4. Spieltag
06.08.2022 18:00
Beendet
Servette
Servette FC
1:0
FC Winterthur
FC Winterthur
0:0
  • Patrick Pflücke
    Pflücke
    81.
    Elfmeter
Stadion
Stade de Genève
Zuschauer
4.624
Schiedsrichter
Stefan Horisberger

Liveticker

90.
20:01
Fazit:
In die Super League-Annalen wird diese Partie definitiv nicht eingehen. Lange Zeit schaffte es Winterthur mit einer neu formierten Fünferkette, Servette zu neutralisieren. Die erste Halbzeit war daher die langweiligste, die die neue Saison bisher zu bieten hatte. In der zweiten Hälfte verbuchten die Hausherren immerhin eine leichte Leistungssteigerung und schafften es so tatsächlich, per Pflücke-Penalty die drei Punkte am Lac Léman zu behalten und damit vorübergehend die Tabellenführung zu übernehmen. Spielerisch sind auf beiden Seiten jedoch Steigerungen möglich.
90.
19:56
Spielende
90.
19:55
Nicht nur aufgrund der beiden Auswechslungen findet das Geschehen in der Nachspielzeit überwiegend an der Seitenlinie statt. Servette verwaltet den knappen Vorsprung clever.
90.
19:53
Einwechslung bei Servette FC: Moritz Bauer
90.
19:53
Auswechslung bei Servette FC: Patrick Pflücke
90.
19:53
Einwechslung bei Servette FC: Samba Diba
90.
19:52
Auswechslung bei Servette FC: Miroslav Stevanović
90.
19:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90.
19:52
Das ist natürlich ungeschickt von Neftali Manzambi, nach dem harten Einsatz von Nicolas Vouilloz so lange zu diskutieren. Es verstreichen weitere Sekunden.
88.
19:50
Servette gelingt es derzeit gut, den Gast weiter zu beschäftigen und das Geschehen damit vom eigenen Kasten entfernt zu halten. Timothy Fayulu muss einen Distanzschuss von Alexis Antunes entschärfen und schimpft lautstark mit seinen Vordermännern.
86.
19:49
Gelbe Karte für Jérémy Frick (Servette FC)
Auch der Servette-Goalie wird verwarnt, lässt sich bei einem Auskick zu viel Zeit.
85.
19:48
Gelbe Karte für Florian Kamberi (FC Winterthur)
Sekunden nach seiner Einwechslung holt sich der frühere St. Galler Gelb ab.
85.
19:48
Lange Zeit war Winti fast ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt, nun muss plötzlich mindestens ein Treffer her. Florian Kamberi und Samuel Ballet sollen die Offensive beleben.
85.
19:47
Einwechslung bei FC Winterthur: Samuel Ballet
85.
19:46
Auswechslung bei FC Winterthur: Francisco Rodríguez
85.
19:46
Einwechslung bei FC Winterthur: Florian Kamberi
85.
19:45
Auswechslung bei FC Winterthur: Souleymane Diaby
83.
19:44
Die Gelbe Karte hat Lekaj wohl wegen Reklamierens gesehen. Seine Proteste sind da durchaus verständlich, zumindest hätte man sich die Szene noch einmal anschauen können.
82.
19:43
Tooor für Servette FC, 1:0 durch Patrick Pflücke
Halbhoch in die rechte Ecke, Timothy Fayulu war schon auf dem Weg in die andere Richtung.
80.
19:42
Gelbe Karte für Granit Lekaj (FC Winterthur)
Nun gibt es Penalty für die Grenats! Granit Lekaj stellt gegen den diesmal über rechts vorpreschenden Boubacar Fofana den Körper rein. Eine harte Entscheidung.
78.
19:41
Auf der Gegenseite die Riesenchance für Servette! Miroslav Stevanović ist nach einem tollen Steilpass durch die Zentrale auf und davon. Timothy Fayulu kommt weit aus seinem Kasten und grätscht den Bosnier ab. Der Abpraller landet bei Patrick Pflücke, der nur noch die zurückgeeilten Verteidiger überwinden muss - sein Schlenzerversuch auf das weitgehend leere Tor missglückt jedoch völlig, der Deutsche trifft den Ball nicht richtig!
77.
19:39
Die Schlussviertelstunde läuft, beide Teams hoffen noch auf den Lucky Punch. Neftali Manzambi läuft mit Tempo in den Genfer Sechzehner ein und legt für Thibault Corbaz quer, der gerade noch geblockt wird!
75.
