28. Spieltag
11.04.2021 16:00
Beendet
FC Vaduz
FC Vaduz
3:0
FC Sion
FC Sion
0:0
  • Gabriel Lüchinger
    Lüchinger
    75.
    Kopfball
  • Dejan Đokić
    Đokić
    79.
    Kopfball
  • Dejan Đokić
    Đokić
    84.
    Linksschuss
Stadion
Rheinpark
Schiedsrichter
Sandro Schärer

Liveticker

90
17:56
Fazit:
Sandro Schärer pfeift die Partie ab und der FC Vaduz besiegt den FC Sion im Kampf gegen den Abstieg letztendlich deutlich mit 3:0! In der ersten Halbzeit verpassten es die Sittener in Führung zu gehen, was sich nach der Pause gnadenlos gerächt hat. Die Liechtensteiner schlugen dann extrem effizient zu, für die Tore sorgten Gabriel Lüchinger und zweimal Dejan Djokic. Für die Walliser wird es mit dem Klassenerhalt nun richtig schwer, da der Rückstand auf die Konkurrenten bereits sechs Zähler beträgt. Auf der Gegenseite ist beim Team von Mario Frick die Freude selbstverständlich riesig, die ihren dritten Erfolg in Serie feiern können. Damit hat der FCV den neunten Rang gefestigt und ist nach Punkten zum FC Luzern aufgeschlossen.
90
17:50
Spielende
90
17:49
Drei Minuten Nachspielzeit gibt es, am Resultat wird sich aber voraussichtlich nichts mehr ändern. Die Hausherren spielen sich die Kugel nur noch in den eigenen Reihen zu und verwalten den Vorsprung.
90
17:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
17:48
Einwechslung bei FC Vaduz: Fuad Rahimi
89
17:48
Auswechslung bei FC Vaduz: Milan Gajić
86
17:47
Für die Walliser ist der Spielverlauf natürlich maximal bitter. Eigentlich waren sie die bessere und aktivere Mannschaft, doch nach dem Treffer von Gabriel Lüchinger ging plötzlich gar nichts mehr.
84
17:42
Tooor für FC Vaduz, 3:0 durch Dejan Djokic
Jetzt brechen die Sittener ähnlich wie in der vergangenen Woche völlig ein! Linus Obexer dringt völlig unbedrängt von der linken Seite in den Strafraum ein und bedient in der Mitte Dejan Djokic. Der Stürmer muss noch seinen Fuß hinhalten und schiebt aus fünf Metern locker in die linke Ecke ein.
83
17:41
Das ist die absolute Höchststrafe für Yamato Wakatsuki, der vor 20 Minuten erst eingewechselt wurde und jetzt wieder rausgenommen wird. Untröstbar schleicht der Japaner von Feld.
82
17:40
Einwechslung bei FC Sion: Guillaume Hoarau
82
17:40
Auswechslung bei FC Sion: Yamato Wakatsuki
82
17:40
Einwechslung bei FC Sion: Ľubomír Tupta
82
17:40
Auswechslung bei FC Sion: Anto Grgic
79
17:36
Tooor für FC Vaduz, 2:0 durch Dejan Djokic
Unfassbar, lange Zeit passiert gar nichts im Rheinpark und dann schlagen die Ländlekicker direkt doppelt zu! Wieder ist es ein ruhender Ball, den Milan Gajić in den Strafraum hebt. Dort entsteht ein großes Durcheinander, am Ende ist wohl Dejan Djokic mit dem Hinterkopf an der Kugel und auch Jan Bamert berührt das Spielgerät noch, wodurch der Ball im Tor landet. Die Liechtensteiner stehen damit nun vor dem ganz großen Erfolg.
78
17:35
Einwechslung bei FC Vaduz: Yago Gomes
78
17:35
Auswechslung bei FC Vaduz: Matteo di Giusto
78
17:35
Gelb-Rote Karte für Baltazar (FC Sion)
Jetzt wird es noch schwerer für die Sittener! Baltazar war bereits verwarnt und langt dann Pius Dorn völlig unnötig ins Gesicht. Diese Undiszipliniertheit hätte er seinem Team ersparen können.
77
17:35
Gelbe Karte für Ivan Martić (FC Sion)
Ivan Martić bringt Linus Obexer zu Fall und holt sich deswegen die Gelbe Karte ab.
75
17:32
Tooor für FC Vaduz, 1:0 durch Gabriel Lüchinger
Die Ländlekicker gehen tatsächlich in Führung und der Jubel auf der Seite der Hausherren ist grenzenlos! Natürlich richtet es eine Standardsituation, nämlich ein Eckball von Milan Gajić von der rechten Seite. Der Ball fliegt in die Mitte, wo Denis Simani die Kugel zunächst an die Latte köpft. Im Nachsetzen bleibt Gabriel Lüchinger aufmerksam und drückt das Leder aus kurzer Distanz über die Linie, Kevin Fickentscher ist chancenlos.
