4. Spieltag
06.08.2022 20:30
Beendet
Grasshoppers
Grasshopper Club Zürich
3:2
FC St. Gallen
St. Gallen
2:2
  • Emmanuel Latte Lath
    Latte Lath
    5.
    Rechtsschuss
  • Fabian Schubert
    Schubert
    12.
    Linksschuss
  • Francis Momoh
    Momoh
    20.
    Linksschuss
  • Tsiy Ndenge
    Ndenge
    45.
    Linksschuss
  • Tsiy Ndenge
    Ndenge
    69.
    Rechtsschuss
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
6.678
Schiedsrichter
Luca Piccolo

Liveticker

90.
22:31
Fazit:
Nach der müden Nummer zwischen Servette und Winterthur geht am späten Samstagabend so richtig die Post ab! St. Gallen erwischte den besseren Start und schraubte sich früh mit zwei Toren in Führung. Dass die Espen in dieser starken Phase nicht noch einen dritten Treffer erzielten konnten, ist ihnen im weiteren Spielverlauf wohl zum Verhängnis geworden. Denn GC war in der Folge zwar keineswegs die dominierende Mannschaft, den Zürchern gelangen in einem offenen Schlagabtausch über die weitere Spielzeit verteilt aber die nächsten drei Tore und drehte die Partie komplett. Tsiy Ndenge, der in vier Jahren Super League noch auf seinen ersten Torerfolg wartete, schnürte einen Doppelpack. In der Schlussphase wurde es noch hitzig, der Frust der Gäste über die vermeidbare Niederlage war deutlich zu spüren.
90.
22:26
Spielende
90.
22:26
Petar Pušić benimmt sich zwar auch nicht astrein, als er Lawrence Ati-Zigi die Kugel beim Auskick wegspitzelt. Ein Tritt von hinten in die Beine des Zürchers muss es aber nun wirklich nicht sein! Klare Unsportlichkeit des Goalies.
90.
22:25
Gelbe Karte für Petar Pušić (Grasshopper Club Zürich)
90.
22:24
Rote Karte für Lawrence Ati-Zigi (FC St. Gallen)
90.
22:23
André Moreira darf sich die Kugel zum Auskick hinlegen. Auch in sechs Minuten Nachspielzeit sind die Gäste kein einziges Mal gefährlich geworden.
90.
22:22
Pušić taucht erneut im gegnerischen Drittel auf. Gegen zwei Mann kann er sich letztlich zwar nicht behaupten, nimmt aber wertvolle Sekunden von der Uhr.
90.
22:20
Der eingewechselte Publikumsliebling Petar Pušić hat die Chance, den Sack zuzumachen, setzt frei vor Lawrence Ati-Zigi aber etwas zu hoch an!
90.
22:19
Die Fans setzen zu einem Pfeifkonzert an, können die lange Nachspielzeit nicht verstehen. So viele Unterbrechungen hat es tatsächlich nicht gegeben.
90.
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
90.
22:18
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Tomás Ribeiro
90.
22:18
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Georg Margreitter
90.
22:18
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Meritan Shabani
90.
22:18
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Renat Dadashov
88.
22:16
Der aufgerückte Außenverteidiger Daouda Guindo kommt aus dem Rückraum zum Abschluss, André Moreira taucht aber rechtzeitig ab.
87.
22:15
Vieles findet derzeit im Mittelfeld statt. Beide Teams scheinen in dieser intensiven Partie bereits ihr Pulver verschossen zu haben. Wenn überhaupt, dann könnten die Joker St. Gallen wohl noch den Ausgleich bescheren.
86.
22:13
Gelbe Karte für Georg Margreitter (Grasshopper Club Zürich)
84.
22:12
Gregory Karlen gibt sein Debüt für die Espen! Der gebürtige Walliser war die letzten Jahre in Thun aktiv und soll in der Ostschweiz nun den abgewanderten Víctor Ruiz ersetzen.
84.
22:12
Einwechslung bei FC St. Gallen: Leonidas Stergiou
84.
22:11
Auswechslung bei FC St. Gallen: Basil Stillhart
83.
22:11
Einwechslung bei FC St. Gallen: Gregory Karlen
83.
22:11
Auswechslung bei FC St. Gallen: Fabian Schubert
82.