19:36
Gelbe Karte für Roy Gelmi (FC Winterthur)
Klares taktisches Foul an Alexis Antunes.
73.
19:34
Fofana läuft sich in den ersten Minuten nach seiner Einwechslung die Seele aus dem Leib. Der hohe Einsatz wird allerdings nicht belohnt, wieder verspringt ihm der Ball.
72.
19:33
Es kommt tatsächlich noch einmal Bewegung in die Partie. Auch Bruno Berner bringt mit Neftali Manzambi einen neuen Offensivmann.
71.
19:33
Einwechslung bei FC Winterthur: Neftali Manzambi
71.
19:32
Auswechslung bei FC Winterthur: Roman Buess
71.
19:32
Lekaj kann weitermachen, eine Flanke durch den Sechzehner allerdings auch nicht verhindern. Boubacar Fofana trifft am langen Eck aus spitzem Winkel das Außennetz.
70.
19:31
Was ist jetzt passiert? Granit Lekaj bleibt nach einem blockierten Schuss von Patrick Pflücke im gegnerischen Strafraum liegen. Es wäre extrem bitter für Bruno Berner, würde er auch seinen zweiten Abwehrhünen verlieren.
68.
19:29
Der eingewechselte Boubacar Fofana wird mit einem langen Auskick von Jérémy Frick auf die Reise geschickt, bei der Annahme verspringt ihm der Ball allerdings ins Out.
66.
19:28
Ein Kopfball in die Arme von Timothy Fayulu reicht schon, damit im Servette-Block fast schon so etwas wie Euphorie ausbricht. Die Genfer scheinen mit den zwei neuen Kräften tatsächlich einen Gang hochschalten zu wollen.
64.
19:25
Auch Bruno Berner nimmt eine Veränderung vor, bringt für das offensive Mittelfeld den ehemaligen Xamaxien Thibault Corbaz.
63.
19:24
Einwechslung bei FC Winterthur: Thibault Corbaz
63.
19:24
Auswechslung bei FC Winterthur: Matteo di Giusto
62.
19:24
Alain Geiger muss schon fast reagieren, das ist er den Zuschauern schuldig. Es kann nur besser werden.
61.
19:23
Einwechslung bei Servette FC: Boubacar Fofana
61.
19:23
Auswechslung bei Servette FC: Ronny Rodelin
61.
19:22
Einwechslung bei Servette FC: Alexis Antunes
61.
19:22
Auswechslung bei Servette FC: Theo Valls
61.
19:22
Sollte man das keine Torchance nennen dürfen, dann steht es nach einer guten Stunde nach Torchancen noch 0:0.
60.
19:21
Darf man das eine Torchance nennen? Miroslav Stevanović hält aus der zweiten Reihe drauf, Timothy Fayulu wehrt den Aufsetzer sicherheitshalber zur Seite ab.
58.
19:20
Matteo di Giusto ist durchaus bemüht, fordert immer wieder den Ball. Allein, er befindet sich in seinen Aktionen zu weit vom gegnerischen Kasten entfernt.
55.
19:17
Der FCW scheint sich jetzt ein wenig mehr zuzutrauen. Es handelt sich jedoch auch bei den Ostschweizern nur um Ansätze, das Spiel bewegt sich weiter auf sehr überschaubarem Niveau.
53.
19:14
Patrick Pflücke passt in die Spitze zu Ronny Rodelin, der den Ball nicht mehr kontrollieren kann. Es ist noch nicht nach das Spiel des erfahrenen Franzosen.
51.
19:12
Roman Buess agiert heute weniger als Mittelstürmer denn als vorderster Verteidiger. Eine etwas verunglückte Rodríguez-Flanke schirmt er noch geschickt ab.
49.
19:11
Servette schaltet sofort wieder den Vorwärtsgang ein. Doch es bietet sich weiterhin das gleiche Bild, Winti stellt die Räume geschickt zu.
46.
19:09
Der zweite Durchgang läuft, für Yannick Schmid geht es tatsächlich nicht weiter. Mal sehen, ob die Winterthurer Defensivabteilung auch ohne den Abwehrchef so standhaft bleibt.
46.
19:09
Einwechslung bei FC Winterthur: Tobias Schättin
46.
19:08
Auswechslung bei FC Winterthur: Yannick Schmid
46.
19:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
18:53
Halbzeitfazit:
Winterthur agiert in einem neuen defensiven Korsett mit Fünferkette und hält die Gefahr damit tatsächlich fast komplett vom eigenen Kasten weg. Das geht allerdings nicht nur zu Lasten der eigenen Offensive, sondern auch der gesamten Partie. Da Servette keine Lösungen findet, war die erste Halbzeit die langweiligste der bisherigen Super League-Saison. Es kann nur besser werden.
