8. Spieltag
29.09.2019 13:30
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
2:0
SV Sandhausen
Sandhausen
2:0
  • Finn Becker
    Becker
    8.
    Linksschuss
  • Viktor Gyökeres
    Gyökeres
    45.
    Rechtsschuss
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
29.546
Schiedsrichter
Dr. Matthias Jöllenbeck

Liveticker

90
15:26
Fazit:
St. Pauli schlägt Sandhausen verdient mit 2:0 und schiebt sich in der Tabelle einige Plätze nach vorne. Seit der ersten Minute waren die Hausherren die dominantere Mannschaft, sodass es mit einem 2:0 in die Halbzeit ging. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Kiezkicker am Drücker, scheiterten heute allerdings unzählige Male am stark parierenden Fraisl. Sandhausen zeigte zwar keine schlechte Partie kam aber erst am Ende der Begegnung zu Chancen, sodass sich über die Pleite in der Fremde nicht beklagt werden darf. Der SVS ist damit seit drei Spielen ohne Sieg. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
15:23
Spielende
90
15:23
Sobota spielt bei einem Konter den Ball genau in den Lauf von Miyaichi, der auf der halbrechten Seite aus rund 13 Metern ebenfalls am heute überragenden Fraisl scheitert.
90
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
15:19
Einwechslung bei FC St. Pauli: Jan-Philipp Kalla
89
15:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Marvin Knoll
87
15:18
Auf der halbrechten Seite zieht Miyaichi in den Strafraum ein. Der Offensivmann scheitert mit seinem Schuss aus 13 Metern an Paqarada. Anschließend gelangt die Kugel zu Knoll, der aus 13 Metern von der anderen Seite an Fraisl scheitert.
84
15:16
Einwechslung bei FC St. Pauli: Borys Tashchy
84
15:16
Auswechslung bei FC St. Pauli: Viktor Gyökeres
84
15:15
Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
84
15:15
Auswechslung bei FC St. Pauli: Mats Møller Dæhli
84
15:14
Wieder Sandhausen! Auf der halbrechten Seite im St. Pauli-Strafraum kommt Bouhaddouz an den Ball. Aus der Drehung feuert der Angreifer die Murmel auf die Kiste, doch auch er scheitert an Himmelmann.
82
15:12
Gelbe Karte für Mats Møller Dæhli (FC St. Pauli)
Für das Einsteigen gegen Diekmeier gibt es für den Kiezkicker Gelb.
81
15:12
Diekmeier bringt auf der rechten Seite in der eigenen Hälft gleich zwei St. Paulianer zu Fall. Allerdings wurde Diekmeier vorher gefoult, sodass es mit Freistoß für Sandhausen weitergeht.
78
15:09
Julius Biada gewinnt auf der halbrechten Seite das Spielgerät und will die Murmel direkt auf Aziz Bouhaddouz flanken. Der Sandhausen-Kicker bringt seine Hereingabe allerdings nicht an den Mann.
76
15:08
Fast der Anschluss! Von der rechten Seite im St. Pauli-Strafraum flankt Diekmeier flach an den zentralen Fünfer. Dort grätscht Behrens zum Ball, scheitert jedoch im Fallen am rechten Bein von Himmelmann.
75
15:06
So langsam läuft den Gästen die Zeit davon und wirklich gefährlich wurden die Sandhäuser noch nicht.
72
15:03
Einwechslung bei SV Sandhausen: Besar Halimi
72
15:02
Auswechslung bei SV Sandhausen: Philip Türpitz
69
14:59
Auf der halbrechten Seite zieht Bouhaddouz in den Sechzehner ein, doch seine Hereingabe ist zu harmlos und findet im Zentrum keinen Abnehmer.
66
14:58
Fast das 3:0! Gyökeres marschiert halbrechts auf das Tor zu und lässt Zhirov ziemlich lässig stehen. Mit seinem Abschluss aus rund 14 Metern scheitert der Angreifer anschließend an Fraisl.
66
14:56
Aua! Nach einem Eckball krachen im Fünfer Gyökeres sowie Nauber aneinander. Zum Glück scheppern die beiden Akteure nicht mit den Köpfen zusammen, sodass es für die Kicker weitergehen kann.
63
14:53
Können die Wechsel bei den Gästen den erhofften Schwung in der Offensive bringen? Für die letzten 30 Minuten muss dem SVS hier schleunigst etwas einfallen.
60
14:52
Einwechslung bei SV Sandhausen: Julius Biada
60
14:51
Auswechslung bei SV Sandhausen: Mario Engels
59
14:50
Einwechslung bei SV Sandhausen: Aziz Bouhaddouz
59
14:50
Auswechslung bei SV Sandhausen: Robin Scheu
59
14:49
Knoll feuert einen Freistoß aus 25 Metern auf die Kiste, doch der Ball rauscht knapp rechts vorbei. Danach wird erstmal gewechselt.
56
14:47
Es bleibt weiterhin eine sehr interessante Begegnung. Die Hausherren bleiben die dominantere Mannschaft, die die gefährlicheren Chancen vorweisen kann, während Sandhausen aber auch zu seinen Möglichkeiten kommt.