22:10
Die letzten Direktduelle im Letzigrund entschied GC mit 5:2 und 3:2 für sich. Ein erneutes 3:2 wäre also kein Ergebnis, das man nicht hätte vorhersehen können.
80.
22:08
Julian von Moos wird mal wieder mit einem langen Ball auf die Reise geschickt, doch André Moreira antizipiert und ist mit dem Kopf zur Stelle. So richtig zwingend ist das weiter nicht, was die Zeidler-Elf im zweiten Durchgang auftischt.
78.
22:06
Fabian Schubert ärgert sich, denn bei der Flanke von Daouda Guindo hätte er nicht im Abseits gestanden. Aus spitzem Winkel und unorthodoxer Abschlussposition trifft er jedoch nur das Außennetz.
76.
22:05
Weitere Veränderungen auf beiden Seiten. Momoh und Latte Lath dürfen sich für ihre Tore feiern lassen, auch wenn bei den in Rückstand liegenden Gästen natürlich weniger Freude herrscht.
76.
22:04
Einwechslung bei FC St. Gallen: Alessio Besio
76.
22:04
Auswechslung bei FC St. Gallen: Emmanuel Latte Lath
76.
22:04
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Petar Pušić
76.
22:04
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Francis Momoh
75.
22:03
Eine Viertelstunde bleibt den Espen noch. Angesichts der hohen Anzahl an herausgespielten Chancen wäre es bitter, würden sie tatsächlich punktlos die Heimreise antreten.
73.
22:02
Jetzt ist es soweit, Peter Zeidler bringt mit Randy Schneider und Jérémy Guillemenot zwei neue Offensivkräfte. Der Neuzugang aus der Challenge League konnte die Erwartungen in seinen ersten Teileinsätzen noch nicht ganz erfüllen.
73.
22:01
Einwechslung bei FC St. Gallen: Jérémy Guillemenot
73.
22:01
Auswechslung bei FC St. Gallen: Christian Witzig
73.
22:00
Einwechslung bei FC St. Gallen: Randy Schneider
73.
22:00
Auswechslung bei FC St. Gallen: Lukas Görtler
70.
22:00
Der Treffer wird in Volketswil noch einmal überprüft. Nach kurzem Check ist allerdings klar: GC führt tatsächlich mit 3:2!
69.
21:57
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 3:2 durch Tsiy Ndenge
In vier Jahren in der Schweiz hat Tsiy Ndenge kein einziges Tor erzielt und heute trifft er gleich doppelt! Den Corner von rechts pflückt Francis Momoh herunter und legt ihn eher unfreiwillig dem Deutschen vor die Füße. Der lässt sich nicht zweimal bitten und spitzelt die Kugel aus drei Metern unter den Querbalken!
68.
21:56
Momentan erlebt GC wieder eine bessere Phase. Einen Freistoß von links zirkelt Dominik Schmid direkt auf den Kasten, Lawrence Ati-Zigi muss die Kugel mit den Fingerspitzen über die Querlatte lenken. Möglicherweise sollte auch Peter Zeidler über erste personelle Veränderungen nachdenken.
65.
21:53
Dafür treten von Moos und Schubert umso mehr in Erscheinung! Von Moos wird mit einem weiten Ball auf die Reise geschickt und zieht zwei Verteidiger sowie den Goalie auf sich. Auch unter Bedrängnis schafft er es noch, für Schubert querzulegen, der allerdings mit einem zu unplatzierten Ball an André Moreira scheitert.
64.
21:52
Die Partie wird weiterhin höchst intensiv geführt, allerdings bleiben die Torraumszenen momentan aus. Auf St. Galler Seite ist Latte Lath ein wenig untergetaucht.
62.
21:50
Zuerst einmal betritt Christián Herc den Rasen, der in der abgelaufenen Spielzeit noch Stammkraft war.
62.
21:50
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Christián Herc
62.
21:49
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Amir Abrashi
60.
21:49
Eine Stunde ist gespielt. Die ersten personellen Änderungen können nicht mehr lange auf sich warten lassen, möglicherweise erhält GC's vielversprechender Neuzugang Meritan Shabani heute mehr Einsatzzeit als nur eine Minute wie gegen Lugano und YB.
58.
21:46
Als Beweis dient das Abseitstor von Julian von Moos. Der Basler ist frei durch und schiebt die Kugel lässig an Moreira vorbei, doch die Fahne ist dabei schon oben.
