suchen die Gäste den Pass zu Rosenberg, der jedoch nicht ankommt.
FC Lugano Malmö FF
8
19:04
Die erste gute Chance für die Schweizer: Nach einer Ecke kommt Holender im Sechzehner zum Schuss und visiert das lange Eck an. Der Ball geht aber etwa einen Meter am linken Pfosten vorbei ins Aus.
FC Basel Getafe CF
8
19:04
Tooor für FC Basel, 1:0 durch Arthur Cabral
Blitzstart der Gastgeber! Gegen aufgerückte Spanier hat Raoul Petretta in der Hälfte der Gäste viel Platz und kann das Spielgerät genau in den Lauf des startenden Arthur Cabral spielen. Der Brasilianer kann frei auf den gegnerischen Torhüter zulaufen und hebt das Leder anschließend gefühlvoll unter die Querlatte des Getafe-Kastens.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
8
19:03
Auf der rechten Seite hat Djibril Sow viel leeren Rasen vor sich. Er gibt schließlich flach in den Rückraum ab, findet aber nur den Fuß von Gojko Cimirot.
LASK PSV Eindhoven
8
19:03
Gefährlicher Weitschuss von Ranftl! Zoet wehrt den Ball nach vorne ab, die Verteidigung kann noch einen Abstauber von Michorl verhindern.
FC Lugano Malmö FF
7
19:03
In den ersten Minuten versucht Lugano die Schweden früh anzulaufen und schnell in Ballbesitz zu kommen. Das geschieht aber noch nicht als Kollektiv, deswegen kann sich Malmö gut befreien.
FC Basel Getafe CF
7
19:03
Beide Teams haben in der bisherigen Europa League-Saison erst je zwei Gegentreffer kassiert. Die Partie beginnt dementsprechend defensiv orientiert und ohne gefährliche offensive Aktionen.
LASK PSV Eindhoven
7
19:02
Der LASK lässt sich davon nicht beeindrucken und versucht gleich wieder Druck zu machen.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
7
19:02
Die Eintracht zeigt noch keine Angriffsbemühungen. Lüttich ist besser im Spiel.
FC Basel Getafe CF
4
19:00
Silvan Widmer klärt in der eigenen Hälfte sicherheitshalber zum ersten Eckball für die Gäste. Diesen führt Fayçal Fajr kurz aus. Er bekommt den Ball schnell wieder zurück und bringt sie in die Mitte. Basel kann wieder zur Ecke klären. Aber auch diese wird nicht gefährlich für das FCB-Tor.
LASK PSV Eindhoven
5
19:00
Tooor für PSV Eindhoven, 0:1 durch Daniel Schwaab
Schwaab verwandelt souverän in die linke unter Ecke. Schlager hat keine Chance zu halten.
FC Lugano Malmö FF
4
19:00
Beijmo kommt nach einem Doppelpass auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und versucht, die Flanke nach innen zu bringen. Er wird aber von Lavanchy zur Ecke abgeblockt.
LASK PSV Eindhoven
4
19:00
Holland bekommt den Ball an der Strafraumgrenze an die Hand - der LASK will es nicht glauben, aber es gibt Elfmeter.
LASK PSV Eindhoven
4
18:59
Elfmeter für Eindhoven!
LASK PSV Eindhoven
3
18:58
Eindhoven versucht den Ball jetzt länger zu behalten, der LASK presst sofort.
FC Basel Getafe CF
2
18:58
Erster Eckball für die Basler: Taulant Xhaka bringt sie hoch auf den ersten Pfosten, doch Getafes Defensive befördert das Leder direkt wieder in Richtung Mittellinie.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
3
18:58
Emond wird mit einem hohen Ball in der Spitze gesucht, Hinteregger passt jedoch als letzter Mann auf.
LASK PSV Eindhoven
2
18:57
Früher Druck des LASK - Eindhoven ist sofort im Rückwärtsgang, der LASK schnürt die Niederländer am Strafraum ein.
LASK PSV Eindhoven
1
18:56
Vom Anstoß weg greift der LASK sofort an - der Angriff endet im Tor-Out.
FC Lugano Malmö FF
1
18:56
Der Ball rollt!
FC Basel Getafe CF
1
18:56
Los gehts!