45.
18:50
Ende 1. Halbzeit
45.
18:49
Eine Trage muss her. Den Neuzugang aus Vaduz hat es schlimmer erwischt. Bei Bewusstsein ist er jedoch.
45.
18:48
In der wohl letzten Szene wird Yannick Schmid von seinem eigenen Hintermann über den Haufen gelaufen und muss daraufhin im eigenen Sechzehner behandelt werden.
45.
18:47
Patrick Pflücke ist der Aktivposten im Genfer Angriffsspiel. Doch auch er hat kein Glück, schlenzt eine weitere Direktabnahme aus dem Abseits am langen Eck vorbei.
45.
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43.
18:43
Noch ein Eckball für Servette. Diesmal kommt Timothy Fayulu zwar nicht raus, Roman Buess ist aber im eigenen Sechzehner per Kopf zur Stelle.
40.
18:42
Es beginnen die letzten fünf Minuten. Sollte es beim torlosen Unentschieden bleiben, würde das für den noch sieglosen Aufsteiger bereits einen Teilerfolg darstellen.
38.
18:39
Gelbe Karte für Francisco Rodríguez (FC Winterthur)
Jetzt gibt es keine zwei Meinungen, Francisco Rodríguez steigt mit beiden Beinen voraus gegen Miroslav Stevanović ein.
37.
18:38
Ronny Rodelin geht nahe der Seitenlinie zu Fall. Alain Geiger fordert Gelb gegen Yannick Schmid, doch dafür reicht der Schubser nun auch nicht. Einige Spieler nutzen die Unterbrechung für eine weitere Trinkpause.
35.
18:36
Nun mal eine längere Ballbesitzphase der Gäste. Doch zu viel Risiko wollen sie nicht gehen und so sind die offensiven Möglichkeiten begrenzt.
33.
18:34
Immerhin breitet sich nun langsam der Schatten auf großen Teilen des Spielfelds aus. Vielleicht treibt das ja die Laufleistung in die Höhe.
31.
18:32
Die erste halbe Stunde ist um. Es handelt es sich wohl um die schwungloseste halbe Stunde in der bisherigen Super League-Saison.
29.
18:30
Ein Abpraller fällt erneut Patrick Pflücke vor die Füße, dessen flache Direktabnahme stellt Timothy Fayulu jedoch ebenfalls nicht vor Probleme.
27.
18:29
Vielleicht kann man von Servette auch einfach nicht verlangen, gegen den Winterthurer Abwehrriegel allzu viele Lösungen zu finden. Zur Erinnerung: Gegen Sion brachten die Genfer nur einen Abschluss auf das Tor zu Stande.
25.
18:25
Bevor der Corner ausgeführt wird, bittet Stefan Horisberger die Akteure noch zu einer Trinkpause. In Genf herrschen am frühen Abend noch Temperaturen um die 29 Grad Celsius.
23.
18:25
Patrick Pflücke wird eigentlich eng gedeckt, schafft es an der Strafraumkante aber doch noch, sich die Kugel auf den starken rechten Schlappen zu legen. Seinen scharfen Schlenzer auf das kurze Eck wehrt Timothy Fayulu zur Seite ab.
21.
18:23
Man muss dem FCW für den bisher deutlich kompakteren Auftritt ein Lob aussprechen. Leider ist der Unterhaltungswert der Partie aber noch überschaubar.
19.
18:20
Torgefahr ist momentan ein Fremdwort. Winterthur verlagert das Geschehen für einen Freistoß von der Mittellinie komplett in den gegnerischen Sechzehner, die Buess-Kopfballverlängerung im Rückraum streicht jedoch weit am Kasten vorbei ins Toraus.
16.
18:18
So richtig können die Ostschweizer allerdings nicht an ihren schwungvollen Start anknüpfen. Die Partie befindet sich gerade in einer Neufindungsphase.
14.
18:16
Nach längerer Zeit mal wieder ein Winterthurer Nadelstich über den sehr aktiven Souleymane Diaby. Der Außenverteidiger schickt Thibault Corbaz in den Lauf, der aus spitzem Winkel den Corner erarbeitet.
11.
18:12
Gelbe Karte für Roman Buess (FC Winterthur)
Der Angreifer nimmt das Bein im Zweikampf viel zu hoch, fährt Steve Rouiller einmal komplett mit den Stollen über den Hinterkopf.
10.