72
17:30
Wenn es nach vorne geht, dann meistens über die rechten Außenbahn von Matteo Tosetti. Wieder spitzelt er die Kugel in die Mitte, wo sie über Umwege bei Baltazar landet. Seinen Torschluss aus 16 Metern blockt Pius Dorn entschlossen.
69
17:26
Aus der zweiten Reihe sucht Linus Obexer mal den Abschluss. Sein Versuch fliegt aber etwa einen Meter über den Kasten und Kevin Fickentscher muss nicht eingreifen.
67
17:24
Die Walliser erkämpfen sich zwei Corner nacheinander. Beide Hereingaben von Anto Grgic sind jedoch zu schwach getreten, dadurch klären die Liechtensteiner die Situation ohne großen Aufwand.
65
17:23
Eine Flanke aus dem linken Halbfeld Linus Obexer wird plötzlich durch den Wind immer länger. Viel hat da nicht gefehlt, dann wäre die Kugel an den zweiten Pfosten gefallen.
63
17:21
Der FCV bekommt die Chance durch einen Freistoß von der rechten Seite. Bezeichnend für die Begegnung der Ländlekicker ist, dass Milan Gajić damit aber nur die Ein-Mann-Mauer von Yamato Wakatsuki trifft.
60
17:18
Einwechslung bei FC Sion: Sandro Theler
60
17:18
Auswechslung bei FC Sion: Gaëtan Karlen
60
17:18
Einwechslung bei FC Sion: Yamato Wakatsuki
60
17:18
Auswechslung bei FC Sion: Ayoub Abdellaoui
59
17:17
Nach einem Dribbling auf links greift sich Ayoub Abdellaoui an den Oberschenkel und nun liegt verletzt auf dem Rasen. Wahrscheinlich kann er nicht weitermachen.
58
17:16
Bei der Mannschaft von Mario Frick geht in der Offensive noch immer kaum etwas. Daher reagiert der Coach der Liechtensteiner und will mit einem Dreier-Wechsel neue Akzente setzen.
55
17:15
Einwechslung bei FC Vaduz: Linus Obexer
55
17:14
Auswechslung bei FC Vaduz: Nico Hug
55
17:14
Einwechslung bei FC Vaduz: Dejan Djokic
55
17:14
Auswechslung bei FC Vaduz: Mohamed Coulibaly
55
17:13
Einwechslung bei FC Vaduz: Tunahan Çiçek
55
17:13
Auswechslung bei FC Vaduz: Cédric Gasser
55
17:12
Ayoub Abdellaoui zieht eine Hereingabe von der linken Außenbahn an den Elfmeterpunkt, findet dort allerdings keinen Abnehmer. Beide Teams risikieren auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nichts.
52
17:10
Im Mittelfeld treibt Matteo di Giusto lange die Kugel und übersieht dabei Pius Dorn auf der rechten Seite, wo alles offen war. Da fehlte ihm der nötige Überblick.
49
17:07
Die Sittener kombinieren sich über mehrere Stationen nach vorne, wo Matteo Tosetti den Ball von rechts an den Fünfmeterraum hebt. Letztendlich rutscht aber Gaëtan Karlen im Zentrum weg und Joël Schmied köpft das Leder aus dem Strafraum.
46
17:03
Aus 25 Metern sucht Mohamed Coulibaly bereits nach wenigen Sekunden den ersten Abschluss. Die Kugel kullert jedoch weit am Kasten von Kevin Fickentscher vorbei.
46
17:02
Weiter geht’s in Liechtenstein! Jetzt haben die Gastgeber den Wind im Rücken, profitiert die Mannschaft aus dem Fürstentum vielleicht davon und findet besser in die Partie?
46
17:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:52
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit schickt Sandro Schärer die Mannschaften im Rheinpark in die Kabine! Nach 45 Minuten steht es zwischen dem FC Vaduz und dem FC Sion noch 0:0. Dabei vergaben die Walliser zweimal die Möglichkeit zur Führung. Erst köpfte Jan Bamert in der Anfangsphase aus kurzer Distanz an die Latte, dann scheiterte Gaëtan Karlen an einer hervorragenden Parade von Benjamin Büchel. Insgesamt übernahmen die Sittener auf dem Rasen die Initiative, wohingegen die Ländlekicker in der eigenen Hälfte abwarten und auf Umschaltgelegenheiten lauern. Die Chance dazu hat ihnen das Team von Marco Walker allerdings bislang nicht gegeben, weswegen die Hausherren ohne echte Torchance in die Pause gehen.