57.
21:45
Wieder Sutter, diesmal aus spitzem Winkel. André Moreira ist zwar erneut zur Stelle, doch die Zeidler-Elf wird gerade wieder stärker.
55.
21:43
Patrick Sutter schaltet sich in den Angriff ein und verschafft sich mit einem Haken Platz. André Moreira muss den Distanzschuss entschärfen. Beide Goalies haben heute eine Menge zu tun.
53.
21:41
Kleinigkeiten entscheiden, auf welche Seite das Pendel schlägt. So hat Basil Stillhart gerade die Chance, einen vielversprechenden Gegenangriff einzuleiten, spielt Tsiy Ndenge das Leder aber in die Füße.
51.
21:38
Plötzlich setzen sich die Espen wieder im letzten Drittel fest. In dieser Begegnung kann man weiter überhaupt keine Tendenz ausmachen.
49.
21:37
Nun darf St. Gallen zweimal in Folge von der Eckfahne antreten, André Moreira geht mit nur einer Faust hin.
47.
21:35
GC erwischt den besseren Start. Dominik Schmid legt von links quer für Hayao Kawabe, der sich mit einem weiteren Schritt Richtung Zentrale in Schussposition bringt und das rechte Winkeleck nicht weit verfehlt.
46.
21:34
Gelbe Karte für Emmanuel Latte Lath (FC St. Gallen)
Und auch die erste Verwarnung lässt nicht lange auf sich warten, Latte Lath trifft Abrashi am Kopf.
46.
21:33
Was ist das denn? Den Anstoß führen die Hoppers blitzschnell aus und setzen mit einem langen Ball Dominik Schmid in Szene, der die Kugel am linken Eck nach nur acht Sekunden aber nicht richtig trifft.
46.
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
21:23
Halbzeitfazit:
Im Letzigrund wird einiges geboten. St. Gallen legte los wie die Feuerwehr und ging früh durch Fabian Schubert und Emmanuel Latte Lath in Führung - angesichts der katastrophalen Defensivleistung der Hoppers hätte der Vorsprung auch noch größer ausfallen können. Stattdessen stabilisierte sich die Contini-Elf aber leicht und erzielte tatsächlich erst den Anschluss durch Francis Momoh und kurz vor der Pause auch noch den Ausgleich durch Tsiy Ndenge - angedeutet hatten sich beide Treffer eher nicht. Man darf gespannt sein, wie es hier nach dem Seitenwechsel weitergeht.
45.
21:18
Ende 1. Halbzeit
45.
21:18
Gelbe Karte für Peter Zeidler (FC St. Gallen)
45.
21:17
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 2:2 durch Tsiy Ndenge
Die offizielle Nachspielzeit ist bereits abgelaufen, da fasst sich Tsiy Ndenge aus der zweiten Reihe ein Herz und jagt aus halblinker Position einen wunderschönen Schlenzer in das lange Eck. Das erste Super League-Tor für den Deutschen!
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45.
21:16
Über Umwege landet die Hereingabe von der Eckfahne im Rückraum bei Latte Lath, der seinem ersten Nachnamen alle Ehre macht und eine Bogenlampe auf die Oberkante der Querlatte setzt!
44.
21:15
Emmanuel Latte Lath belässt es diesmal beim Pass in die Mitte anstatt der Einzelaktion. Dafür schlägt Christian Witzig einen mutigen Haken und holt mit seiner geblockten Hereingabe einen Corner heraus.
42.
21:12
...und dann ist Hayao Kawabe doch mal durch und zwingt Lawrence Ati-Zigi mit einem strammen Schuss aus vollem Lauf zu einer Glanztat! Es ist eine seltsame Partie bislang, aber mit großem Unterhaltungswert.
39.
21:11
GC verfügt mittlerweile über deutlich mehr Spielanteile als noch zu Beginn der Partie, wirkt auf dem Weg nach vorne aber weiter zu sperrig. Immerhin springt mal ein Corner raus, doch dieser bringt nichts ein.
37.
21:08
Die Espen haben definitiv wieder in das Spiel gefunden. Eine schöne Kombination schickt Julian von Moos an die linke Strafraumkante, der frühere Basler findet Fabian Schubert im Zentrum. Im Eins-gegen-Eins behält André Moreira gerade noch die Oberhand!