53
14:44
Fast das Eigentor! Behrens dringt halbrechts in den Sechzehner ein und flankt die Kugel nach innen. Dort lenkt Penney den Ball noch leicht ab, sodass das Spielgerät ans rechte Außennetz klatscht.
51
14:41
Sandhausen zeigt sich! Aus 23 Metern halbrechter Position donnert Frey das Spielgerät auf das Tor. Der Schuss hüpft nur knapp am linken Pfosten vorbei.
49
14:40
Von der rechten Seite kommt die nächste Flanke nach innen geflogen. Am zentralen Fünfer geht Gyökeres zum Ball, wird von Nauber allerdings in der letzten Sekunde am 3:0 gehindert.
49
14:38
Auch nach dem Seitenwechsel bleiben die St. Paulianer hellwach und laufen die gegnerischen Akteure schon früh in deren Hälfte an. Auf die Gäste wartet eine Mammut-Aufgabe, wenn hier etwas Zählbares mit nach Hause genommen werden soll.
46
14:36
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt! Beide Mannschaften kehren unverändert auf das Spielfeld zurück.
46
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:20
Halbzeitfazit:
Nach einer ansehnlichen ersten Hälfte führt St. Pauli verdient mit 2:0 gegen Sandhausen. Die Hausherren drückten seit der ersten Minute das Gaspedal durchs, sodass sich zahlreiche Chancen erspielt werden konnten. Bereits nach acht Minuten gingen die Kiezkicker in Front, da die Gäste kein Interesse am verteidigen hatte. Sandhausen versuchte in den ersten 45 Minuten, irgendwie dagegenzuhalten, doch St. Pauli agierte hier zu stark und km in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs folgerichtig zum zweiten Tor. Mit der Intensität darf es gerne weitergehen. Bis gleich!
45
14:20
Ende 1. Halbzeit
45
14:16
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Viktor Gyökeres
Die Bude hatte sich angedeutet! Auf der rechten Seite spielen Miyaichi und Møller Dæhli einen starken Doppelpass. Der Kiezkicker marschiert bis kurz vors rechte Fünfereck und spielt den Ball dann nach innen. Dort ist Gyökeres einen Schritt schneller als Nauber und stochert die Kirsche mit dem rechten Schuh in die Maschen.
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
14:14
Denkste! Fast das 2:0! Kurz vor der Grundlinie auf der rechten Seite kratzt Møller Dæhli noch nach innen. Am linken Fünfereck steigt Gyökeres nach oben und nickt die Murmel an die Unterkante der Latte.
41
14:11
Aktuell gönnen sich beide Mannschaften eine kleine Verschnaufspause, sodass die Partie dem Ende der ersten Halbzeit entgegenplätschert.
38
14:09
An der Seitenlinie ist Koschinat durchaus unzufrieden und schnauzt seine Männer immer wieder an. Vor allem mit seinen Angreifern ist der Trainer unzufrieden, da zu wenige in der gegnerischen Hälfte gepresst wird.
35
14:05
Ein langer Ball wird von Behrens mit dem Kopf verlängert. Himmelmann ist allerdings aufmerksam und donnert die Kugel 20 Meter vor seinem Tor aus der Gefahrenzone.
33
14:03
Die Partie ist weiterhin richtig schön anzusehen, da die Hausherren auf das 2:0 drängen, während die Sandhäuser auch immer wieder Akzente setzen können.
30
14:02
Der folgende Freistoß wird gefährlich! Im Zentrum wird der Ball abgefälscht und kullert ans rechte Fünfereck, wo Knoll angerauscht kommt. Aus kürzester Distanz scheitert der Kicker an Fraisl.
30
14:00
Gelbe Karte für Leart Paqarada (SV Sandhausen)
Auch Paqarada kassiert Gelb, da er Miyaichi auf der rechten Außenbahn ungeschickt von den Beinen holt.
27
13:58
Gelbe Karte für Leo Østigård (FC St. Pauli)
25 Meter vor dem Tor trifft Østigård seinen Gegenspieler mit dem Ellenbogen im Gesicht und kassiert dafür Gelb!
26
13:57
Der erste Versuch aufs Tor! Türpitz feuert den Ball aus 25 Metern zentraler Position aufs Gehäuse, doch das Spielgerät landet ungefährlich in den Armen von Himmelmann.
23
13:53
Nicht schlecht! Erneut bekommen die Sandhausener auf der halblinken Seite einen Freistoß zugesprochen. Diesmal legt sich Paqarada den Ball zurecht. Der Sandhausener zirkelt das Leder mit der linken Innenseite aus 23 Metern an der Mauer vorbei. Der Schuss dreht sich allerdings zu spät, sodass die Kirsche nur ans Außennetz klatscht.
20
13:51
An der zentralen Sechzehnerseite empfängt Behrens das Spielgerät von Diekmeier. Der Angreifer löst sich mit einer Drehung nach rechts lässig vom Gegenspieler und jagt die Murmel anschließend ans rechte Außennetz.
19
13:49
Ohlsson versucht sich von der rechten Außenbahn an einer Flanke, doch die Hereingabe gerät viel zu lang und landet auf der anderen Seite im Aus.