45
16:47
Ende 1. Halbzeit
43
16:46
Gabriel Lüchinger probiert es nach einem Einwurf mit einer Hereingabe von der rechten Außenbahn. Am zweiten Pfosten lauert der aufgerückte Yannick Schmid, der den Ball per Kopf allerdings weit neben den Kasten setzt.
40
16:43
Jetzt melden sich auch die Ländlekicker endlich mal in der Offensive an. Nico Hug tanzt sich auf der linken Seite in den Strafraum und spielt das Leder anschließend scharf in die Mitte. Jan Bamert bringt seinen Fuß dazwischen, fälscht dabei jedoch beinahe ins eigene Tor ab. Letztendlich rollt der Ball in die Arme von Kevin Fickentscher.
37
16:38
Gelbe Karte für Baltazar (FC Sion)
Die Kugel war längst weg, da tritt Baltazar an der Seitenlinie Pius Dorn in die Beine. Dafür gibt es natürlich die Gelbe Karte, weshalb der Akteur der Gäste im nächsten Spiel gesperrt fehlen wird.
35
16:38
Die Équipe aus dem Rhonetal vergibt die zweite Großchance der Begegnung! Aus dem rechten Halbfeld hebt Matteo Tosetti den Ball gefühlvoll ins Zentrum. Aus fünf Metern drückt dort Gaëtan Karlen das Leder mit dem Kopf auf den Kasten, aber Benjamin Büchel reagiert glänzend und bewahrt sein Team vor dem Rückstand.
34
16:35
Trotzdem findet das Geschehen auf der Rasen zumeist in der Hälfte der Liechtensteiner statt. Nun flankt Matteo Tosetti mal von rechts, zieht das Leder jedoch genau in die Arme von Benjamin Büchel.
30
16:33
Nach einer halben Stunde wird die Partie weiterhin von vielen Zweikämpfen geprägt. Abschlussmöglichkeiten aus dem laufenden Spiel gab es auf beiden Seiten bisher kaum, da die Defensivreihen noch nichts anbrennen lassen.
27
16:29
Die Mannschaft aus dem Fürstentum erspielt sich den ersten Eckball und verfügt dort über eine echte Waffe bei ruhenden Bällen. Innenverteidiger Joël Schmied netzte bei solchen Situationen in dieser Saison bereits sechsmal ein und ist damit der Top-Torschütze bei den Hausherren. In diesem Versuch kommt jedoch noch keine Torgefahr auf.
25
16:28
Auf der Gegenseite dribbelt sich Matteo di Giusto für die Ländlekicker erstmals vor das gegnerische Gehäuse. Der Spieler des FCV verpasst allerdings das Abspiel im richtigen Moment, weshalb die Gäste klären können.
24
16:27
Über Matteo Tosetti landet der Ball im Strafraum bei Gaëtan Karlen. Aus halbrechter Position zieht der Angreifer dann ab, verzieht aber deutlich, sodass das Leder sogar ins Seitenaus fliegt.
22
16:24
Den anschließende Freistoß schlenzt Anto Grgic an den Fünfmeterraum der Hausherren, aber Benjamin Büchel eilt aus seinem Kasten und faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
21
16:22
Gelbe Karte für Nico Hug (FC Vaduz)
Nico Hug legt Anto Grgic auf der rechten Seite mit einem gestreckten Bein, das hat ebenfalls eine Gelbe Karte zur Folge.
18
16:21
Ivan Martić schickt Stürmer Roberts Uldriķis in die Tiefe, aber der Pass gerät viel zu lang. Da hatte wahrscheinlich auch der kräftige Wind seine Finger im Spiel.
16
16:18
Gelbe Karte für Joël Schmied (FC Vaduz)
Früh in der Begegnung gibt es bereits die zweite Gelbe Karte, nachdem Yannick Schmid in einen Zweikampf gegen Ayoub Abdellaoui zu hart einsteigt.
13
16:15
Die Équipe aus dem Rhonetal ist mittlerweile besser in der Partie und verzeichnet deutlich mehr Ballbesitz. Im Gegensatz dazu wartet der FCV erstmal ab und lauert kompakt in der eigenen Hälfte.
9
16:12
Gelbe Karte für Anto Grgic (FC Sion)
Anto Grgic kassiert die erste Verwarnung des Spiels, weil er im Mittelfeld Nico Hug unsanft zu Boden bringt.
8
16:12
Die erste Großchance gehört den Sittenern, wo Jan Bamert die Kugel an die Latte köpft! Nach einer Corner von Anto Grgic setzt sich der Verteidiger im Zentrum gegen Yannick Schmid im Luftduell durch, trifft aus rund zehn Metern aber nur das Aluminium.