FC Basel Getafe CF
1
18:56
Spielbeginn
FC Lugano Malmö FF
1
18:55
Spielbeginn
LASK PSV Eindhoven
1
18:55
Spielbeginn
LASK PSV Eindhoven
18:55
LASK hat Anstoß.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
1
18:55
...und los! Frankfurt hat in schwarzen Leibchen angestoßen, die Hausherren treten in gelben Trikots an.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
1
18:55
Spielbeginn
LASK PSV Eindhoven
18:53
Jetzt wird es ernst, die Mannschaften sind am Feld.
FC Lugano Malmö FF
18:53
Angeführt vom georgischen Schiedsrichtergespann um Giorgi Kruashvili, der heute sein allererstes Gruppenspiel der Europa League leitet, kommen die Mannschaften auf den Rasen im Kybunpark in St.Gallen. Das Stadion ist kaum gefüllt, aber es sind einige hundert Anhänger aus Schweden mitgekommen.
FC Basel Getafe CF
18:52
Mit einer riesigen Choreographie über mehrere Tribünen hinweg begrüßen die heimischen Fans ihre Männer im St. Jakob Park. In wenigen Momenten geht es los!
FC Basel Getafe CF
18:50
Als Referee im Einsatz ist heute Abend Sergey Boyko aus der Ukraine. Der 42-Jährige ist seit 2011 FIFA-Schiedsrichter und pfeift bereits seine achte Europa League-Saison. Seine Assistenten für diese Partie im St. Jakob Park heißen Oleksandr Korniyko und Ihor Alokhin.
FC Lugano Malmö FF
18:48
Bei Malmö sitzt der Deutsche Uwe Rösler auf der Bank, der über 100 Spiele als Aktiver in der Premier League bestritten hat und auch in der Bundesliga auf dem Rasen stand. Er kalkuliert damit, dass seine Mannschaft "wahrscheinlich zwei von drei Spielen" gewinnen wird. "Natürlich wollen wir morgen damit anfangen", sagte Rösler auf der Pressekonferenz. Allerdings haben sich schwedische Teams zu meist schwer getan, wenn sie in der Schweiz spielten, denn noch nie haben sie dort gewonnen und Malmö ist in vier Besuchen im Alpenland noch ohne eigenen Treffer.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
18:48
Für die Leitung der Partie wurde Matej Jug aus Slowenien ausgewählt. Der 39-Jährige pfeift zum zweiten Mal in dieser Europapokalsaison, ihm zur Seite stehen Matej Žunič und Grega Kordež. Vierter Offizieller ist Dejan Balažič.
FC Lugano Malmö FF
18:42
Lugano dagegen liegt in der Super League, die jüngst ihren zehnten Spieltag erfahren hat, nur auf dem achten Platz, knapp vor der Abstiegszone. Aufgrund dieser recht angespannten Situation hat sich wenige Tage nach der Niederlage in Schweden etwas getan und nun sitzt Maurizio Jacobacci auf der Trainerbank und wird heute sein Europadebüt für Lugano feiern. Der Italiener kam aus der dritten Liga vom AC Bellinzona. Für ihn sei der Gedanke, nun in der Europa League zu sein, "eine großartige Sache". Zum Gegner aus Schweden sagte er: "Wir wissen, dass wir auf eine sehr physische Mannschaft treffen. Wir müssen unbedingt vermeiden, Bälle in der Verteidigung zu verlieren."
FC Basel Getafe CF
18:41
Gegen eigentlich defensiv starke Gäste aus Getafe, dürfte der FCB heute aber eine harte Nuss zu knacken haben. Die letztjährige Überraschungsmannschaft aus dem Umfeld der Hauptstadt Madrid kassierte in der letzten Saison nur 35 Gegentore und stellte damit nach Atletico Madrid die zweitbeste Abwehr der Liga. Obwohl das Team von Cheftrainer Jose Bordalas nur wenig am Personal geändert hat, sieht es in der laufenden Saison bei den Gegentoren nicht ganz so gut aus: Getafe fing sich bereits 15 Treffer in zwölf Spielen. Trotzdem stehen die "Azules" auf einem ordentlichen siebten Platz in der Primera Division, mit nur einem Zähler Rückstand auf einen Europa League-Startplatz.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
18:38
Adi Hütter warnt vor dem heutigen Gegner. Lüttich sei eine „sehr sehr heimstarke Mannschaft, sie haben von den letzten sieben Ligaspielen sechs gewonnen.“ Zudem ist der Ausschluss von Eintracht-Fans ein Nachteil. Die Frankfurter hätten dem Publikum in Lüttich Paroli bieten können. „Lüttich hat ein tolles Stadion und coole Fans“, findet Hütter.