34.
21:05
Gelbe Karte für Christian Witzig (FC St. Gallen)
Im Gegenzug muss Youngster Witzig hinten aushelfen.
34.
21:05
Die Zeidler-Elf nimmt wieder Fahrt auf. Zum ersten Mal zeigt Emmanuel Latte Lath Schwächen bei der Ballannahme, sonst wäre er wohl direkt zum Abschluss gekommen. So muss er in Richtung Grundlinie ausweichen und geht dort zu Fall. Luca Piccolo entscheidet jedoch sofort auf Weiterspielen.
32.
21:02
Nun lässt sich André Moreira mit dem Auskick allerdings zu viel Zeit. Christian Witzig geht tatsächlich dazwischen und legt ab für Fabian Schubert, der mit dem Schuss am Goalie scheitert und sich bei der Aktion auch noch leicht verletzt. Das hätte auch anders ausgehen können!
31.
21:01
Eine gute halbe Stunde ist gespielt. Das St. Galler Offensivfeuerwerk der ersten Viertelstunde ist mittlerweile komplett abgebrannt, die Espen warten schon eine ganze Weile auf eine erneute Torannäherung.
29.
21:00
Die Chance auf das 2:2! Francis Momoh kann es wohl selbst nicht so richtig fassen, dass er nach einem Steilpass plötzlich frei vor Lawrence Ati-Zigi auftaucht. Aus leicht spitzem Winkel schiebt er dem Goalie die Keeper in die Arme und verpasst den Doppelpack.
27.
20:58
Die Contini-Elf verschiebt nun deutlich nach vorne, verlagert das Geschehen teils komplett in die St. Galler Hälfte. Allein die Abstimmung auf den letzten Metern stimmt oft nicht.
25.
20:55
Weiterhin ist hier richtig Tempo drin. Balsam für die Augen nach dem eher müden Kick zwischen Servette und Winterthur.
22.
20:53
So schlecht waren die Hoppers auch vorher eigentlich nicht im Spiel, das Abwehrverhalten war nur katastrophal. Nun sehen aber auch die Espen hinten nicht gut aus, vielleicht hat die Kopfverletzung von Maglica noch eine Rolle gespielt.
20.
20:50
Tooor für Grasshopper Club Zürich, 1:2 durch Francis Momoh
Alles wieder offen! Die Zürcher kontern überfallartig. Bendegúz Bolla schlägt von rechts eine scharfe Hereingabe, Francis Momoh hält aus sieben Metern den Fuß rein. So einfach kann es gehen!
19.
20:49
Maglica hat den Schmid-Freistoß mit dem Kopf abgewehrt und lässt sich sicherheitshalber behandeln. Die Partie ist unterbrochen.
18.
20:48
Auch einen Freistoß bekommen die Hoppers zugesprochen, Dominik Schmid bleibt aus halbrechte Position aber an der Mauer hängen.
16.
20:47
Gelbe Karte für Matej Maglica (FC St. Gallen)
Aber das kann sich ja noch ändern. Renat Dadashov erarbeitet sich gegen Matej Maglica einen klaren Geschwindigkeitsüberschuss und kann nur noch mit einem harten Einsteigen gestoppt werden.
16.
20:46
Es ist ein wenig auch das Stürmerduell zwischen Renat Dadashov und Emmanuel Latte Lath, die beide ein wenig zu gut für diese Liga wirken. In der ersten Viertelstunde geht der Vergleich klar an den St. Galler.
15.
20:45
Gelbe Karte für Bendegúz Bolla (Grasshopper Club Zürich)
Erneut kommt ein Zürcher deutlich zu spät, diesmal immerhin auf Höhe der Mittellinie.
14.
20:44
Immerhin mal ein Corner für die Hoppers, Lawrence Ati-Zigi kommt jedoch weit raus und ist mit beiden Händen zur Stelle.
12.
20:42
Tooor für FC St. Gallen, 0:2 durch Fabian Schubert
St. Gallen führt mit zwei Toren, und das geht auch nach weniger als einer Viertelstunde in dieser Höhe in Ordnung! Fabian Schubert erobert selbst im letzten Drittel den Ball, legt raus zu Julian von Moos und bekommt die Kugel umgehend wieder. Frei vor André Moreira bleibt der Österreicher cool und schiebt links ein!