18:11
Nächster Corner für die Servettiens, Timothy Fayulu pflückt die Hereingabe souverän herunter.
8.
18:09
Gelbe Karte für Timothé Cognat (Servette FC)
Einen möglichen Konter unterbindet Cognat mit einem deutlich zu späten Einsteigen gegen Francisco Rodríguez.
8.
18:08
Nun kann Servette allerdings mit einem einzigen weiten Steilpass Miroslav Stevanović in Szene setzen, der im Direktduell mit Timothy Fayulu aus spitzem Winkel den ersten Corner herausholt.
7.
18:08
Winti überzeugt in der Anfangsphase tatsächlich mit einer kompakten Spielanlage, erwischt am Lac Léman den besseren Start.
5.
18:06
Die Wiederholung zeigt: Der Kontakt kommt tatsächlich auf der Linie zu Stande. Allerdings trifft Rouiller mit seinem rustikalen Einsteigen vor allem den Ball, der Penaltypfiff bleibt aus.
4.
18:05
Steve Rouiller leistet sich am eigenen Sechzehner ein hartes Einsteigen gegen Samir Ramizi. Die Szene wird überprüft, denn möglicherweise fand das Vergehen sogar auf der Linie statt.
3.
18:03
Der Aufsteiger steht in den ersten Minuten tatsächlich tief in der eigenen Hälfte. Und löst dann plötzlich den Konter aus! Linksverteidiger Souleymane Diaby schaltet sich in die Offensive ein und ist gleich zweimal an einer schönen Passstafette beteiligt. Der Abschluss bleibt jedoch aus.
1.
18:01
Und Anpfiff, die Grénats verfügen über den ersten Ballbesitz.
1.
18:01
Spielbeginn
17:59
Tolles Wetter, tolle Stimmung. Es ist alles angerichtet, die Kapitäne Jérémy Frick und Granit Lekaj stehen bei Stefan Horisberger bereits zur Seitenwahl bereit.
17:45
Auch auf Seite der Hausherren kommt es zu Änderungen. Mit Moussa Diallo und Yoan Severin werden die Außenverteidigerpositionen neu besetzt, die erfahrenen Moritz Bauer und Gaël Clichy müssen weichen. Gut möglich, dass sich der erfahrene Franzose eine Blessur zogezogen hat. Ronny Rodelin agiert heute anstelle von Chris Bedia in vorderster Front.
17:38
Jetzt sind die Aufstellungen offiziell. Und tatsächlich, der frühere Sittener Timothy Fayulu erhält im FCW-Gehäuse seine Chance! Zudem rücken Roy Gelmi und Adrian Gantenbein in die neu formierte Fünferkette. Davor soll Eris Abedini abräumen.
17:27
Gut möglich also, dass Bruno Berner heute signifikantere Änderungen vornimmt. Einen ersten Hinweis darauf liefert, dass Timothy Fayulu anstelle von Jozef Pukaj beim Aufwärmen den Kasten hütet. Noch sind die Aufstellungen allerdings nicht offiziell.
17:25
Während man bei den Genfern die offensive Durchschlagskraft wohl auch ein wenig zugusten der defensiven Stabilität opferte, hatte der Aufsteiger aus der Ostschweiz in den letzten Wochen auf beiden Seiten des Feldes Probleme. Vor allem die 1:4-Heimniederlage gegen zuvor noch sieglose Luganesi war ernüchternd, auch in St. Gallen hätte man deutlich mehr als zwei Tore kassieren können.
17:19
Servette ist in der jungen Spielzeit noch ungeschlagen, Winterthur noch ohne Sieg. Allerdings ist auch bei den Genfern noch nicht alles Gold, was glänzt. Beim torlosen Remis im Derby in Sion vor einer Woche blieb die Geiger-Elf offensiv komplett harmlos, brachte nur einen Abschluss auf das Tor zu Stande.
17:14
In anderen Ländern und Ligen wird man über solche Distanzen nur lächeln, die 300 Kilometer nach Genf stellen für den FC Winterthur jedoch tatsächlich die längste Auswärtsreise der Saison dar. Um optimal vorbereitet zu sein, reisten die Ostschweizer bereits am Freitag an.
17:07
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum Start in den Super League-Samstag! Servette empfängt am Lac Léman Aufsteiger Winterthur. Um 18 Uhr geht es los!

Servette FC

Servette FC Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084

FC Winterthur

FC Winterthur Herren
vollst. Name
Fußball Club Winterthur
Stadt
Winterthur
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
10.05.1896
Stadion
Schützenwiese
Kapazität
8.500