FC Basel Getafe CF
18:36
Etwas mehr im Fokus als sonst, steht nun Edon Zhegrova, der Kosovare in Diensten der Basler. Aufgrund der Ausfälle der Offensivkräfte Valentin Stocker, Noah Okafor und Kevin Bua, bekam Zhegrova zuletzt deutlich mehr Spielzeit. Bei seinen Einsätzen sorgte der junge Flügelstürmer in einem ansonsten eher zähen Rot-Schwarzen Offensivspiel für ordentlich Wirbel. Gegen Lausanne-Ouchy leitete er mit einem Assist die Wende ein und beim 1:1 gegen Xamax bereitete er das einzige Tor des FCB vor. Auch heute steht der 20-Jährige wieder in der Startelf und soll offensiv für Gefahr sorgen.
LASK PSV Eindhoven
18:34
In den bisherigen drei Spielen sind dem LASK zwei Treffer gelungen. Deutlich weniger als im Schnitt in der Bundesliga. Allerdings mussten sie auch erst zwei Gegentreffer hinnehmen.
FC Basel Getafe CF
18:31
Trotz der bisher guten internationalen Saison, haben die Basler in der heimischen Super League, seit dem wichtigen 1:0-Hinspielsieg beim FC Getafe, zuletzt ein paar Probleme gehabt. Erst verlor das Team von Chefcoach Marcel Koller auswärts beim FC Zürich mit 2:3, dann taten sie sich im Cup gegen den unterklassigen FC Lausanne-Ouchy sehr schwer und gewannen durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 2:1. Und zuletzt spielten sie, wie schon angesprochen, nur unentschieden gegen Neuchatel und verlor dadurch die Tabellenspitze. Marcel Koller sieht trotz der Mini-Ergebniskrise sein Team als "stabil" an und insgesamt "auf einem guten Weg".
FC Lugano Malmö FF
18:30
Malmö hat seine vergangenen drei Spiele wettbewerbsübergreifend alle gewonnen. Nach dem Sieg über die Luganesi Ende Oktober folgten noch zwei Siege in der heimischen Allsvenskan, die dem Kalenderjahr folgt und am letzten Wochenende schon den finalen Spieltag sah. Trotz eines 5:0-Sieges über Örebro konnte Malmö nicht Meister werden und beendete die Saison als Zweiter. Den Titel sicherte sich Djurgåden mit einem 2:2. Im nächsten Jahr wird Malmö wieder in der Europa League-Qualifikation antreten.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
18:29
Verzichten muss der deutsche Vertreter allerdings auf seine reisefreudigen Anhänger. Nach Ausschreitungen Anfang Oktober (Europa-League-Spiel in Guimaraes) hat der Europäische Fußballverband (UEFA) den Klub bestraft. Weder heute noch in London sind Eintracht-Fans im Stadion erlaubt.
LASK PSV Eindhoven
18:28
Der LASK schwimmt derzeit auf der Erfolgswelle und will diese Serie fortsetzen. Schon in Eindhoven war der LASK knapp dran, im ausverkauften Linzer Stadion soll's heute klappen.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
18:20
Weil der FC Arsenal gestern beim Tabellenletzten Vitoria Guimares 1:1 spielte, kann die Eintracht heute vorzeitig ins Sechzehntelfinale einziehen. Hätten die Portugiesen drei Punkte geholt, wäre ein vorzeitiges Jubeln nicht möglich gewesen.
FC Basel Getafe CF
18:20
Die Ausgangslage in der Gruppe C ist für die in der Europa League noch ungeschlagenen Schweizer durchaus positiv: Mit einem Sieg heute Abend und einem gleichzeitigen Punktverlusts Krasnodars im Parallelspiel gegen Trabzonspor wären die "Bebbi" bereits für die Sechzehntelfinals qualifiziert. Falls die Russen im Parallelspiel doch gewinnen sollten, ist Basel trotzdem qualifiziert, wenn sie am nächsten Spieltag in Krasnodar nicht mit mehr als fünf Toren verlieren. Auch bei einem Unentschieden wäre die Chance nicht sehr groß, dass eine Mannschaft die Rot-Blauen noch von den ersten beiden Plätzen verdrängt.