10.
20:41
Die nächste schöne Kombination der Ostschweizer! Julian von Moos macht einen weiten Ball von Daouda Guindo an der Torauslinie fest und legt zurück zu Emmanuel Latte Lath, der diesmal aus zehn Metern gerade noch an einem Abwehrbein scheitert!
9.
20:39
Den Hausherren steht schon jetzt die Fassungslosigkeit ins Gesicht geschrieben. Da haben sie sich von den mutigen Espen überrumpeln lassen.
7.
20:38
Gleich die nächste Chance, diesmal bekommt Moreira das Eck gegen den aus nächster Nähe köpfenden Julian von Moos auf der anderen Seite gerade noch zu.
5.
20:35
Tooor für FC St. Gallen, 0:1 durch Emmanuel Latte Lath
Die frühe Führung für die Espen! Emmanuel Latte Lath hat im gegnerischen Sechzehner vier Gegenspieler um sich. Doch keiner geht wirklich drauf, Latte Lath beweist zudem eine sehr enge Ballführung und tunnelt einen Verteidiger. Aus spitzem Winkel jagt er die Kugel an André Moreira vorbei in die Maschen, tolle Einzelaktion!
3.
20:34
Renat Dadashov zeigt ein erstes Mal seine guten Anlagen und setzt zum Sprint an. Doch auch Lawrence Ati-Zigi ist schnell und klärt gerade noch vor dem Angreifer.
1.
20:32
Mit Anstoß für die Ostschweizer geht es los. Den prall gefüllten Auswärtsblock haben sie im Rücken.
1.
20:30
Spielbeginn
20:30
Die Gäste fallen schon vor Spielbeginn durch ihre Farbwahl auf. Als wären die neuen schwarzen Auswärtstenüs mit grünen Blitzen nicht schon genug, hat sich Peter Zeidler ein pinkes Polohemd übergestreift.
20:23
In der vergangenen Saison verfügte GC mit drei Siegen aus vier Spielen über die bessere Bilanz in den Direktduellen. Im Letzigrund fielen dabei immer zahlreiche Tore, die Hoppers setzten sich mit 5:2 und 3:2 durch.
20:08
Die beiden Neuzugänge Vallci und Karlen sitzen bei den Espen vorerst auf der Bank. Ebenso Leonidas Stergiou, bei dem weiter über einen Wechsel spekuliert wird. Dafür ist Lukas Görtler nach abgelaufener Sperre wieder dabei. Auf GC-Seite darf Neuzugang Renat Dadashov zum ersten Mal von Beginn an ran.
19:57
Unter der Woche hat sich bei den Ostschweizern personell noch einiges getan. Víctor Ruiz, Leistungsträger der erfolgreichen letzten Jahre, ist nach Saudi-Arabien abgewandert. Dafür wurde mit Albert Vallci ein polivalenter Verteidiger verpflichtet, der in dreieinhalb Jahren in Salzburg trotz langwieriger Verletzung immerhin auf 59 Pflichtspiele kam. Grégory Karlen, langjähriger Thuner, soll Ruiz im Mittelfeld ersetzen.
19:51
Beide Teams durften am vergangenen Wochenende nicht unbedingt zu erwartende Punktgewinne feiern. GC nahm einen Punkt aus Bern mit, nachdem Nsame es vor der Pause mit einem verschossenen Penalty verpasst hatte, die Führung für YB auszubauen. So gelang dem eingewechselten Neuzugang Renat Dadashov mit dem gefühlt ersten Ballkontakt der Ausgleich, GC konnte das 1:1 über die Zeit bringen. St. Gallen setzte sich zuhause überraschend, aber nicht unverdient mit einem Von Moos-Doppelpack gegen den amtierenden Meister FCZ durch.
19:35
Platz Zwei gegen Platz Vier – GC und St. Gallen sind gut aus den Startlöchern gekommen. An den gelungenen Auftakt soll heute angeknüpft werden, um 20:30 Uhr geht es im Letzigrund los!

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

FC St. Gallen

FC St. Gallen Herren
vollst. Name
Fussball Club Sankt Gallen
Stadt
St. Gallen
Land
Schweiz
Farben
grün-weiß
Gegründet
19.04.1879
Stadion
Kybunpark
Kapazität
18.026