17
13:48
Die Partie bereitet bislang ordentlich Spaß! Beide Mannschaften lassen sich im Mittelfeld viel Raum zum Spielen, sodass die Parteien schon früh in der Begegnung einige gefährliche Chancen vorweisen können. So darf es gerne weitergehen.
14
13:46
Die Sandhausener kontern im Anschluss direkt über die rechte Seite. Diekmeier flankt den Ball links neben den Elferpunkt, wo Behrens an die Kugel kommt. Im letzten Moment ist Becker dazwischen und kann das 1:1 mit dem Kopf verhindern.
14
13:45
Nächstes Ding! Auf der rechten Außenbahn macht Møller Dæhli einige Meter und flankt die Murmel anschließend flach in den Rückraum. Dort trifft Gyökeres die Pille nicht richtig, sodass Fraisl den Schuss aufs linke Eck abwehren kann.
11
13:41
Knoll legt sich einen Freistoß 30 Meter vor dem Tor zurecht. Der Verteidiger hämmert die Murmel auf die Kiste, doch der Ball rauscht deutlich rechts am Tor vorbei.
8
13:38
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Finn Becker
Was machen die Sandhausener da? Von der linken Seite passt Møller Dæhli das Spielgerät ins Zentrum. Dort marschiert Becker zentral auf das gegnerische Gehäuse zu. Bei der Hintermannschaft der Gäste hat niemand Lust, sich der drohenden Gefahr zu stellen, sodass der St. Pualianer einfach aus rund 18 Metern mit dem linken Schlappen abdrücken darf. Der Ball schlägt unten rechts ein.
5
13:36
Gelbwürdiges Foul! Matthew Penney grätscht von hinten in die Beine von Dennis Diekmeier und hat Glück, ohne Karte daonzukommen. Diekmeier darf sich mit seiner Hamburger Vergangenheit natürlich keine Hoffnungen auf Mitleid machen.
4
13:35
Aua! Aus 25 Metern halblinker Position donnert Engels den ersten Freistoß auf den Kasten. Der stramme Schuss kommt allerdings nicht bis dahin, weil der Ball lautstark ins Gesicht von Ohlsson klatscht. Der Akteur steht nach ein paar Augenblicken zum Glück wieder auf den Beinen.
1
13:31
Los geht's im Norden Deutschlands! Die Kiezkicker agiere im braunen Dress von links nach rechts, während die Gäste im weißen Anzug daherkommen.
1
13:30
Spielbeginn
13:20
Beide Mannschaften haben das Aufwärmen abgeschlossen, sodass es hier in wenigen Minuten losgehen kann. Der Leiter der heutigen Partie ist Dr. Matthias Jöllenbeck, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Assistenten Justus Zorn sowie Tim-Julian Skorczyk unterstützt werden wird.
13:08
Auch Übungsleiter Koschinat sprach natürlich über das anstehende Duell mit St. Pauli: "Für den FC St. Pauli war der Heimsieg im Derby gegen den HSV natürlich etwas ganz Besonderes. Die Mannschaft hat dadurch enormen Schwung aufgenommen. Wir haben gegen den VfL Bochum ein inhaltlich schwaches Spiel abgeliefert und sind mit einem blauen Auge davongekommen. Positiv ist, dass die Mannschaft weiter an sich geglaubt hat und im Endeffekt zum Ausgleich kam."
12:57
Wie Luhukay in seiner Pressekonferenz schon angesprochen hatte, sind die Sandhausener sehr stark in die neue Saison gestartet. Die Minimalisten sicherten sich mit einem Torverhältnis von 8:6 nach sieben Spielen elf Zähler, sodass die Gäste aktuell auf der fünften Position rangieren. Nach dem 1:1 gegen Bochum am vergangenen Spieltag soll heute in der Fremde der nächste Sieg her.
12:54
Coach Luhukay fieberte natürlich dem Heimspiel gegen den SVS entgegen: "Ich freue mich auf die Heimspielatmosphäre. Sandhausen ist für viele überraschend gut gestartet. Sie sind gut organisiert und machen es dem Gegner schwer. Sandhausen kommt mit drei, vier Spielern in den Strafraum rein. Deswegen ist es wichtig, dass wir ihre Flanken frühzeitig verhindern. Wir müssen sie sehr ernst nehmen."
12:46
Seit vier Spielen ist St. Pauli in der zweithöchsten deutschen Spielklasse ungeschlagen, sodass es in der Tabelle zuletzt bis auf die zehnte Position nach vorne ging. Gerade der 2:0-Erfolg im Derby gegen Hamburg dürfte die Brust der Hausherren nochmal deutlich breiter gemacht haben. Gegen die Sandhausener soll vor heimischer Kulisse der nächste Sieg her, um sich in der Tabelle an der Konkurrenz vorbeizuschieben.
12:42
Hallo und herzlich willkommen zum 8. Spieltag der 2. Bundesliga am Sonntag! Um 13:30 Uhr stehen sich St. Pauli und Sandhausen im Norden Deutschlands gegenüber.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414