LASK PSV Eindhoven
18:20
Eindhoven ist in den letzten Spielen nicht ganz in der Form, in der sie sich selbst sehen wollen - umso gefährlicher könnten sie heute sein. Doch LASK-Trainer Valérien Ismaël traut seiner Manschaft einen Sieg zu.
LASK PSV Eindhoven
18:18
Der LASK peilt einen Sieg gegen Eindhoven an. Selbst wenn die Niederländer zu favorisieren sind - die Entwicklung des LASKs in den letzten Jahren ist enorm.
FC Basel Getafe CF
18:15
Auf Seiten der Gäste wirft Getafes Coach José Bordalas dagegen die große Rotationsmaschine an und wechselt im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg bei Celta Vigo gleich acht Mal! Nur Stürmer Enric Gallego und die beiden Mittelfeldakteure David Timor und Portillo verbleiben in der Anfangself der Gäste. Viele Stammkräfte sitzen vorerst auf der Bank. Youngster Hugo Duro darf sogar heute sein internationales Pflichtspieldebüt feiern. Ist den Spaniern die Liga womöglich wichtiger als die Europa League?
FC Lugano Malmö FF
18:14
Im Hinspiel vor zwei Wochen setzten sich die Schweden mit 2:1 durch. Fabio Daprelà verursachte schon recht früh einen Elfmeter, den Malmös norwegischer Stürmer Jo Inge Berget dann zur Führung verwandelte. Nach etwa einer halben Stunde erhöhte Guillermo Molins auf 2:0. Nach der Halbzeitpause kam Lugano noch einmal ran und Alexander Gerndt konnte verkürzen, es reicht am Ende aber nicht und Lugano verlor zum zweiten Mal ein Gruppenspiel. Die Schweizer stehen nun immer noch ohne Sieg und nur mit einem geschossenen Tor da, das Überleben in der Europa League gestaltet sich schwierig.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
18:10
In Fußballdeutschland hat wohl jederman mitbekommen, dass die Eintracht am vergangenen Wochenende den FC Bayern München (5:1) deklassierte. Nun wechselt Coach Adi Hütter auf zwei Positionen, Evan N'Dicka und Bas Dost (beide Bank) weichen für Makoto Hasebe, André Silva. Bei Lüttich kommen nach einer 3:1-Niederlage in Gent gleich vier neue Akteure rein. Duje Čop, Renaud Emond, Mehdi Carcela-González und Collins Fai ersetzen Mergim Vojvoda, Maxime Lestienne, Paul Mpoku und Obbi Oularé (alle Bank).
FC Basel Getafe CF
18:07
Kommen wir direkt zum Personal beider Mannschaften! Bei den Gastgebern aus Basel gibt es im Vergleich zum enttäuschenden 1:1-Remis gegen Neuchatel Xamax FCS drei Veränderungen in der Startelf: Anstelle von Noah Okafor, Alfimico Pululu und Kemal Ademi dürfen Edon Zhegrova, Blas Riveros und Arthur Cabral von Beginn an spielen.
FC Lugano Malmö FF
18:06
Die Bianconeri liegen in der Gruppe B auf dem letzten Platz und stehen gewisser Maßen unter Zugzwang. Erst ein Punkt liegt auf ihrem Konto und für ein Weiterkommen brauchen sie in den letzten drei Gruppenspielen schon ein sehr gutes Abschneiden. Der Gegner heute ist der 20-fache schwedische Meister aus Malmö. Er liegt mit vier Punkten auf dem dritten Platz und könnte heute bei einem Remis im Parallelspiel zwischen Kopenhagen und Kiev die Tabellenführung übernehmen.
FC Basel Getafe CF
18:03
Die Aufstellungen beider Teams sind ab sofort unter Spielschema einsehbar.