7
16:08
Aus der eigenen Hälfte versucht es Yannick Schmid mit einem langen Ball auf Mohamed Coulibaly. Doch Kevin Fickentscher passt auf und fängt das Leder sicher ab. Der Torwart der Gäste kehrt nach Oberschenkelproblemen zurück in den Kasten.
6
16:07
Beide Mannschaften beginnen in den Anfangsminuten ziemlich verhalten. Vor allem für Walliser steht der schöne Fußball aber heute ohnehin nicht im Vordergrund, sondern der leidenschaftliche Kampf.
3
16:04
Im Rheinpark könnte währenddessen auch der Wind eine kleine Rolle spielen, der im ersten Spielabschnitt kräftig in die Richtung des Tores der Liechtensteiner weht. Auf die schwierigen äußeren Bedingungen müssen sich die Akteure definitiv einstellen.
1
16:02
Los geht’s im brisanten Abstiegskracher! Der Schiedsrichter ist am heutigen Nachmittag Sandro Schärer und gibt die Begegnung frei.
1
16:01
Spielbeginn
15:47
Der Coach der Ländlekicker Mario Frick nimmt nach dem Last-Minute-Erfolg gegen den FC Basel zwei Veränderungen vor. Mohamed Coulibaly und Cédric Gasser starten für Dejan Djokic und Manuel Sutter. Gäste-Trainer Marco Walker tauscht nach der Niederlage gegen Bern ebenfalls doppelt aus, sodass Keeper Kevin Fickentscher und Musa Araz in die Startformation rücken.
15:37
Neun Spiele vor dem Saisonende läuten in Sion die Alarmglocken. "Wir sind Abstiegskandidat Nummer eins! Ich mache mir grosse Sorgen", erzählte Präsident Christian Constantin kürzlich zur aktuellen Lage seines Vereins. Ändern sich die Ergebnisse unter dem neuen Coach Marco Walker bei den Rot-Weissen nicht zeitnah, dann ist das Worst-Case-Szenario unvermeidbar. Am vergangenen Sonntag musste die Mannschaft aus dem Rhonetal die nächste schmerzhafte Niederlage im Endspurt verkraften. Gegen den Tabellenführer aus Bern leisteten die Sittener lange Zeit tapfer Gegenwehr und waren teilweise sogar das bessere Team. Kurz vor dem Abpfiff schlug YB aber doch noch eiskalt zu und entführte die Punkte aus dem Wallis.
15:25
Die Liechtensteiner sahen vor dem Jahreswechsel eigentlich schon wie der sichere Absteiger aus, doch seitdem hat sich der FCV eindrucksvoll zurückgekämpft. Hält der Aufwärtstrend an, ist sogar mehr möglich als der neunte Rang, denn der Rückstand auf den FC Luzern auf dem achten Platz beträgt nur noch drei Punkte. "Für uns ist der Meistertitel, wenn wir die Klasse halten. Mindestens Platz neun zu erreichen und über die Barrage die Liga zu halten, das ist unser größtes Ziel. Aber unser ganz, ganz, ganz großes Ziel, unser Traum, ist natürlich Platz acht oder besser. Wir sind auf einem sehr guten Weg, aber es ist wichtig, dass wir es jetzt bis zum Schluss durchziehen", sagte Trainer Mario Frick im Hinblick auf den möglichen Klassenerhalt.
15:13
Es ist am heutigen Sonntagnachmittag definitiv eine richtungweisende Partie im Tabellenkeller. Der FC Vaduz befindet sich weiterhin im Aufschwung und ist nach den beiden überraschenden Auswärtssiegen in Genf (1:2) und Basel (1:2) mit mittlerweile 29 Punkten auf den Barragerang nach vorne gerückt. Bei den Gästen aus dem Rhonetal sieht es dagegen düster aus. Lediglich ein einziger Erfolg sprang für die Walliser aus den letzten neun Begegnungen in der Liga heraus, dadurch hat der FC Sion mit nur 26 Zählern die rote Laterne übernommen. Eine weitere Niederlage könnte bereits eine Vorentscheidung im Kampf um den direkten Abstiegsplatz sein.
14:47
Hallo und herzlich willkommen zum 28. Spieltag in der Super League! Ein Schlüsselspiel im Kampf gegen den Abstieg steht an, der FC Vaduz empfängt den FC Sion. Anstoß im Rheinpark ist um 16:00 Uhr.

FC Vaduz

FC Vaduz Herren
vollst. Name
Fußballclub Vaduz
Stadt
Vaduz
Land
Liechtenstein
Farben
rot-weiß
Gegründet
31.12.1931
Stadion
Rheinpark
Kapazität
7.838

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187