FC Basel Getafe CF
18:02
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum vierten Spieltag der Europa League-Gruppenphase! Um 18:55 Uhr empfängt der FC Basel im Spitzenspiel der Gruppe C den FC Getafe.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
17:58
Am 3. Spieltag entschied die Eintracht dieses Duell für sich. Für die Hessen trafen David Abraham (28.) und Martin Hinteregger (73.) zum Sieg, Selim Amallah (82.) gelang noch der Anschlusstreffer zum 2:1.
FC Lugano Malmö FF
17:58
Guten Abend und herzlich willkommen zur Europa League! Für den FC Lugano geht es heute weiter mit einem Heimspiel gegen Malmö FF. Los geht die Partie, die im St.Gallener Kybunpark ausgetragen wird, um 18:55 Uhr.
Standard Lüttich Eintracht Frankfurt
17:49
Herzlich willkommen zur Europa League! Der 4. Spieltag der Gruppenphase steht an, Eintracht Frankfurt reist heute zu Standard Lüttich. Anstoß ist um 18:55 Uhr.
LASK PSV Eindhoven
08:41
Herzlich willkommen zur Europa League zum Spiel in der Gruppe D zwischen LASK und PSV Eindhoven.

LASK kämpft um seine Chance auf den Aufstieg. Im Hinspiel haben die Linzer nur knapp den Sieg verpasst und peilen nun ihren zweiten Sieg in der Europa League an. Der würde ihnen auch in der Tabelle einen Sprung nach oben machen lassen. In der Liga lief es zuletzt für den LASK ideal. In Cup und Liga haben sie fünf Siege in Serie gefeiert, nur das Unentschieden in Eindhoven hat die Serie unterbrochen.

Die Stimmung und das Selbstvertrauen beim LASK sind gut und das soll man auch am Platz gegen Eindhoven sehen. Doch die Motivation bei den Niederländern ist um nichts niederiger - ein Sieg würde die fixe Qualifikation für die k.o. Phase bedeuten. Der LASK will und kann das noch verhindern. Dabei kann Trainer Valérien Ismaël aus dem Vollen schöpfen und sieht auch das Momentum bei seinem Team.

Vorfreude auf das Spiel haben die Linzer auch aufgrund einer möglicherweise vollen Linzer Gugl. Gespielt wird ab 18:55, Schiedsrichter der Partie ist Radu Petrescu aus Rumaänien, seine Assistenten sind Adrian Ghinguleac und Mircea Grigoriu.
Wolfsberger AC İstanbul Başakşehir F.K.
Herzlich willkommen zum 4. Spieltag in der Gruppenphase der UEFA Europa League zum Spiel Wolfsberger AC gegen Istanbul Basaksehir!

Drei Spieltage sind in der Europa League gespielt und der WAC befindet sich voll im Rennen um die Tickets für die K.o.-Phase. Nach sensationellen vier Punkten aus den Spielen gegen Mönchengladbach und AS Roma musste man am vergangenen Spieltag aber eine bittere 0:1-Niederlage gegen Istanbul Basaksehir einstecken. Und genau gegen die soll heute die Revanche gelingen. „Wir wissen, wie richtungsweisend dieses Spiel für uns ist und wollen gegen den technisch schwer gewichteten Gegner alles in die Waagschale werfen", so Trainer Gerhard Struber, der ergänzt: „Wir wollen von der ersten Sekunde an der unangenehme Taktgeber sein."

Die Türken halten ebenso wie der WAC bei vier Zählern. Nach einer 0:4-Niederlage zum Auftakt gegen die AS Roma konnte man ein Remis gegen Gladbach sowie den angesprochenen Sieg gegen den WAC einfahren. Für beide Teams geht es heute somit um ganz wichtige Zähler, ehe es an den beiden abschließenden Spieltagen jeweils gegen die beiden Top-Favoriten der Gruppe geht.

Können sich die Wolfsberger in eine gute Ausgangslage vor den letzten beiden Partien schießen? Anpfiff in Graz ist um 21 Uhr.

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Manchester UnitedBruno FernandesManchester United8630,75
Wolverhampton WanderersDiogo JotaWolverhampton Wanderers6601
Eintracht FrankfurtDaichi KamadaEintracht Frankfurt9600,67
Rangers FCAlfredo MorelosRangers FC8600,75
Sporting CPAndraž ŠporarSporting CP8600,75

Aktuelle Spiele